Mein Konto
    "Justice League"-Reunion: Jason Momoas Aquaman soll in "Wonder Woman 3" auf Gal Gadot treffen
    25.11.2021 um 10:00
    Julius Vietzen
    Julius Vietzen
    -Redakteur
    Vom Arrowverse bis „Doom Patrol“ und von „The Dark Knight“ über das DCEU bis hin zu „Joker“ behält Julius auch im DC-Multiversum den Überblick.

    Bei DC ist die Zeit der Solofilme wohl vorbei: In „The Flash“ kommt es zum großen Superhelden-Treffen mit Flash, Supergirl und 2x Batman. Und in „Wonder Woman 3“ soll Jason Momoa als Aquaman wohl Gal Gadot gegen einen besonderen Bösewicht beistehen.

    Warner Bros.

    Lange Zeit sah es so aus, als würden wir nach „Wonder Woman 1984“ länger auf „Wonder Woman 3“ warten müssen, denn sowohl Regisseurin Patty Jenkins als auch Hauptdarstellerin Gal Gadot waren und sind schwer beschäftigt. Doch durch die Verschiebung von Jenkins' „Star Wars: Rogue Squadron“ hat sich da einiges getan, sodass es mit „Wonder Woman 3“ nun doch schneller als erwartet gehen könnte.

    Bereits im Dezember 2020 wurde Teil 3 offiziell angekündigt und Anfang November 2021 bestätigte Gal Gadot noch einmal, dass man am Drehbuch zu „Wonder Woman 3“ arbeite. Dass nun also bereits erste angebliche Plot-Details durchgesickert sind, ist durchaus im Rahmen des möglichen. Zumal diese aus einer recht verlässlichen Quelle stammen.

    Wonder Woman & Aquaman kämpfen Seite an Seite

    In „Wonder Woman 3“ soll es laut der Seite That Hashtag Show einen erneuten Auftritt von Asteria geben, einer legendären Amazone, die in der Abspannszene von „WW84“ erstmals auftrat und dort von Ur-Wonder-Woman Lynda Carter gespielt wurde.

    » Black Friday: Alle Angebote bei Amazon*
    » Black Friday: Alle Angebote bei MediaMarkt*
    » Black Friday: Alle Angebote bei Saturn*

    Asteria und Diana alias Wonder Woman müssen gemeinsam einen Mann namens Arion finden, dessen Eltern aus Atlantis und von der Amazonen-Insel Themysicra stammen und der die beiden Reiche so miteinander verbindet. Allerdings hat Arion den Verstand verloren und ist nun eine Bedrohung für sowohl Themyscira als auch Atlantis.

    Nachdem Arion Wonder Woman und den Amazonen eine bittere Niederlage zugefügt hat, verbündet sich Diana mit Arthur Curry alias Aquaman (Jason Momoa), um ihn gemeinsam zur Strecke zu bringen. Doch Aquaman ist offenbar nicht der einzige zusätzliche DC-Held im Skript.

    Erste Hinweise auf "Blue Beetle"

    Im Drehbuch soll es auch Hinweise auf den DC-Helden Blue Beetle geben, der seinen eigenen Solofilm bekommen wird. Es werde auf die futuristische Technologie von Blue Beetle angespielt und es tauche eine Figur namens Jaime auf, was der Vorname des aktuellen Blue Beetle Jaime Reyes ist, der auch die Hauptfigur des kommenden Films wird.

    So weit, so spannend. Gleichzeitig betont aber auch That Hashtag Show, dass es sich hierbei noch um eine frühe Version des Drehbuchs handele und sich also noch Details ändern könnten. Die Grundzüge der Handlung – wie die Story um Themyscira und Atlantis und der Auftritt von Aquaman – sollten aber dennoch erhalten bleiben.

    Bereits vor „Wonder Woman 1984“ konnte sich That Hashtag Show damals mit zutreffenden Informationen auszeichnen, etwa zu Bösewichtin Cheetah oder der Tatsache, dass Max Lord die Kraft erlangt, Wünsche zu erfüllen und so auch Steve Trevor zurückbringt. Gleichzeitig gab es in den Berichten von damals aber auch einige falsche Details, womöglich weil die Informationen aus frühen Drehbuchfassungen stammten. Grundsätzlich sind wir aber geneigt, den Infos zu „Wonder Woman 3“ Glauben zu schenken.

    Ob es wirklich so kommt, erfahren wir vielleicht schon in „Aquaman 2“, der am 15. Dezember 2022 in den deutschen Kinos startet. Vielleicht gibt es hier ja eine Abspannszene, die in die entsprechende Richtung deutet? „Wonder Woman 3“ dürfte dann frühestens 2023 in die Kinos kommen.

    "Wie der erste Teil, nur besser": Jason Momoa zeigt die "Aquaman 2"-Dreharbeiten in neuem Video

    *Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top