Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Box Office: So viel haben Superheldenfilme vom ersten zum zweiten Wochenende verloren (+ wie sich "Wonder Woman" im Vergleich schlägt)
    Von Christoph Petersen — 12.06.2017 um 16:32
    facebook Tweet

    Patty Jenkins‘ „Wonder Woman“ baute gerade am nordamerikanischen Box Office zum zweiten Wochenende 44,6 Prozent an Einnahmen gegenüber der Vorwoche ab. Aber ist das nun eigentlich ein guter, ein mittelmäßiger oder sogar eher ein schlechter Wert?

    Platz 30
    1. Platz 30 +
    Natürlich zählt am Ende vor allem, wie viel ein Film insgesamt an den Kinokassen einspielen konnte. So interessiert sich bei James Camerons „Avatar – Aufbruch nach Pandora“, mit weltweiten Einnahmen von mehr als 2,7 Milliarden Dollar der finanziell erfolgreichste Film aller Zeiten, im Nachhinein niemand mehr dafür, dass der Film ein nicht gerade rekordversprechendes Eröffnungswochenende hatte: In dieser Statistik liegt „Avatar“ mit 77 Millionen Dollar nämlich gerade mal auf Platz 47 (woran auch ein starker Schneesturm in den USA mit Schuld hat).

    Trotzdem lässt sich auch an den einzelnen Wochenendzahlen eine Menge ablesen!

    So sagt das Eröffnungswochenende vor allem etwas über den Hype aus, den ein Projekt schon vor dem Kinostart erzeugen konnte. Naturgemäß haben hier Sequels oder weitere Filme schon bekannter Franchises einen klaren Vorteil.

    Am Verhältnis vom ersten zum zweiten Wochenende lässt sich hingegen oft ablesen, wie gut ein Film beim Publikum angekommen ist. Lässt ein Film überdurchschnittlich stark nach, spricht das dafür, dass alle Fans ihn schon am ersten Wochenende gesehen haben und die Mundpropaganda nicht so stark war, dass sie am zweiten Wochenende noch jede Menge neuer Zuschauer ins Kino getrieben hat, die den Film vorher noch auf ihrer „Vielleicht“-Liste stehen hatten. Zudem spricht ein hohes Ergebnis am zweiten Wochenende natürlich auch dafür, dass viele Zuschauer sich den Film ganz einfach noch ein zweites Mal angeschaut haben.

    Sicherlich ist das nur ein ungefährer Gradmesser, denn es gibt natürlich noch viele andere Faktoren – so ist es etwa viel einfacher, ein gutes zweites Wochenende zu erzielen, wenn dann nicht direkt der nächste Mega-Blockbuster startet, sondern sich die Konkurrenz weiterhin in Grenzen hält.

    Aber zurück zur Ausgangsfrage: Wie gut ist jetzt das Ergebnis von „Wonder Woman“, der vom ersten zum zweiten Wochenende 44,6 Prozent eingebüßt hat? Nun ja, zumindest im Vergleich zu den vorherigen DC-Filmen ist das Ergebnis überragend, schließlich hat „Man Of Steel“ 64,6 Prozent, „Suicide Squad“ 67,4 Prozent und „Batman V Superman“ sogar stolze 69,1 Prozent nachgelassen.

    Und im Vergleich zu Marvel? In der Bildergalerie oben haben wir euch jetzt mal die Top 30 der erfolgreichsten Superheldenfilme in den USA als Rangliste zusammengestellt – sortiert nach den Einbußen am zweiten Wochenende. Und ohne jetzt zu viel zu verraten: „Wonder Woman“ hat auch dabei ziemlich super abgeschnitten.

    „Wonder Woman“ startet am 15. Juni 2017 in den deutschen Kinos.

     

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top