Mein Konto
    La Dolce Vita - Das süße Leben
     La Dolce Vita - Das süße Leben
    22. Juni 1960 Im Kino / 2 Std. 56 Min. / Tragikomödie, Drama, Komödie
    Wiederaufführungstermin 14. Juli 2022
    Regie: Federico Fellini
    Drehbuch: Federico Fellini, Ennio Flaiano
    Besetzung: Marcello Mastroianni, Anita Ekberg, Anouk Aimée
    Originaltitel: La Dolce Vita
    Zum Trailer Vorführungen
    Pressekritiken
    5,0 2 Kritiken
    User-Wertung
    3,9 129 Wertungen - 2 Kritiken
    Filmstarts
    5,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 12 freigegeben
    Es ist ziemlich süß, dieses Leben, das in der Via Veneto seinen Mittelpunkt gefunden zu haben scheint. So süß, dass es es manchmal auch verdammt weh tut. Mittendrin: Marcello (Marcello Mastroianni), der sein schriftstellerisches Talent als Zeitungsjournalist verschwendet. Sein Beruf öffnet ihm allerdings die Türen zur Welt der römischen Prominenz der 1950er-Jahre. Die Daseinsberechtigung der Schönen und Reichen wird hier vor allem über ihre Vergnügungssucht erklärt. Marcello, der sich immer auf der Suche nach dem nächsten Skandal oder einer neuen Sensation befindet, kann sein Berufs- und Privatleben schon bald nicht mehr voneinander trennen. Die ausufernden Feste des Adels in Rom erlebt er hautnah mit, denn er ist selbst ein Bestandteil der maßlosen Dekadenz geworden. Sein täglich Brot verdient er damit, dem schwedischen Hollywoodstar Sylvia (Anita Ekberg) Gesellschaft zu leisten. Nebenbei pflegt er eine Affäre mit der nyphomanen Millionärstochter Maddalena (Anouk Aimée) – mit fatalen Folgen. Denn als seine Verlobte Emma (Yvonne Furneaux) davon Wind bekommt, begeht sie einen Selbstmordversuch...

    Hier im Kino

    Andere Städte

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    5,0
    Meisterwerk
    La Dolce Vita - Das süße Leben
    Von Ulrich Behrens
    „Das erbärmlichste Leben in Freiheit ist besser als eine in dieser Gesellschaftsordnung verankerte Existenz, ein Leben, in dem alles organisiert ist, in dem alles festgelegt ist.” (Steiner zu Marcello) Es ist süß, dieses Leben, das in der Via Veneto sein Zentrum gefunden zu haben scheint, in dem das Vergnügen zum Inbegriff des Lebens geworden ist – süß, aber mit einem morbiden Beigeschmack, der sich kaum leugnen lässt. Es ist ein Leben, das sich im Kreis dreht – von einem Cabaret zum nächsten Nightclub, von einem scoop zur nächsten Sensation. Ein Leben, das die Pressemeute bebildert und genüsslich kommentierend festhält, als ob es darum gehe, Geschichte zu schreiben. Doch die Geschichten, die Marcello Rubini (Marcello Mastroianni) und seine Paparazzi-Kollegen aufschreiben und mit Fotos garnieren, haben keine längere Halbwertzeit als ein paar Tage. Wie auch, denn was dort geschieht und s
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    La Dolce Vita - Das süße Leben Trailer DF 1:33
    La Dolce Vita - Das süße Leben Trailer DF
    422 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Letzte Nachrichten

    Zwei Meisterwerke kommen wieder ins Kino – besser als je zuvor
    NEWS - Im Kino
    Sonntag, 22. Mai 2022
    Beide haben von uns die Höchstwertung von 5 Sternen, beide wurden bei den Oscars auszeichnet und beide kommen nun wieder…
    Die FILMSTARTS-Meinung: Rauchen ist doch sexy – zumindest auf der Leinwand
    NEWS - Fotos
    Freitag, 31. März 2017
    Im Kino, in der Kneipe, im Flugzeug – unserer Meinung nach gehört das Rauchen an allen öffentlichen Orten verboten. Aber…
    8.797 Kritiker-Listen ausgewertet: Das sind die 100 besten Filme aller Zeiten
    NEWS - Bestenlisten
    Freitag, 17. Februar 2017
    Auf die Frage nach dem besten Film aller Zeiten gibt es keine objektive Antwort – oder etwa doch? Mancherorts scheut man…
    Die 100 großartigsten Einstellungen der Filmgeschichte
    NEWS - Bestenlisten
    Sonntag, 9. August 2015
    Ausgewählt von der FILMSTARTS-Redaktion...
    7 Nachrichten und Specials

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Marcello Mastroianni
    Rolle: Marcello Rubini
    Anita Ekberg
    Rolle: Sylvia
    Anouk Aimée
    Rolle: Maddalena
    Yvonne Furneaux
    Rolle: Emma
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Cursha
    Cursha

    User folgen 4.933 Follower Lies die 1.009 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 15. Juni 2019
    Toll gespielt, tolle Bilder, tolle Geschichte rund im Stars und den Verlust ihres privaten Lebens, den ich zwar durchaus stark finde, aber dennoch nicht als Meisterwerk ansehe, da er mir dafür dann noch zu generisch ist. Dennoch ein sehr guter Film der ein wenig unter der Zeit gelitten hat.
    Kino:
    Anonymer User
    4,0
    Veröffentlicht am 11. März 2015
    Frederico Fellinis Klassiker ist Zeitgeistporträt des intellektuellen und Show-Milieus im Italien der 1950er, des Prestige-Fetischs und der Ausschweifungen der oberen 10.000 zeigt und dabei manchmal etwas penetrant wirkt, aber andererseits bezüglich seines Protagonisten eine ehrliche Tragik offenbart. Marcello Mastroianni gibt einen Reporter mit Faible für viele Liebschaften mit reichen Frauen, und zeigt seine Figur als starken, aber ...
    Mehr erfahren
    2 User-Kritiken

    Bilder

    47 Bilder

    Weitere Details

    Produktionsländer Frankreich, Italien
    Verleiher StudioCanal Deutschland
    Produktionsjahr 1960
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Wiederaufführung 14/07/2022
    Sprachen Italienisch, Französisch, Deutsch, Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Schwarz-Weiß
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Back to Top