Mein Konto
    2. Staffel für durchgeknallten DC-Serien-Hit bestätigt – und es kommt auch noch ein zweites "The Suicide Squad"-Spin-off
    17.02.2022 um 11:00
    Björn Becher
    Björn Becher
    -Mitglied der Chefredaktion
    Ob Lachen mit „Jack & Jill“, Weinen mit „Bambi“ oder Hochspannung in „Heat“. Björn Becher liebt die Kraft des Kinos, ihn zu bewegen.

    James Gunn darf sich bei DC weiter austoben. Nach seinem Kinofilm „The Sucide Squad“ darf er nun eine zweite Staffel der Action-Comedy-Serie „Peacemaker“ drehen. Und auch ein zweites DC-Spin-off wird von ihm entwickelt.

    Warner Bros.

    In den USA lief auf Streamingdienst HBO Max gerade die letzte Folge der ersten Staffel von „Peacemaker“, da ist schon klar, dass es eine Fortsetzung geben wird. Nachdem James Gunn dies zuletzt schon andeutete, man sei ja „aktuell die größte Serie der Welt“, wurde nun die Verlängerung bestätigt. „Guardians Of The Galaxy“- und „The Suicide Squad“-Regisseur James Gunn wird alle Episoden der zweiten Staffel „Peacemaker“ selbst schreiben und inszenieren.

    „Peacemaker“ mit John Cena in der Titelrolle ist ein Spin-off des DC-Kinofilms „The Suicide Squad“ und knüpft an die Ereignisse in dem Action-Blockbuster an. Dabei macht die Serie genauso durchgeknallt weiter – mit viel blutiger Action und nicht-jugendfreiem Humor für Erwachsene.

    » "The Suicide Squad" auf Sky Ticket*

    Nicht nur "Peacemaker": Noch mehr DC-Action von James Gunn

    „Peacemaker“ ist dabei die erste DC-Original-Produktion für US-Streamingdienst HBO Max – und dabei nur ein Anfang. Comic-Gigant DC und Warner wollen zukünftig mehrere Projekte pro Jahr (Filme und Serien) exklusiv für den Streamingdienst produzieren, die ihrerseits mit den parallel laufenden Kinofilmen verknüpft sind. Dabei spielt auch James Gunn eine wichtige Rolle.

    Der Filmemacher, der gerade „Guardians Of The Galaxy 3“ für Marvel dreht, arbeitet außerdem noch an einer weiteren DC-Serie. Auch dabei soll es sich um ein „The Sucide Squad“-Spin-off handeln. Viel mehr wollte Gunn noch nicht verraten, außer dass sich seine zweite DC-Serie tonal von „Peacemaker“ unterscheiden wird: Es werde nicht dasselbe Genre, es werde deutlich weniger Comedy geben.

    HBO-Content-Chef Casey Bloys bestätigte nun, dass diese Serie kommen soll, wollte aber auch noch nichts zum Inhalt verraten. Die Ankündigung des Projekts möchte man James Gunn überlassen. Wenn der bereit sei, werde er es selbst enthüllen.

    Wann kommt "Peacemaker" nach Deutschland?

    Obwohl sich DC-Fans also auf viele weitere Inhalte freuen dürfen, bleibt die Frage, wann es denn endlich „Peacemaker“ in Deutschland gibt. Wir rechnen aktuell damit, dass das Warten bald ein Ende hat.

    Gerade wurde nämlich bekannt, dass TV-Sender RTL und Streamingdienst RTL+ in Deutschland die neuen Abspielstätten von HBO-Max-Originals sind. Auch wenn man uns auf Anfrage noch nicht bestätigen konnte, dass damit auch eine Ausstrahlung von „Peacemaker“ bei RTL bzw. RTL+ erfolgt, rechnen wir fest damit – und auch mit einer zeitnahen Ankündigung.

    Mega-Deal macht RTL+ zur Top-Adresse für Fans von DC, "Harry Potter" und Co.

    *Bei diesem Link zu Sky handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr FILMSTARTS. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top