Mein Konto
    Ciri & das Einhorn: So werden in "The Witcher" bereits die Staffeln 3 bis 7 vorbereitet
    05.01.2022 um 14:00
    Julius Vietzen
    Julius Vietzen
    -Redakteur
    Seit dem ersten „The Witcher“-Spiel ist Julius ein Fan, der natürlich auch die anderen Spiele, Bücher & Geschichten sowie die Serie verschlungen hat.

    In „The Witcher“ Staffel 2 auf Netflix gibt es eine kleine, aber wichtige Szene, in der bereits ein bedeutender Handlungsstrang für die zukünftigen Staffeln angedeutet wird: Ciri erwähnt, dass sie eines Tages gerne mal ein Einhorn treffen würde...

    Netflix / Jay Maidment

    Es ist nur eine kleine Szene in „The Witcher“ Staffel 2 und eine, die auf den ersten Blick eine andere Bedeutung hat: Als Geralt (Henry Cavill) und Yennefer (Anya Chalotra) sich in Folge 6 nach langer Zeit endlich wiedersehen, erwähnt Yennefer, dass sie einst ein ausgestopftes Einhorn besaß, das unter mysteriösen Umständen kaputt ging – eine Anspielung darauf, dass Yennefer in den Büchern und Videospielen gerne Sex auf dem Rücken dieses Tieres hat.

    Doch in dieser Szene gibt es auch noch einen Satz von Ciri (Freya Allan), der zwischen den doppeldeutigen Anspielungen und dem Geturtel von Geralt und Yennefer beinahe etwas untergeht: „Ich würde gerne irgendwann eines sehen“, sagt Ciri über Einhörner – und das ist wohl auch einer der Gründe, warum es diese Szene gibt. Denn in der Buchvorlage von Andrzej Sapkowski trifft Ciri tatsächlich irgendwann ein Einhorn.

    Achtung, es folgen mögliche Spoiler zu „The Witcher“ Staffel 3 und danach!

    Ciri und das Einhorn Ihuarraquax

    Eine wichtige Rolle dabei spielen die Ereignisse aus Buch 2 der Hexer-Saga („Die Zeit der Verachtung“), das als Vorlage für die dritte Staffel „The Witcher“ dient. Was genau darin passiert, haben wir bereits an anderer Stelle beschrieben, wichtig ist für das Thema Einhörner nur, dass Ciri am Ende von Buch 2 und somit wohl auch in Staffel 3 durch ein Portal flieht und in der Wüste Korath landet.

    » Die Hexer-Saga bei Amazon*

    Dort ist sie ohne Vorräte und Wasser ganz schön aufgeschmissen, bis sie schließlich ein junges Einhorn trifft, das von Ciri „Pferdchen“ genannt wird, aber eigentlich den komplizierten Namen Ihuarraquax trägt. Einhörner sind in der Welt von „The Witcher“ nämlich nicht „nur“ Tiere, sondern intelligente Wesen, die aus einer anderen Dimension stammen und via Telepathie kommunizieren.

    Noch mehr Einhörner in der Buchvorlage

    Ciri und Ihuarraquax erleben einige Abenteuer, die dann entweder am Ende von „The Witcher“ Staffel 3 oder womöglich sogar erst in Staffel 4 gezeigt werden könnten. Ein Wiedersehen mit Ihuarraquax und weiteren Einhörnern gibt es dann im späteren Buch „Die Dame vom See“, dem fünften und letzten Band der Hexer-Saga, der als Vorlage für die siebte und letzte Staffel dienen dürfte.

    Der aktuelle Plan von Showrunnerin Lauren Schmidt Hissrich sieht nämlich sieben Staffeln von „The Witcher“ vor, wobei hier sicherlich das letzte Wort noch nicht gesprochen ist..

    Netflix-Hit "The Witcher": Wer ist Lara Dorren? Das Älteren-Blut und Ciris Kräfte erklärt

    Was genau Ciri und das Einhorn erleben, wollen wir hier nicht verraten, wichtig ist ja vor allem eine andere Sache: Nach der Anspielung in „The Witcher“ Season 2 sind wir uns ziemlich sicher, dass Ihuarraquax in zukünftigen Staffeln einen Auftritt haben wird. Und wer weiß: Vielleicht gibt es ja sogar noch eine Rückblende mit Geralt und Yennefer auf einem ausgestopften Einhorn...

    Die 20 besten Serienstarts im Januar

    Unsere Kolleg:innen von Moviepilot diskutieren in ihrem Podcast Streamgestöber über die 20 Serien-Highlights im Januar, die ihr auf keinen Fall verpassen dürft – bei Netflix, Disney+, Sky, Amazon & Co.:

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top