Mein Konto
    "Game of Thrones"-Nachschub ohne Ende: Es sind noch zwei weitere neue Serien in Entwicklung
    16.07.2021 um 19:40
    Tobias Mayer
    Tobias Mayer
    -Redakteur
    Tobias liebt „Star Wars 8“ – und noch sehr, sehr viele andere Filme. Kino ist dabei immer eine gute Idee (zu jeder Jahreszeit).

    Der verlässliche Hollywood Reporter berichtet, dass HBO an zwei weiteren Animationsserien zu „Game Of Thrones“ arbeitet, zusätzlich zu den Live-Action-Projekten, die in Entwicklung sind. Welche Serien tatsächlich erscheinen, bleibt aber abzuwarten.

    HBO

    Wer bei all den Nachrichten zu kommenden „Game Of Thrones“-Serienprojekten die Übersicht verloren hat, dem machen wir es jetzt ganz leicht: Garantiert wird erst mal nur eine Serie kommen, das Prequel „Game Of Thrones: House Of The Dragon“ nämlich, das derzeit in Dreh ist und 2022 veröffentlicht wird. Unterdessen arbeitet der Sender HBO aber an mehreren weiteren Ideen, die umgesetzt werden können, aber nicht müssen. Dazu gehören anderem Live-Action-Serien wie „9 Voyages“ von „Rome“-Schöpfer Bruno Heller und auch eine animierte Serie.

    Nun wurde bekannt, dass an zwei weiteren Animationsserien gewerkelt wird, insgesamt sind es jetzt also drei – und zu einer davon sind sogar Infos durchgesickert.

    Serie im Goldenen Kaiserreich von Yi Ti

    Der Hollywood Reporter berichtet, dass eine der drei Animationsserien im Goldenen Kaiserreich von Yi Ti spielen soll. Das Reich liegt auf dem Kontinent Essos nahe der südöstlichen Grenzen der bekannten Welt. Die Gesellschaft dort gehört zu den ältesten und fortgeschrittensten Gesellschaften überhaupt, George R. R. Martin ließ sich hier vom China der Jahre 900 bis 1800 n. Chr. inspirieren und so ergibt sich ein Kontrast zu den Regionen und Völkern von Westeros, die ans europäische Mittelalter erinnern. Eine „Yi Ti“-Animationsserie könnte prächtig aussehen und würde den bekannten „Game Of Thrones“-Look erweitern, aber warten wir es erst mal ab, wie weit das Projekt kommt…

    Die "Flea Bottom"-Serie hat sich erledigt

    Denn wie der Hollywood Reporter ebenfalls berichtet, wurde das Live-Action-Projekt „Flea Bottom“ inzwischen eingestellt. Es sollte im Slum von Königsmund spielen, vermutlich unter Dieben, doch wie der Hollywood Reporter unter Verweis auf Quellen schreibt, war es von Anfang an das unsicherste der durchgesickerten Projekte. Es gilt weiterhin, was HBO-Chef Casey Bloys erst im Juni 2021 zu Protokoll gab:

    „Game Of Thrones: House Of The Dragon“ wird garantiert kommen, alle anderen Projekte können auch wieder eingestampft werden. Oder sie werden durch neue Ideen ersetzt. Klar ist nämlich auch: HBO hat ein großes finanzielles Interesse daran, das Hit-Franchise „Game Of Thrones“ noch viele Jahre lang zu erweitern, vor allem angesichts der Streaming-Konkurrenz von Amazon und Netflix.

    Neu bei Amazon Prime Video: Nachschub für "Game Of Thrones"- und "Vikings"-Fans mit "Haus des Geldes"-Star
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top