Mein Konto
    Wie "Texas Chainsaw Massacre" mit mehr Sex: Deutscher Trailer zum Horror-Highlight "X" – bald im Kino
    29.03.2022 um 20:30
    Björn Becher
    Björn Becher
    -Mitglied der Chefredaktion
    Fan von Hochspannungskino, Thriller dabei lieber als Horror und eine besonders große Liebe für Klassiker von Hitchcock und das Kino der 70er & 80er - vor allem aus Europa.

    Als „Texas Chainsaw Massacre“ mit mehr Sex wird der Horrorfilm „X“ bereits bezeichnet. In Kürze können wir uns im Kino selbst vergewissern, ob die euphorischen ersten Stimmen aus den USA zutreffen. Schon jetzt gibt es den deutschen Trailer:

    In „X“ will ein Filmteam im Jahr 1979 einen Porno drehen. Regisseur R.J. (Owen Campbell), der sich eigentlich für Höheres berufen fühlt, schlägt dafür mit seiner Freundin Lorraine (Jenna Ortega), Produzent Wayne (Martin Henderson), Darsteller Jackson Hole (Scott Mescudi) und den Darstellerinnen Maxine (Mia Goth) und Bobby-Lynne (Brittany Snow) auf einer alten Farm auf. Ohne Wissen des gastgebenden Ehepaares (Stephen Ure und erneut Mia Goth) soll hier der Sexfilm entstehen. Doch bald geht es dem jungen Filmteam an den Kragen...

    In den USA sorgt „X“ von Erfolgsstudio A24 („Hereditary“) und Horror-Ass Ti West („The Sacrament“) schon für Begeisterung. Auf der Kritikensammelseite RottenTomatoes sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels schon 164 Besprechungen erfasst und davon herausragende 96% positiv. Ein solcher Wert ist ohnehin schon sensationell, für einen Horrorfilm ist er es erst recht.

    Die besten Horrorfilme aller Zeiten

    In vielen der Kritiken wird dabei herausgestellt, wie sehr „X“ auch ein Liebesbrief ans Filmemachen sei, dabei zusätzlich mit richtig viel Blut und gut eingesetzten Jump-Scares punkte und insgesamt modernes Horror-Kino auf dem absoluten Höhepunkt biete.

    Sogar Horror-Altmeister Stephen King stieg in die Lobeshymnen der Kritik ein. „X“ sei „ein extrem guter Horrorfilm. Gruselig, clever, wissend. Und unterhaltsam“, schrieb der Autor.

    Auch Stephen King stimmt in Lobeshymnen für Horror-Highlight "X" ein
    "X": Im Mai im Kino, vorher bei den FFF Nights

    Wenn ihr „X“ regulär in Deutschland in den Kinos sehen wollt, müsst ihr euch noch ein klein wenig gedulden. Denn gerade wurde der offizielle Kinostart noch einmal ein klein wenig nach hinten verschoben. „X“ startet nun am 19. Mai 2022 in den deutschen Kinos.

    Wenn ihr nicht so lange warten wollt, habt ihr allerdings in wenigen Tagen auch schon die Gelegenheit, „X“ hierzulande auf der großen Leinwand zu sehen. Denn „X“ eröffnet in Deutschland die Fantasy Filmfest Nights, welche an den kommenden beiden Wochenenden stattfinden. Ab dem 31. März 2022 finden diese in Frankfurt, Hamburg, Köln und München statt. Ab dem 7. April machen sie dann in Berlin, Nürnberg und Stuttgart Station.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top