Mein Konto
    2x Batman, Supergirl & Flash in einem Film: Das müsst ihr über das DC-Abenteuer "The Flash" wissen
    Von Annemarie Havran — 27.06.2021 um 12:00

    The Flash ist zwar ein blitzschneller Held, doch die Entstehung seines Solo-Films im DC-Kino-Universum verlief im Schneckentempo. Nun ist es aber endlich bald so weit: „Flash“ startet 2022. In unserem Video erfahrt ihr alles, was ihr wissen müsst.

    Aquaman, Wonder Woman, Superman… sie alle haben schon ihre eigenen Solo-Filme im DC-Kino-Universum. Doch ausgerechnet das schnellste Mitglied der Justice League legte mit seinem Solo einen langsamen Start hin. Warum es so lange gedauert hat, bis wir „The Flash“ dann endlich im Kino sehen – nämlich am 3. November 2022 –, erklärt euch FILMSTARTS-Videoredakteur Sebastian Gerdshikow im obigen Video.

    Aber natürlich hat Sebastian nicht nur die schwierige Entstehungsgeschichte des DC-Abenteuers unter die Lupe genommen, sondern fasst für euch alle wichtigen Infos zusammen: Wer spielt mit? Welche Superhelden treten auf? Und worum geht es eigentlich in „The Flash“?

    Das Multiversum

    Tatsächlich sind gerade die beiden letzten Fragen gar nicht so leicht zu beantworten, wie man vielleicht denken mag. Stichwort: Multiversum. Denn „The Flash“ orientiert sich an der „Flashpoint“-Storyline aus den Comics und in der geht es um alternative DC-Welten – das klingt schon jetzt irgendwie nach Kopfschmerzen, aber wir gehen mal davon aus, dass das im Film schön ordentlich für uns aufgedröselt wird.

    Jetzt ist auch klar, warum die Frage, welche Superhelden mitspielen, nicht so einfach zu beantworten ist. Denn in verschiedenen Welten können auch die Helden mehrmals existieren – aber dann jeweils andere Identitäten, ganz andere Hintergründe und Geschichten haben. So wird es im DC-Kinouniversum nun möglich sein, die verschiedenen Inkarnationen von Helden aus bisherigen Filmen und Serien in einem Universum zu einen, ohne dass sie sich gegenseitig ausschließen. Sie existieren eben parallel!

    Batman und Batman…

    Für „The Flash“ heißt das konkret: Es gibt Batman (Michael Keaton) und Batman (Ben Affleck), und es gibt The Flash (Ezra Miller), aber auch The Flash (Grant Gustin)… dass mit Grant Gustin der Flash aus der gleichnamigen TV-Serie einen Cameo-Auftritt hat, ist bislang zwar nur ein Gerücht, würde uns aber nicht überraschen. Supergirl mischt übrigens auch in „The Flash“ mit – da wissen wir aber bislang nur von einer Inkarnation, gespielt von Sasha Calle.

    Ihr seht also: Es wird kompliziert, aber auch spannend! Und dabei sind ja bislang nur wenige Informationen bekannt – wir rechnen also mit noch ein paar handfesten Überraschungen.

    „The Flash“ startet am 3. November 2022 im Kino, Regie führt „Stephen Kings ES“-Regisseur Andy Muschietti.

    Offizieller Titel von "Aquaman 2" enthüllt: Der DC-Held lüftet das größte Geheimnis von Atlantis!
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top