Mein Konto
    Bestätigt: Disney hat keine Lust auf "Stirb langsam 6" mit Bruce Willis
    29.07.2021 um 12:00
    Björn Becher
    Björn Becher
    -Mitglied der Chefredaktion
    Ob Lachen mit „Jack & Jill“, Weinen mit „Bambi“ oder Hochspannung in „Heat“. Björn Becher liebt die Kraft des Kinos, ihn zu bewegen.

    Aufgrund der langen Funkstille um das Projekt war es bereits zu erwarten, nun gibt es aber die offizielle Bestätigung. Der als Mischung aus Prequel und Sequel gedachte „Stirb langsam 6: McClane“ wird nicht kommen.

    Walt Disney und seine verbundenen Unternehmen

    Nachdem es ursprünglich mal Ideen für einen in Japan angesiedelten sechsten Teil der „Stirb langsam“-Reihe gab, kursierte seit 2015 eine neue Idee: Unter dem Titel „McClane“ sollte „Stirb langsam 6“ eine Mischung aus Prequel und Sequel werden.

    Während Bruce Willis als alter John McClane in einem neuen Fall ermittelt hätte, sollte sich herausstellen, dass dieser Verbindungen zu seinem allerersten Fall als junger Streifenpolizist aufweist. Parallel sollte dann auch die damalige Geschichte erzählt werden.

    Doch immer wieder verzögerte sich das Projekt. Und als Disney das vorherige „Stirb langsam“-Studio Fox übernahm, wurde es dort noch einmal auf den Prüfstand gestellt – und fiel durch.

    Produzent bestätigt Aus für "McClane"

    Da es von Seiten Disneys jetzt schon über Jahre hinweg – zumindest öffentlich - absolute Funkstille zu dem Projekt gab, vermuteten viele Insider bereits, dass „Stirb langsam 6: McClane“ zu den zahlreichen ehemaligen Fox-Projekten gehört, die Disney nicht weiter vorantreiben wird. Und dem ist auch so:

    Der für die „Stirb langsam“-Reihe verantwortliche Produzent Lorenzo di Bonaventura bestätigte auf der Interview-Tour zu seinem neuen Actionfilm „Snake Eyes“ dem Magazin Polygon auf Nachfrage: „Stirb langsam 6“ wird nicht mehr kommen!

    » "Stirb langsam" bei Disney+*

    Er selbst scheint das zu bedauern, erläutert er doch noch einmal, wie interessant die vorhandene Idee gewesen sei, die es dem Publikum erlaubt hätte, den jungen John McClane kennenzulernen und trotzdem weiter Bruce Willis in seiner Kult-Rolle zu sehen (er vergleicht das sogar kurz mit „Der Pate 2“).

    Doch Disney scheint nicht an die Idee und vor allem das Kinokassen-Potenzial zu glauben. Wie es mit dem Franchise nun weitergeht, ist offen. Disney hält die Rechte an der Marke „Stirb langsam“ und es ist wohl eher unwahrscheinlich, dass man diese nun für alle Zeit komplett ungenutzt lässt.

    *Bei diesem Link zu Disney+ handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr FILMSTARTS. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top