Mein Konto
    Eines der Bridgerton-Geschwister wird umbesetzt: Das ist das neue Gesicht in Staffel 3 der Netflix-Serie
    12.05.2022 um 17:48
    Julius Vietzen
    Julius Vietzen
    -Redakteur
    Julius ist bei FILMSTARTS zwar hauptsächlich für Superhelden, Sci-Fi und Fantasy zuständig, liebt aber auch Filme und Serien aus jedem anderen Genre.

    Das ist eigentlich keine große Überraschung: Nachdem sie schon in Staffel 1 und 2 nur sporadisch zu sehen war, weil Schauspielerin Ruby Stokes noch andere Verpflichtungen hatte, wird die Figur Francesca Bridgerton nun neu besetzt.

    Liam Daniel/Netflix

    Die Figur Francesca Bridgerton war bislang ein Mysterium in „Bridgerton“: In Staffel 1 war sie kaum zu sehen, in Staffel 2 dann nur in den ersten Folgen, bevor sie plötzlich spurlos verschwand. Wenig später brachte dann Showrunner Chris Van Dusen Lichts in Dunkel:

    Francesca-Darstellerin Ruby Stokes gehört nämlich auch zum Cast der kommenden Netflix-Serie „Lockwood & Co.“ und weil sie dort zuerst engagiert wurde, blieb dem „Bridgerton“-Team nichts anderes übrig, als sie mitten während der Dreharbeiten zu Staffel 2 ziehen zu lassen, damit sie für die andere Serie vor der Kamera stehen kann.

    Es liegt auf der Hand, dass man sich aufgrund dieser unglücklichen Konstellation dazu entschied, die Figur Francesca nun neu zu besetzen. Gesagt, getan: Ab „Bridgerton“ Staffel 3 wird Francesca von Hannah Dodd (bekannt aus u.a. „Anatomie eines Skandals“ auf Netflix) gespielt. Das berichtet das US-Branchenmagazin Deadline. Hier könnt ihr euch ein Bild von den beiden Schauspielerinnen anschauen:

    Fortan sollte regelmäßigeren Auftritten von Francesca und einer größeren Präsenz des sechstältesten Bridgerton-Kindes also nichts mehr im Wege stehen. Dass man sich so früh schon für eine Umbesetzung entschied, ist auch deswegen wichtig, weil jedes der Geschwister früher oder später im Mittelpunkt einer Staffel steht.

    In Staffel 1 war das Daphne (Phoebe Dynevor), in Staffel 2 dann ihr Bruder Anthony (Jonathan Bailey). Sollten sich Showrunner Chris Van Dusen und Co. weiterhin an die Buchvorlage von Julia Quinn halten, wäre Francesca dann in Staffel 6 an der Reihe. Bis dahin bleibt den „Bridgerton“-Fans also noch ein wenig Zeit sich an das neue Aussehen von Francesca zu gewöhnen, wenn das überhaupt nötig ist.

    Außerdem bleibt abzuwarten, ob „Bridgerton“ überhaupt eine sechste Staffel bekommt. Bestellt sind vorerst nur die Seasons 3 und 4, aber wenn die Regency-Serie weiterhin so erfolgreich bei Netflix läuft, sollten weitere Staffeln eigentlich nur eine Frage der Zeit sein.

    Erstmal steht nun aber „Bridgerton“ Season 3 auf dem Programm. Die Dreharbeiten beginnen im Sommer, wir rechnen aktuell mit einem Netflix-Start Anfang 2023. Wie es in den Staffeln 3 und 4 weitergeht und was euch im ebenfalls angekündigten Spin-off über Queen Charlotte erwartet, haben wir in diesem Artikel zusammengefasst:

    "Bridgerton" Staffel 3 & 4 sind bereits bestellt: So geht es im Netflix-Hit & im Spin-off zu Queen Charlotte weiter
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top