Mein Konto
    Geheimtipp: Einer der besten Sci-Fi-Filme aller Zeiten erscheint erstmals fürs Heimkino – endlich!
    17.03.2022 um 19:15
    Daniel Fabian
    Daniel Fabian
    -Redakteur
    Ob Sammlereditionen aus aller Welt, aktuelle Schnäppchen oder Uncut-Horror – er weiß ganz genau, wie man an die großen Must-Haves kommt.

    Auch wenn er gerade erst den Weg nach Deutschland findet, zählt er für uns schon jetzt zu den besten Science-Fiction-Filmen aller Zeiten: „Beyond The Infinity Two Minutes“ entstand für ein Minibudget und ist doch ganz, ganz großes Kino.

    IndieCan Entertainment

    In Japan kam er bereits vor knapp zwei Jahren in die Kinos, den Weg nach Deutschland fand er dann erstmals 2021: Auf seiner unglaublich erfolgreichen Festival-Tour machte „Beyond The Infinite Two Minutes“ nämlich auch beim Fantasy Filmfest Halt – und wurde schließlich auch hierzulande wie im Rest der Welt gefeiert. Wer die einmalige Chance verpasste, die japanische Science-Fiction-Komödie auf der großen Leinwand zu erleben und seitdem darauf wartet, den preisgekrönten Indie-Hit endlich nachholen zu können, musste bislang mit der Import-Scheibe vorliebnehmen oder sich schlichtweg noch ein wenig gedulden. Jetzt aber steht endlich die hiesige Heimkino-Auswertung ins Haus.

    „Beyond The Infinite Two Minutes“ erscheint am 27. Mai 2022 in Deutschland auf DVD und Blu-ray. Die Busch Media Group hat sich die Rechte an dem Juwel gesichert und wird „Beyond The Infinite Two Minutes“, dem ein Ruf als „neuer 'One Cut Of The Dead'“ vorauseilt, nicht nur als Standard-DVD veröffentlichen, sondern standesgemäß auch als Limited Edition im Mediabook inklusive DVD und Blu-ray. Und wir finden: Eine solche Sonderbehandlung hat dieser Ausnahmefilm auch allemal verdient!

    » "Beyond The Infinite Two Minute" Limited Edition bei Amazon*
    » "Beyond The Infinite Two Minutes" DVD bei Amazon*

    Die Parallelen zum ähnlich angelegten „One Cut Of The Dead“ ziehen sich übrigens von der Produktion bis zur Heimkino-Auswertung: Denn die Untoten-Komödie, die wie auch der Sci-Fi-Spaß fast gänzlich ohne (sichtbaren) Schnitt auskommt, wurde mit minimalen Mitteln gedreht, avancierte zum globalen Phänomen und erhielt hierzulande schließlich ebenfalls eine limitierte Edition im Mediabook (bzw. sogar gleich mehrere).

    Darum geht's in "Beyond The Infinite Two Minutes"

    Als sich Café-Besitzer Kato (Kazunari Tosa) nach einem langen Arbeitstag in seine direkt über dem Café liegende Wohnung zurückziehen will, glaubt er kaum, was er dort zu sehen kriegt: Auf seinem Fernsehbildschirm spricht nämlich er selbst zu ihm – und zwar zwei Minuten aus der Zukunft!

    Um der Sache nachzugehen, beschließt er, noch einmal nach unten zu gehen, von wo aus er eben jene gerade geführte Unterhaltung gleich noch einmal führt – nur eben von der anderen Seite aus. Als dann aber auch noch seine Freunde mitbekommen, was hier los ist, haben sie direkt eine Idee, wie sie die beiden auf rätselhafte Weise verbundenen Monitore aus dem Café und Katos Wohnung nutzen können, um das Zeitfenster in die Zukunft um ein Vielfaches zu erweitern…

    Originell, komplex & superspaßig!

    Wer sich allgemein ein wenig mit Filmen und ihrer Entstehung auseinandersetzt, weiß: Plansequenzen sind mit das Schwierigste, was man sich als Regisseur nur antun kann. Je nach Konzept bleibt hier nämlich minimaler Spielraum für Interpretation – und wirklich alle Beteiligten müssen ihren Part bis ins kleinste Detail erfüllen, damit daraus am Ende auch ein großes Ganzes wird. Das dann aber auch noch mit einer derartigen Zeit-Raum-Spielerei zu verknüpfen, grenzt regelrecht an Wahnsinn. Und der bringt im Fall von „Beyond The Infinite Two Minutes“ nicht nur euer Hirn zum Schmelzen, sondern macht vor allem ungeheuer Laune.

    Regisseur Junta Yamaguchi feuert ein abgefahrenes Ideenfeuerwerk ab, dass man als Zuschauer*in aus dem Staunen gar nicht mehr rauskommt – und beweist mit seinem Low-Budget-Kracher, dass es eben nicht immer Abermillionen braucht, um großes Genre-Kino auf die Beine zu stellen. Und nicht nur das: „Beyond The Infinite Two Minutes“ hat es auf Anhieb in die offizielle FILMSTARTS-Liste der besten Science-Fiction-Filme aller Zeiten geschafft!

    Die besten Sci-Fi-Filme aller Zeiten

    Dementsprechend euphorisch fällt auch das Fazit unserer 4,5-Sterne-Kritik aus, in der Autor Björn nicht weniger als ein ebenso kurzweiliges wie kultverdächtiges Meisterstück aus der zweiten Reihe verspricht: „Herausragend! 'Beyond The Infinite Two Minutes' ist sein Status als neuer Sci-Fi-Kultfilm schon jetzt kaum noch zu nehmen! Mehr Spaß kann man in 70 Minuten kaum haben.

    *Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top