Mein Konto
    Große Änderung in "Das Rad der Zeit" auf Amazon Prime: Darum sind die Hauptfiguren älter als in den Büchern
    24.11.2021 um 15:00
    Julius Vietzen
    Julius Vietzen
    -Redakteur
    Von „Der Herr der Ringe“ über „Game Of Thrones“ bis „Dune“ ist Julius ein großer Fantasy- und Sci-Fi-Fan. Aktuell liest er die „Das Rad der Zeit“-Reihe.

    Egal ob Rand (Josha Stradowski), Egwene (Madeleine Madden), Mat (Barney Harris) oder Perrin (Marcus Rutherford): 4 der 7 Hauptfiguren von „Das Rad der Zeit“ wirken deutlich älter als in der Buchvorlage. Und das ist durchaus absichtlich so...

    Amazon Prime Video

    Das Rad der Zeit“ beginnt als ziemlich detailgetreue Adaption der gleichnamigen Buchvorlage von Robert Jordan, bevor sich die Serie dann in der zweiten und dritten Folge zu einer immer freieren Verfilmung entwickelt. Einen großen Unterschied gibt es jedoch auch schon direkt in der ersten Folge zu entdecken: Egwene (Madeleine Madden), Mat (Barney Harris), Perrin (Marcus Rutherford) und Rand (Josha Stradowski) sind deutlich älter als in den Büchern.

    Nicht nur sehen etwa die bärtigen Mat und Perrin optisch älter aus, man erkennt beim Anschauen der Folgen auf Amazon Prime Video auch schnell, dass wir es hier nicht mit Jugendlichen, sondern mit jungen Erwachsenen zu tun haben, die an einem anderen Punkt in ihrem Leben stehen: Rand und Egwene führen eine Beziehung, Perrin ist verheiratet und Mat kümmert sich als Ersatzvater um seine jüngeren Schwestern.

    Neu sind solche Änderungen nicht: Auch bei „Game Of Thrones“ wurden Figuren wie Robb Stark (Richard Madden) oder Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) etwas älter gemacht. Aber was steckt dahinter? Die Antwort darauf hat „Das Rad der Zeit“-Showrunner Rafe Judkins bereits in einem Tweet lange vor Start der Fantasy-Serie gegeben, nachdem die ersten Bilder vom Cast veröffentlicht wurden:

    „Wir haben die Fünf aus Emondsfeld [Anm. d. Red.: So heißt das Dorf am Anfang] älter gemacht, weil sich TV-Serien mit einer Gruppe von 17-jähigen Hauptfiguren manchmal wie Young-Adult-Serien anfühlen. Und ‚Das Rad der Zeit‘ ist nicht Young Adult.

    Mit dem Genre Young Adult werden Bücher, Filme oder andere Medien bezeichnet, die sich um jugendliche Hauptfiguren drehen und die sich seit dem Erfolg von „Harry Potter“, „Twilight“ und „Die Tribute von Panem“ großer Beliebtheit erfreuen. Davon (und von den unzähligen weniger erfolgreichen Nachahmern) wollte man sich bei „Das Rad der Zeit“ also bewusst distanzieren.

    Sony Pictures Television Inc. and Amazon Content Services LLC
    Perrin (Marcus Rutherford) und Mat (Barney Harris) tragen Bärte.

    Im Gespräch mit der Videospiel- und Entertainment-Webseite Polygon führte Judkins die Gründe hinter dieser Entscheidung genauer aus:

    „Uns war es wichtig, dass wir versuchen, ein paar erwachsenere Konzepte und Beziehungen in ihre Leben zu stecken. Damit es sich nicht so anfühlt, als wäre es der erste Tag in ihrem Leben, wenn Moiraine in den Zwei Flüssen ankommt. Es fühlt sich hoffentlich so an, als hätten sie alle bereits komplexe, emotionale Leben geführt und werden nun zusammen auf diese große Reise mitgerissen.“

    "Das Rad der Zeit" auf Amazon Prime: Darum kommt euch der Logain-Darsteller so bekannt vor

    Die ersten drei Folgen „Das Rad der Zeit“ können seit dem 19. November 2021 bei Amazon Prime Video gestreamt werden, Folge 4 erscheint dann am 26. November.

    Im Podcast: Das Rad der Zeit und Cowboy Bebop

    Unsere Kolleg*innen von Moviepilot diskutieren in ihrem Podcast Streamgestöber spoilerfrei, ob Netflix' Sci-Fi-Adaption von Cowboy Bebop sowie Amazons Fantasy-Serie „Das Rad der Zeit“ wirklich die versprochenen Highlights sind:

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top