Mein Konto
    Zwei Meisterwerke kommen wieder ins Kino – besser als je zuvor
    22.05.2022 um 17:00
    Björn Becher
    Björn Becher
    -Mitglied der Chefredaktion
    Ob Lachen mit „Jack & Jill“, Weinen mit „Bambi“ oder Hochspannung in „Heat“. Björn Becher liebt die Kraft des Kinos, ihn zu bewegen.

    Beide haben von uns die Höchstwertung von 5 Sternen, beide wurden bei den Oscars auszeichnet und beide kommen nun wieder ins Kino – und zwar erstmals in 4K. Die Rede ist von „La Dolce Vita“ und „Das Piano“.

    StudioCanal

    Studiocanal bringt die beiden Filmklassiker nämlich in einer 4K-Restauration zurück in die Kinos, wo die ohnehin mit beeindruckender Bildpracht glänzenden Filme noch besser als je zuvor auf der großen Leinwand zu sehen sein werden. Und wer sich die Filme in der neuen Fassung nach Hause holen will, wird natürlich auch bedacht.

    •  Jane Campions „Das Piano“ ist so ab dem 16. Juni 2022 wieder im Kino zu sehen – die 4K-Blu-ray erscheint dann am 11. August 2022!
    •  Federico Fellinis „La Dolce Vita“ läuft ab dem 14. Juli 2022 wieder in den Kinos. Die Blu-ray mit in 4K restaurierten Fassung des Films ist bereits erschienen.

    » "Das Piano" bei Amazon* » "La Dolce Vita" bei Amazon*

    "Das Piano": Ein intensives Kino-Drama

    In „Das Piano“ begleiten wir die stumme Ada (Holly Hunter), die mit ihrer kleinen Tochter Flora (Anna Paquin) nach Neuseeland kommt, wo auf sie eine arrangierte Ehe mit dem kalten Farmer Alisdair Stewart (Sam Neill) wartet. Nur von ihrem mitgeschleppten Piano erhofft sich Ada etwas Trost in der Einöde, doch ihr neuer Mann macht deutlich, dass er wenig von dem sperrigen Instrument hält. Er lässt es erst am Strand zurück und veräußert es dann an seinen Nachbarn George Baines (Harvey Keitel).

    Teil des Kaufpreises ist das Verlangen des wie ein Maori lebenden Engländers, dass Ada ihm das Klavierspiel beibringt. Doch er will noch mehr: Baines macht Ada das Angebot, sie könne für gewisse körperliche Dienste ihr Instrument nach und nach zurückerwerben.

    Mit grandioser Musik, beeindruckenden Bildern und einem starken Cast inszenierte „The Power Of The Dog“-Regisseur Jane Campion ihr bewegendes Drama. Dafür gab es nicht nur beim Filmfestival von Cannes die Goldene Palme, sondern auch gleich drei Oscars: für Holly Hunter und Anna Paquin als beste Haupt- bzw. Nebendarstellerinnen und für das Beste Drehbuch.

    Das Piano

    "La Dolce Vita": Eine so böse wie schöne Satire

    In „La Dolce Vita“ folgen wir derweil dem Klatschjournalisten und Frauenhelden Marcello Rubini (Marcello Mastroianni), der die römische Schickeria nicht nur begleiten will, sondern ein Teil von ihr werden möchte. Doch das rauschhafte Leben hat seine Schattenseiten.

    La Dolce Vita - Das süße Leben

    Mit wahre Bildpracht und bösen Spitzen nimmt Federico Fellini die Dekadenz auseinander. Das sorgt einst für einen Skandal – nicht nur wegen des Themas. Eine Szene, in welcher Supermodel Anita Ekberg in leichter Kleidung im Trevi-Brunnen badet, wurde heiß diskutiert – und seitdem oft zitiert. Auch „La Dolce Vita – Das süße Leben“ wurde in Cannes mit der Goldenen Palme ausgezeichnet. Dazu gab es unter anderem einen Oscar für die besten Kostüme.

    *Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

    Hinweis: Dieser Artikel wurde überarbeitet, da „La Dolce Vita“ nicht als 4K-Blu-ray erschienen ist, sondern nur als in 4K restaurierte Fassung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top