Mein Konto
    TV-Tipp: Dieser Millionen-Hit ist nicht nur an den Kinokassen ein echter Volltreffer
    04.08.2021 um 14:00
    Pascal Reis
    Pascal Reis
    -Redakteur
    Roman Polanski entfachte Pascals Leidenschaft für das Kino. Bevorzugt hält er sich in den 1970er-Jahren auf und fühlt sich in jedem Genre heimisch.

    Mit dem Mofa an die Ostsee? Für Lars Eidinger und Bjarne Mädel ist das in dem charmanten Roadmovie „25 km/h“, das heute Abend seine Free-TV-Premiere feiert, eine Lebensaufgabe. Einschalten lohnt sich!

    Sony Pictures Releasing GmbH

    Vor zehn Jahren durften Matthias Schweighöfer und Friedrich Mücke in „Friendship!“ nach dem Fall der Mauer in die Vereinigten Staaten reisen. Das Ergebnis? Der erfolgreichste deutsche Kinostart des Jahres. In 25 km/h“, der am heutigen Mittwoch (4. August 2021) seine Free-TV-Premiere um 20:15 Uhr auf Sat.1 feiert, schickt das Erfolgsteam hinter „Friendship!“ zwei Stars noch einmal hinaus in die Welt.

    Erneut durfte sich „Friendship!“-Regisseur Markus Goller über mehr als eine Millionen Besucher in den deutschen Kinos freuen! Anders als in „Friendship!“ verlassen Lars Eidinger und Bjarne Mädel die Bundesrepublik im Falle von „25 km/h“ nicht. Die Reise für die beiden Protagonisten wird dennoch abenteuerlich – hier werden nämlich noch die Mofas aus den Teenager-Tagen bestiegen!

    Darum geht es in "25 km/h"

    Die Geschwisterduo Christian (Lars Eidinger) und Georg (Bjarne Mädel) hat sich seit 30 Jahren nicht mehr gesehen. Ausgerechnet auf der Beerdigung ihres Vaters laufen sie sich wieder über den Weg. Obwohl zunächst noch Funkstille zwischen den ungleichen Brüdern herrscht, lockert der Alkohol beim Leichenschmaus nach und nach die Stimmung.

    Kurzerhand beschließen die beiden Ü-40er das nachzuholen, was sie schon in Jugendjahren zusammen machen wollten: Mit dem Mofa quer durch Deutschland fahren und sich gemeinschaftlich in die Ostsee erleichtern. Vom Schwarzwald bis nach Rügen können Christian und Georg allerdings nie schneller als 25 km/h fahren – und haben damit jede Menge Zeit, um Konflikte der Vergangenheit zu behandeln…

    +++ Meinung +++

    Sonderlich originell klingt die Geschichte von „25 km/h“ natürlich nicht. Vor allem dann, wenn man sich darüber im Klaren ist, dass Markus Goller mit „Friendship!“ bereits eine sehr ähnlich angelegte Komödie abgeliefert hat. In der offiziellen FILMSTARTS-Kritik gab es für das Roadmovie dennoch ordentliche 3,5 von 5 Sternen – und das auch vollkommen verdient, wie ich finde.

    "25 km/h" geht ans Herz und ist sehr lustig

    Im Fazit der FILMSTARTS-Kritik heißt es sehr treffend: „Trotz einer wenig originellen Prämisse und ständig lauernden Klischees macht Regisseur Markus Goller aus ‚25 km/h‘ ein erfrischend-sympathisches Wohlfühl-Roadmovie, das tiefsinniger und überraschender ist, als man im ersten Moment vermuten würden.

    Das bringt es meiner Meinung nach sehr gut auf den Punkt, denn wenn „25 km/h“ durch eine Sache punkten kann, dann durch seine lebensnah gezeichneten Figuren. Was im ersten Augenblick abgedroschen anmuten mag, wird durch die aufmerksame Beobachtungsgabe seitens Markus Goller und den beiden famosen Hauptdarstellern zu einer wirklich berührenden Erfahrung.

    » "25 km/h" auf Blu-ray bei Amazon*

    Lars Eidinger und Bjarne Mädel, die hier nicht nur ihr komödiantisches Talent, sondern auch ihre Klasse als Charakter-Darsteller unterstreichen, geben „25 km/h“ eine überraschend feinsinnige Tiefe, die den nötigen Raum erhält, um wirken zu dürfen. Momente zwischenmenschlicher Offenheit werden hier nicht für den nächsten Gag missbraucht, weil es Markus Goller wirklich um die Gefühle der beiden Protagonisten geht.

    Nichtsdestotrotz ist „25 km/h“ natürlich auch ein großer Spaß, der oftmals aus der Gegensätzlichkeit der beiden Brüder erwächst. Fast schon episodisch, wie es sich für die Dramaturgie eines klassischen Roadmovies gehört, stolpern Lars Eidinger und Bjarne Mädel von einer überraschenden Situation in die nächste. Sie erleben dabei aber nicht nur handfesten Irrwitz, sondern auch echte Alltagspoesie.

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top