Mein Konto
    Heute im TV: Ein vollkommen abgefahrenes Fantasy-Abenteuer – mit einem ziemlich ungewöhnlichen Superhelden
    19.04.2022 um 10:30
    Pascal Reis
    Pascal Reis
    -Redakteur
    Pascal liebt das Kino von „Vertigo“ bis „Daniel, der Zauberer“. Allergisch reagiert er allerdings auf Jump Scares, Popcornraschler und den Irrglauben, „Joker“ wäre gelungen.

    Mit „Die Mumie“ oder „G.I. Joe“ hat Stephen Sommers großes Blockbuster-Kino abgeliefert. Weit weniger bekannt ist sein wilder Genre-Mix „Odd Thomas“. Die Verfilmung des gleichnamigen Romans ist am heutigen Dienstag im TV zu sehen.

    Ascot Elite Home Entertainment

    Mit „Die Mumie“ ist Stephen Sommers Ende der 1990er-Jahre ganz und gar famoses Blockbuster-Kino gelungen, welches noch heute wunderbar zu unterhalten weiß. Seine späteren Arbeiten „Die Mumie kehrt zurück“, „Van Helsing“ und „G.I. Joe - Geheimauftrag Cobra“ waren kommerziell zwar keine Misserfolge, die durchwachsenen bis schlechten Kritiken allerdings häuften sich von Film zu Film immer mehr an.

    2013 bemühte sich Stephen Sommers mit seiner bisher letzten Regiearbeit um eine Art Kurskorrektur. Odd Thomas“, der heute, am 19. April um 00.35 Uhr auf ZDF ausgestrahlt wird, backt deutlich kleinere Brötchen als seine vorherigen Werke. Der wilde Mix aus Fantasy, Thriller, Horror und Mystery basiert dabei auf der gleichnamigen Romanvorlage von Dean Koontz und zeigt auf, dass Stephen Sommers sein Handwerk immer noch beherrscht.

    » "Odd Thomas" auf Blu-ray bei Amazon*

    Darum geht es in "Odd Thomas"

    Auf den ersten Blick wirkt Odd Thomas (Anton Yelchin) wie ein ganz normaler junger Mann. Sein Geld verdient er als Imbisskoch in einem Schnellrestaurant und mit der hübschen Stormy (Addison Timlin) hat er auch eine feste Freundin an seiner Seite. Aber Odd ist nicht normal, denn er hat eine besondere Gabe: Er kann die sogenannten Bodachs sehen, Schattenwesen, die vom Unglück der Menschen zehren.

    Besonders im Umfeld von Angst, Schrecken und Verderben tauchen die Kreaturen auf, bleiben für gewöhnliche Menschen aber vollkommen unsichtbar. Odd kann indes nicht nur die Gestalten sehen, sondern auch mit den Geistern der Toten kommunizieren und so schlimmes Unheil vorausahnen. Eines Tages betritt ein Mann das Restaurant, um den sich so viele Bodachs tummeln, wie Odd es noch nie zuvor erlebt hat. Er muss den Fremden mit allen Mitteln aufhalten...

    Sympathische Figuren und rasante Schauwerte

    Wer die Mischung aus Coming-of-Age und Fantasy mag, muss nicht unbedingt zu „Harry Potter“ oder „Percy Jackson“ greifen. „Odd Thomas“ mag dahingehend zwar keine durchweg schillernde Alternative sein, der Fantasy-Thriller aber weiß seine Zuschauer*innen über eine Laufzeit von kurzweiligen 100 Minuten durchaus bei Laune zu halten. Im Fazit der offiziellen FILMSTARTS-Kritik, in der es für den Film 3 von 5 Sterne gab, heißt es:

    „Die Coming-Of-Age-Erzählung in ‚Odd Thomas‘ profitiert von Stephen Sommers lockerer Inszenierung, die das Übernatürliche ganz normal erscheinen lässt und sympathische Figuren mit rasanten Schauwerten vermischt. Trotz Schwächen daher durchaus sehenswert.“

    Die eigentliche Stärke von „Odd Thomas“ sind aber nicht die durchstilisierten Actionsequenzen, die mit schnellen Schnitten und Zeitlupen aufwarten, sondern der Umgang mit dem Protagonisten. Während sich andere (Super-)Helden erst einmal als ausgegrenzte Außenseiter wiederfinden, muss Odd sich seinen Platz im Leben nicht mehr suchen und um Anerkennung kämpfen, sondern handhabt seine Gabe mit charmantem Selbstverständnis.

    Etwas störend erweist sich nur der ziemlich penetrante Voice-Over-Einsatz, wird doch gefühlt jede zweite Szene noch aus dem Off kommentiert. Darüber hinaus gelingt es der Inszenierung von Stephen Sommers nicht immer, die tonale Balance zu halten, was dem Film zwar eine sympathische Ungehobeltheit verpasst, ihn erzählerisch aber auch hier und da ins Wanken bringt.

    Heimkino-Tipp: So könnt ihr "The Batman" ab sofort zuhause schauen – noch während er im Kino läuft!

    Dies ist eine Wiederveröffentlichung eines bereits auf FILMSTARTS erschienenen Artikels, den wir anlässlich der heutigen TV-Ausstrahlung noch einmal veröffentlicht haben.

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top