Mein Konto
    Nach "Kingsman 2": Den neuesten Teil der Action-Reihe gibt's schon im Streaming-Abo – dabei läuft er gerade noch im Kino
    27.02.2022 um 08:00
    Benjamin Hecht
    Benjamin Hecht
    -Redakteur
    Weil Hayao Miyazaki ihn träumen lässt, Sergio Leone ihm den Schweiß auf die Stirn treibt und Stanley Kubrick seinen Grips fordert: Dafür liebt Benjamin das Kino!

    Am heutigen 26. Februar um 20.15 Uhr läuft der spaßige Agenten-Actioner „Kingsman 2: The Golden Circle“ auf ProSieben. Dessen Nachfolger heißt „The King's Man: The Beginning“. Das Prequel läuft aktuell im Kino und sogar auch schon bei Disney+.

    Disney und seine verbundenen Unternehmen

    Jüngst kommt es immer häufiger vor, dass Filme nur wenige Monate nach Kinostart bereits in einem Streaming-Abo erhältlich sind. So landete das Sci-Fi-Meisterwerk „Dune“ bereits drei Monate nach Release bei Sky Ticket und der Marvel-Blockbuster „Eternals“ war sogar schon nach etwas mehr als zwei Monaten bei Disney+ verfügbar. Im Falle von „The King's Man: The Beginning“, der zeitlich vor „Kingsman: The Secret Service“ und „Kingsman 2: The Golden Circle“ angesiedelt ist, ging es aber besonders schnell.

    Seit 6. Januar 2022 läuft mit „The King's Man“ der dritte Film der Agenten-Reihe in den deutschen Kinos. Doch schon jetzt ist das „Kingsman“-Prequel bereits bei Disney+ verfügbar. Vor wenigen Tagen, nämlich am 23. Februar, landete der dritte Ableger der Spionage-Action von „Kick-Ass“-Macher Matthew Vaughn auf dem Streaming-Dienst. Dort könnt ihr übrigens auch die anderen beiden Teile ansehen:

    ›› "Kingsman: The Secret Service" bei Disney+*
    ›› "Kingsman 2: The Golden Circle" bei Disney+*
    ›› "The King's Man: The Beginning" bei Disney+*

    Wenn ihr die große Leinwand bevorzugt, habt ihr aktuell aber auch noch die Möglichkeit, „The King's Man“ im Kino zu sehen. Ob der Film in eurer Nähe läuft, erfahrt ihr in unserem Kinoprogramm:

    Das Kinoprogramm zu "The King's Man: The Beginning"
    Darum geht es in "The King's Man: The Beginning"

    „The King's Man“ spielt Anfang des 20. Jahrhunderts und erzählt die Vorgeschichte der Geheimorganisation „Kingsman“. Diesmal ist es der Brite Conrad (Harris Dickinson), der von einem erfahrenen Mentor, dem Duke of Oxford (Ralph Fiennes) zum Spion ausgebildet wird. Gemeinsam müssen sie eine Verschwörung aufhalten und treffen dabei auch auf jede Menge historischer Persönlichkeiten wie etwa Grigori Raputin (Rhys Ifans), der hinter der ganzen Nummer steckt.

    Uns hat „The King's Man“ mit seinem stellenweise ungewohnt ernsten Tonfall jedoch enttäuscht. In der FILMSTARTS-Kritik gab es gerade mal mittelmäßige 2,5 Sterne, womit das Prequel von allen drei Filmen der Reihe am schlechtesten abschneidet:

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "The King's Man: The Beginning"
    Und was ist mit "Kingsman 3"?

    Nach dem Prequel „The King's Man“ widmet sich Matthew Vaughn übrigens gleich dem nächsten Teil der Reihe. Mit „Kingsman 3“ soll uns dann auch wieder eine echte Fortsetzung erwarten und der Film soll kommen, obwohl der aktuelle Teil an den Kinokassen gefloppt ist. Alle Infos dazu haben wir in folgendem Artikel für euch parat:

    Nach Prequel "The King's Man" kommt "Kingsman 3" – und zwar unabhängig davon, ob Disney Lust hat oder nicht

    *Bei diesem Link zu Disney+ handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr FILMSTARTS. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top