Mein Konto
    James Gunn enthüllt Überraschung: Noch ein Antiheld hat das "The Suicide Squad"-Massaker überlebt
    01.09.2021 um 10:20
    Annemarie Havran
    Annemarie Havran
    -Mitglied der Chefredaktion
    Film- und Serien-Fan mit Leib und Seele. Immer, wenn im Kinosaal das Licht ausgeht oder der Vorspann einer starken Serie beginnt, kommt die Gänsehaut.

    Der blutige DC-Comic-Blockbuster „The Suicide Squad” läuft aktuell im Kino, ist aber nichts für Zartbesaitete – so einige Figuren lassen ihr Leben. Es gibt aber einen Überlebenden, den ihr vielleicht nicht bemerkt habt… Achtung, Spoiler!

    Warner Bros.

    Wie schon im Teasertext angekündigt, erwarten euch in diesem Artikel Spoiler zu „The Suicide Squad“. Und einer der größten dürfte wohl der zur Abspannszene sein – denn darin erfahren wir, dass Peacemaker (John Cena) überlebt hat. Das überrascht nicht wirklich, denn schließlich bekommt diese Figur demnächst eine eigene Serie bei HBO Max. Doch er ist nicht die einzige Figur, die dem Tod nur knapp entronnen ist.

    Und nein, wir meinen auch nicht Weasel, gespielt von James Gunns Bruder Sean Gunn. Dass das haarige Vieh, das seine Kollegen vom „Suicide Squad“ an einen Werwolf erinnert, doch nicht ertrunken ist, erfahren wir ebenfalls schon in einer Szene am Ende von „The Suicide Squad“. Aber es gibt NOCH einen Antihelden, der in dem Kino-Blockbuster entgegen der Annahme des Publikums nicht den Löffel abgegeben hat: The Detachable Kid.

    Wer? Zugegeben, eine große Rolle spielte The Detachable Kid (Nathan Fillion als einer der vielen prominenten Gaststars) nicht, wie auch, wurde er doch gleich am Anfang im brutalen Massaker am Strand von Corto Maltese scheinbar niedergemetzelt. Außerdem dürfte er auch eher unter dem Kürzel T.D.K. bekannt sein.

    The Detachable Kid – Gastauftritt in "Peacemaker" jetzt möglich

    Aber T.D.K. scheint nicht nur die Fähigkeit zu haben, seine Gliedmaßen vom Körper abzutrennen, sondern auch brauchbare Regenerationskräfte – denn Regisseur James Gunn hat nun via Twitter bestätigt, dass T.D.K. wohl nicht unter den Opfern des Eröffnungsszenen-Massakers ist.

    Ganz so überraschend kommt das allerdings nicht, auch wenn die meisten Zuschauer*innen es im Film tatsächlich wohl kaum mitbekommen haben dürften und somit nun zum ersten Mal davon hören. Denn wer mit Argusaugen auf die Leinwand gespäht hat, hat vielleicht gesehen, was Gunn in seinem Tweet offenbart: Die Lebenssignale von The Detachable Kid auf der Anzeige in der Kommandozentrale haben angezeigt, dass der Antiheld nicht tot ist. Es besteht also die Chance, dass Nathan Fillion doch noch mal in einem weiteren „The Suicide Squad“-Film oder -Ableger als T.D.K. vorbeischneit – wer weiß, vielleicht ja schon in „Peacemaker“?

    Zu „Peacemaker“ wird es übrigens im Rahmen des DC FanDome 2021 am 16. Oktober eine exklusive Sneak Peek geben – das erste Poster wurde bereits veröffentlicht. Die erste Staffel „Peacemaker“ umfasst acht Folgen und soll im Januar 2022 auf dem US-Streamingdienst HBO Max Premiere feiern. In Deutschland wird die Serie dann wahrscheinlich über Sky und Sky Ticket zu sehen sein.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top