Mein Konto
    Endet die "Phantastische Tierwesen"-Reihe früher als geplant? Trailer zu "Dumbledores Geheimnisse" gibt Hinweis
    03.03.2022 um 15:36
    Annemarie Havran
    Annemarie Havran
    -Mitglied der Chefredaktion
    „Harry Potter“ – die Bücher und die Filme – gehört zu Annemaries Fantasy-Lieblingsreihen.

    Das „Harry Potter“-Spin-off „Phantastische Tierwesen“ war von Anfang an auf fünf Filme ausgelegt. Nun kommt am 7. April mit „Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse“ Teil 3 in die Kinos – und es könnte der letzte sein.

    Warner Bros.

    So ganz warmgeworden ist mit dem Prequel-Franchise „Phantastische Tierwesen“ niemand – weder ließen die „Harry Potter“-Fans übermäßig viel Geld an den Kinokassen, noch stieß die Vorgeschichte zur legendären „Harry Potter“-Saga auf besonders viel positives Kritikerecho. Was also tun mit einer Filmreihe, die man mit großem Selbstvertrauen von Anfang an auf fünf Filme ausgelegt hat, die nun aber nach gerade mal zwei Kino-Abenteuern schon schwächelt?

    In einem früheren Artikel berichteten wir bereits ausführlich über die Gerüchte, Warner habe in „Phantastische Tierwesen 3: Dumbledores Geheimnisse“ so etwas wie eine Notbremse eingebaut, um noch elegant aus der Sache rauszukommen – der Film solle sicherheitshalber so gestaltet sein, dass er auch als befriedigendes Ende der ganzen Reihe funktionieren könnte.

    Ist Teil 3 schon das Ende der Reihe?

    Dass man bei Warner wirklich erst mal abwarten will, wie Teil 3 im Kino läuft, oder sich vielleicht im Hintergrund schon längst für ein Ende des enttäuschenden "Potter"-Spin-offs entschieden hat, darauf mehren sich nun die Hinweise. Produzent David Heyman erklärte erst kürzlich, man habe für „Phantastische Tierwesen 4“ noch nicht einmal mit dem Drehbuch angefangen. Das ist durchaus ein üblicher Schritt, wenn man erst einmal die Box-Office-Zahlen eines Films abwarten will – bedeutet aber eben auch, dass man hier vorsichtig agiert. Bei größerer Zuversicht hätte man mit der Vorarbeit für den nächsten Film bereits beginnen können.

    Noch viel interessanter ist aber ein Detail aus dem neuen „Phantastische Tierwesen 3“-Trailer. Denn hier wird etwas geteasert, was man eigentlich erst für „Phantastische Tierwesen 5“ und quasi als Abschluss der ganzen übergeordneten Geschichte erwartete – das große Duell zwischen Albus Dumbledore (Jude Law) und Gellert Grindelwald (Mads Mikkelsen).

    Warner Bros.

    Auf dem Screenshot aus dem Trailer ist eindeutig zu sehen, wie Dumbledore und Grindelwald mit ihren Zauberstäben gegeneinander kämpfen. Natürlich ist es möglich, dass sich diese Szene im Film dann zum Beispiel nur als Vision entpuppt, oder vielleicht als ein Aufeinandertreffen der beiden mächtigen Zauberer, das aber noch nicht das finale Duell ist.

    Das Duell zwischen Dumbledore und Grindelwald

    Es würde jedoch Sinn ergeben, dieses Duell tatsächlich schon in Teil 3 zu zeigen – denn was sollte man anderes unter einem „befriedigenden Ende“ verstehen, als die Auflösung des zentralen Konflikts zwischen Albus und seinem früheren besten Freund, in den er auch verliebt war, und der nun sein Erzfeind ist, weil beide ganz unterschiedliche Dinge für die Zauberergemeinschaft wollen?

    Die Frage ist, was danach kommen würde, sollte Dumbledore Grindelwald tatsächlich schon in Teil 3 besiegen. Entweder müssten sich die Verantwortlichen dann noch weitere Geschichten für Teil 4 und Teil 5 ausdenken, wobei natürlich möglich ist, dass das auch schon immer so geplant war - dass die Reihe mit dem Duell der beiden Zauberer enden würde, war immer nur eine Annahme, aber immerhin eine gut begründete.

    Denn mag die Reihe auch ganz harmlos mit der Jagd von Newt Scamander (Eddie Redmayne) nach ein paar entflohenen Tierwesen begonnen haben, kristallisierte sich doch schnell heraus, dass es eigentlich darum gehen wird, Gellert Grindelwald zu stoppen. So wie die „Harry Potter“-Reihe mit dem Sieg über Voldemort endete, wäre der Sieg über Grindelwald das passende Ende für die Prequel-Reihe.

    "Phantastische Tierwesen 3": Vollgepacktes Abenteuer

    Oder das vorzeitige Ende der Reihe wurde bereits beschlossen. Dann könnte nun in Teil 3 wirklich alles aufgefahren werden, was nötig ist, um der Reihe ein würdiges Ende zu verpassen – und noch einmal möglichst viele Zuschauer*innen ins Kino zu locken. Das Duell im Trailer anzuteasern, ist da schon ganz clever. Denn welcher „Harry Potter“-Fan will schon das legendäre Duell zwischen diesen zwei großen Zauberern verpassen?

    Allerdings hätte man sich für „Phantasische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse“ dann richtig viel vorgenommen. Die titelgebenden Geheimnisse, die wahrscheinlich mit Ezra Millers Credence Barebone a. k. a. Aurelius Dumbledore zusammenhängen, müssen schließlich auch noch enthüllt werden, und überhaupt muss Grindelwald erst einmal von Newt Scamander und seinem Team aufgestöbert werden, was angesichts des bisherigen Promo-Materials eigentlich die zentrale Mission des Films zu sein scheint.

    Endgültige Antworten bekommen wir dann am 7. April 2022, wenn „Phantastische Tierwesen 3: Dumbledores Geheimnisse“ im Kino startet.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top