Mein Konto
    Nur wenige Tage nach Kinostart: Einen der besten Filme 2021 gibt's jetzt auch fürs Heimkino – mitreißend von Anfang bis Ende!
    11.10.2021 um 09:30
    Daniel Fabian
    Daniel Fabian
    -Redakteur
    Kino aus aller Welt ist wie reisen, ohne vom Sofa aufzustehen. Fremde Kulturen und neue Sichtweisen – davon kann man nie genug haben.

    96 Prozent bei Rotten Tomatoes, viereinhalb Sterne in der FILMSTARTS-Kritik – und dennoch ging der gerade erst gestartete „Zorn der Bestien - Jallikattu“ im Kino ziemlich unter. Jetzt gibt’s den filmgewordenen Wahnsinn auch für zuhause.

    Friday Film House

    Es ist mal wieder Zeit für einen Geheimtipp. Neben sehnlich erwarteten Blockbustern wie „Dune“ und „James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben“, für die zuletzt besonders viele Filmfans in die Lichtspielhäuser stürmten, landete dort am 23. September 2021 endlich auch „Zorn der Bestien - Jallikattu“ – über zwei Jahre nach seiner Weltpremiere beim renommierten Toronto International Filmfestival (TIFF). 

    Bereits 2019 von der internationalen Fachpresse gefeiert, haben nun also auch hiesige Kinogänger die Gelegenheit, einen der mitreißendsten Filme der jüngeren Vergangenheit auf der großen Leinwand zu erleben. Vorausgesetzt natürlich, der Geheimtipp aus Indien läuft auch in einem Kino in ihrer Nähe. Für alle anderen gibt’s wenige Tage später schon jetzt eine Alternative: Denn „Zorn der Bestien - Jallikattu“ ist bereits als Video-on-Demand bei Amazon Prime Video & Co. erhältlich, DVD und Blu-ray folgen dann am 15. Oktober.

    ›› "Jallikattu" bei Amazon Prime Video*
    ›› "Jallikattu" DVD & Blu-ray bei Amazon*

    Für uns ist das „wildgewordene Ungetüm“ von einem Film purer Film-Wahnsinn sowie „technisch virtuos inszeniertes, ungeheuer intensives Körperkino“, das zwar mit einer simplen Story, aber eben auch mit einer Vielzahl von Deutungsmöglichkeiten daherkommt. Obendrein zählt der Bilderrausch für uns auch zum Besten, was das Kino 2021 bislang zu bieten hat.

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "Zorn der Bestien - Jallikattu"

    Von uns gibt’s für das jüngste Meisterstück des gefeierten indischen Regisseurs Lijo Jose Pelissery („Angamaly Diaries“) daher wohlverdiente viereinhalb von fünf möglichen Sternen. „Jallikattu“ ist unbedingt sehenswert – am besten natürlich im Kino, alternativ nun auch zuhause.

    Darum geht's in "Zorn der Bestien - Jallikattu"

    Mitten in der Provinz Indiens ist ein ganzes Dorf in Aufruhr. Der Grund: ein Bulle, der gerade noch der Schlachtbank entkommen ist und nun sein Unwesen in der Gegend treibt. Blöd vor allem, weil sein Fleisch bereits von diversen Bewohnern und Bewohnerinnen für allerhand Zwecke eingeplant ist.

    Die Männer des Dorfs wollen sich aber nicht unterkriegen lassen und eröffnen prompt die Jagd – denn jeder will derjenige sein, der das Tier erlegt. Doch bevor sie ihre Beute in die Finger kriegen, geraten die Jäger erst einmal in einen Machtkampf untereinander – der ihre barbarischste Seite zum Vorschein bringt...

    *Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top