Mein Konto
    Führt "Doctor Strange 2" das bislang mächtigste Avengers-Team ein – um es dann direkt zu vernichten?
    19.02.2022 um 16:00
    Julius Vietzen
    Julius Vietzen
    -Redakteur
    Seit „Iron Man“ ist Julius ein riesiger Fan, der sich auch nach „Avengers: Endgame“, „Loki“ & Co. wahnsinnig auf die Zukunft des MCU freut.

    „Doctor Strange In The Multiverse Of Madness“ wird uns wohl eine Vereinigung von mächtigen Helden zeigen, die man in den Marvel-Comics als Illuminati kennt. Doch womöglich bleiben die Illuminati kein dauerhafter Teil des MCU...

    In „Doctor Strange In The Multiverse Of Madness“ wird die Titelfigur von irgendjemandem gefangen genommen – und es scheint relativ klar, wer dahinter steckt: Wir sehen einen Raum mit (mindestens) sechs Stühlen, dazu gibt es die Rückkehr von Patrick Stewart (wohl als X-Men-Anführer Professor X) und einige weitere Hinweise, die auf das MCU-Debüt der Illuminati hindeuten – und damit ist nicht die laut einigen Verschwörungsmythen immer noch existente Geheimgesellschaft aus dem 18. Jahrhundert unserer Welt gemeint, sondern eine Vereinigung von mächtigen und intelligenten Superhelden aus den Marvel-Comics

    Mehr zu den Illuminati und ihrer möglichen Rolle in „Doctor Strange 2“ erfahrt in dem obigen Video – und im nachfolgenden Text.

    Die Illuminati in den Marvel-Comics

    In den Comics treten die Illuminati erstmals nach dem Kree-Skrull-Krieg zusammen, einem Konflikt zweier Alien-Rassen, in den auch die Erde verwickelt wird. Iron Man, Doctor Strange, Professor X, Namor (der Aquaman von Marvel), Reed Richards (von den Fantastic Four) und Inhumans-Anführer Black Bolt wollen verhindern, dass so etwas nochmal passiert und bilden darum eine geheime Gruppe, um sich abzusprechen und zu koordinieren.

    Das klappt allerdings nicht so wie geplant, und so sorgen die Illuminati versehentlich für die nächste Invasion der Erde im Rahmen der „Secret Invasion“-Storyline, die auch aktuell für das Marvel Cinematic Universe verfilmt wird. Spielen die Illuminati also auch im Avengers-Universum eine Rolle jenseits von „Doctor Strange 2“? Das ist gar nicht so sicher.

    Illuminati vs. Scarlet Witch?

    In „Doctor Strange 2“ erleben wir die Illuminati nämlich offenbar in anderer Funktion. Sie verhaften Doctor Strange (Benedict Cumberbatch) wegen seiner „Schändung der Realität“ wie es im OV-Trailer heißt – das erinnert sehr an die Time Variance Authority (TVA) aus der „Loki“-Serie, nur das die Illuminati eben über das Multiversum wachen.

    Hinzu kommt, dass es jetzt bereits einige Gerüchte und Hinweise im Trailer gibt, die darauf hindeuten, dass die Illuminati angegriffen werden – und zwar von Wanda Maximoff alias Scarlet Witch (Elizabeth Olsen). Viele Fans im Internet sind sich darum jetzt schon sicher, dass die Illuminati die Ereignisse von „Doctor Strange 2“ überhaupt nicht überleben.

    2022 Disney und seine verbundenen Unternehmen.
    Greift Wanda alias Scarlet Witch (Elizabeth Olsen) hier das Illuminati-Hauptquartier an?

    Denn Wanda ist – das hat auch Marvel-Mastermind Kevin Feige schon betont – die mächtigste MCU-Figur überhaupt. Und egal, ob es die Wanda aus den bisherigen Filmen und „WandaVision“ ist oder eine (noch mächtigere und/oder rücksichtslosere?) Variante aus einem anderen Universum: Sie kann es wohl mit beinahe jedem erdenklichen Gegner aufnehmen.

    Vermutlich könnte Scarlet Witch also auch die versammelten Illuminati besiegen – selbst wenn dort einige der mächtigsten Figur zusammenkommen, die wir bisher in verschiedenen Marvel-Filmen und -Serien gesehen haben. Doch welche Figuren sind denn nun die Illuminati in „Doctor Strange In The Multiverse Of Madness“?

    Wer sind die Illuminati in "Doctor Strange 2"?

    Der Trailer zu „Doctor Strange 2“ bestätigt mit ziemlicher Sicherheit zwei Figuren: den mächtigen Telepathen Charles Xavier alias Professor X (Patrick Stewart) und den aus „Doctor Strange“ bekannten Mordo (Chiwetel Ejiofor), der sich gegen seine ehemaligen Mitstreiter gewendet hat.

    Außerdem sind sich viele Fans sicher, dass auf einem der sechs Stühle im Illuminati-Hauptquartier ein Reed Richards alias Mr. Fantastic sitzt – kehrt vielleicht Ioan Gruffudd aus den beiden „Fantastic Four“-Filmen von 2005 und 2007 zurück? Oder sehen wir vielleicht doch John Krasinski („A Quiet Place“), der immer wieder mit der Rolle in Verbindung gebracht wird?

    Außerdem gibt es einige Gerüchte, die besagen, dass Anson Mount erneut Black Bolt spielen soll, nachdem er diese Rolle bereits in der kurzlebigen und nicht besonders gelungenen „Inhumans“-Serie von 2017 gespielte hatte. Und wegen der Ultron-Drohnen im Trailer setzen viele auf den Auftritt eines alternativen, ultimativen Iron Man, womöglich gespielt von Tom Cruise:

    Neben den ganzen männlichen Figuren gibt es aber auch zwei Kandidatinnen für die Reihen der Illuminati: Captain Carter und Captain Marvel. Captain Carter ist eine durch das Superhelden-Serum verstärkte Variante von Peggy Carter (Hayley Atwell), die bislang nur in der animierten MCU-Serie „What If?“ auftrat – ihr Schild ist jedoch auf dem Poster zu „Doctor Strange 2“ zu sehen.

    Und im Trailer haben wir wohl auch bereits eine Captain Marvel gesehen, allerdings nicht gespielt von Brie Larson, sondern womöglich von Lashana Lynch (spielt Maria Rambeau) oder Teyonah Parris (spielt Monica Rambeau). Diese alternative Captain Marvel scheint jedenfalls im Illuminati-Hauptquartier gegen Wanda zu kämpfen.

    Zu guter Letzt ist auch Doctor Strange womöglich Teil der Illuminati – genauer gesagt: eine Variante. Hier erscheint die Defender Strange genannte Version der Figur der wahrscheinlichste Kandidat, die bereits in einem SuperBowl-Spot zu „In The Multiverse Of Madness“ zu sehen war.

    Es gibt aber noch viele weitere Figuren, die angeblich auftreten sollen. Was genau die Rolle der Illuminati im Film ist und wer alles dazu gehört, erfahren wir schon bald: Doctor Strange In The Multiverse Of Madness“ erscheint am 4. Mai 2022 in den deutschen Kinos.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top