Mein Konto
    Der Action-Blockbuster "Fast & Furious 9" spaltet die Redaktion: Großer Spaß oder großer Schwachsinn?
    15.07.2021 um 12:30
    Christoph Petersen
    Christoph Petersen
    -Chefredakteur
    Egal ob völlig abgedreht wie bei „Fast & Furious 9“ oder gnadenlos präzise wie bei „The Raid“ – Hauptsache bei der Action kein langweiliges Mittelmaß!

    In „Fast & Furious 9“ geht es ab ins Weltall – und zwar nicht in einer herkömmlichen Rakete, sondern stilecht im Auto. In unserer Podcast-Diskussion haben zwei von uns selbst daran noch mächtig Spaß – aber einer steigt auch endgültig aus.

    Universal Pictures Germany

    Die Blockbuster der „Fast & Furious“-Reihe übertreiben von Film zu Film immer noch ein bisschen mehr mit der Auto-Action, die längst jede Bodenhaftung verloren und nur noch wenig mit den Straßenrennen-Wurzeln des Franchises zu tun hat. Ein Teil des Publikums steigt deshalb mit jedem neuen Teil aus – während der Rest noch immer höllisch Spaß mit den atemberaubenden Gaga-Übertreibungen hat.

    Aber wie ist es jetzt bei „Fast & Furious 9“: Treibt es Reihen-Rückkehrer Justin Lin mit dem testosterongetränkten Action-Schmarrn endgültig zu weit? Nimmt man Vin Diesel, Michelle Rodriguez & Co. die ständige „Familie“-Predigt noch ab? Wie schlägt sich John Cena als neuer Bösewicht? Und wäre Dominic Toretto nicht im MCU viel besser aufgehoben als in seinem eigenen Kino-Franchise?

    Keine Einigkeit über "Fast & Furious 9"

    All diese Fragen diskutieren Podcast-Moderator Sebastian Gerdshikow, FILMSTARTS-Chefredakteur Christoph Petersen und Blockbuster-Aficionado Julius Vietzen in der neuen Folge von Leinwandliebe – und in einigen ganz zentralen Punkten sind sie sich diesmal gar nicht einig. Also hört doch mal rein – entweder gleich hier, oder ihr abonniert den FILMSTARTS-Podcast „Leinwandliebe“ einfach in der Podcast-App eurer Wahl:

    Darum geht’s in "Fast & Furious 9"

    Dominic Toretto (Vin Diesel) stößt diesmal auf seinen lange verschollenen Bruder Jacob (John Cena), der inzwischen jedoch mit dem soziopathischen Milliardärs-Sprössling Otto (Thue Ersted Rasmussen) kooperiert, um mit Hilfe einer geheimen Militärwaffe die Weltherrschaft an sich zu reißen.

    Dom kehrt also noch mal aus dem wohlverdienten Ruhestand zurück, um mit Hilfe seiner „Familie“, zu der neben Letty (Michel Rodriguez) u.a. auch Mia (Jordana Brewster), Roman (Tyrese Gibson), Tej (Ludacris) und Rückkehrer Han (Sung Kang) gehören, noch ein letztes Mal den Planeten zu retten…

    (Wobei wir natürlich wissen, dass „Fast & Furious 10“ und sogar „Fast & Furious 11“ längst in den Startlöchern stecken, weshalb es mit der Rente für Dom wohl auch diesmal nichts werden wird.)

    Das Kinoprogramm für "Fast & Furious 9"
    Leinwandliebe unterstützen

    Wir freuen uns übrigens weiterhin, wenn ihr unseren Podcast euren Freunden empfehlt, in den Sozialen Medien teilt oder uns eine Bewertung in der Podcast-App eurer Wahl und/oder eine Rezension bei Apple Podcasts hinterlasst.

    Das hilft uns dabei, Leinwandliebe noch bekannter zu machen und euch gerade jetzt, wo die Kinos wieder geöffnet haben, weiter regelmäßig große Neustarts vorstellen zu können.

    Außerdem wollen wir uns an dieser Stelle wie immer für eure zahlreichen Themenvorschläge und Rückmeldungen bedanken, die uns sehr dabei helfen, unseren Podcast zu verbessern. Schickt uns gerne weiterhin eure Ideen und Feedback aller Art per Mail an leinwandliebe@filmstarts.de.

    Leinwandliebe findet ihr überall dort, wo es Podcasts gibt – von Spotify über Apple Podcasts bis hin zu Deezer und vielen weiteren Apps (z.B. Audio Now). Falls ihr uns abonniert, denkt am besten auch daran, die Benachrichtigungsfunktion in eurer App anzuschalten, damit ihr keine neue Folge verpasst.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top