Mein FILMSTARTS
    Hua yue jia qi
    20 ähnliche Filme für "Hua yue jia qi"
    • Boccaccio 70

      Boccaccio 70

      3. August 1962 / 3 Std. 25 Min. / Tragikomödie, Fantasy, Romanze
      Von Federico Fellini, Luchino Visconti, Mario Monicelli
      Mit Romy Schneider, Anita Ekberg, Marisa Solinas
      Vierteiliger Episodenfilm über Moral und Liebe in der Gegenwart: In "Renzo e Lucia" versucht ein junges Paar heimlich in der Mittagspause zu heiraten, da den Mitarbeitern des Betriebs Beziehungen untereinander strengstens verboten sind. "Le Tentazione del Dottor Antonio" handelt von einem verklemmten Sittenwächter (Peppino De Filippo), dem eine anstößige Werbewand vor seinem Haus zunehmend den Verstand raubt. In "Il Lavoro" versucht sich eine junge Gräfin (Romy Schneider) als Callgirl, nachdem sie herausfindet, dass sich ihr Ehemann regelmäßig Freudenmädchen ins Haus holt. Ihr erster Kunde ist ausgerechnet ihr eigener Mann. "La Riffa" erzählt von der attraktiven Schießbudenbesitzerin Zoe (Sophia Loren), die sich aus Geldnot selbst als Hauptgewinn anbietet. Der Gewinner darf eine Nacht mit ihr verbringen...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,1
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Tokio!

      Tokio!

      1 Std. 45 Min. / Tragikomödie, Romanze, Fantasy
      Von Michel Gondry, Leos Carax, Bong Joon-ho
      Mit Ayako Fujitani, Ryô Kase, Ayumi Ito
      Für das Episoden-Projekt „Tokyo!“ steuern die drei beteiligten Regisseure Michel Gondry, Leos Carax und Joon-ho Bong jeweils einen Kurzfilm bei, die alle in der japanischen Hauptstadt spielen und von Außenseitern handeln.Die Episode "Interior Design" begleitet Hiroko (Ayako Fujitani) und Akira (Ryo Kase), die gerade in Tokyo angekommen sind. Sie hoffen, dass Akira der Durchbruch als Horrorfilmregisseur gelingt. Zunächst kommt das junge Paar in der engen Wohnung einer Bekannten unter, will aber schnell eine eigene Bleibe finden. Doch weder Wohnungssuche noch Filmpremiere haben Erfolg. Akira bleibt optimistisch, Hiroko fühlt sich unsicher. Sie erlebt eine kafkaeske Transformation...In "Merde" krabbelt ein rothaariger Kobold (Denis Lavant) aus Tokyos Kanalisation und macht der Bevölkerung mit verstörenden Aktionen Angst. Er schreckt auch nicht davor zurück, Granaten auf Menschen zu werfen - wird danach aber verhaftet. Bloß versteht niemand, was das Wesen sagt...Der namenlose Protagonist (Teruyuki Kagawa) in "Shaking Tokyo" ist ein Hikiomori. So lautet die Bezeichnung für Menschen, die so gut wie nie ihre vier Wände verlassen und damit isoliert leben. Selbst der Umgang mit dem Pizzaboten ist der Hauptfigur noch zu viel. Deshalb reagiert er auch äußerst hilflos, als die Pizzabotin plötzlich vor seiner Tür kollabiert - und mitten in sein Nest fällt...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,5
      User-Wertung
      3,2
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Jede Frau braucht einen Engel

      Jede Frau braucht einen Engel

      Kein Kinostart / 1 Std. 45 Min. / Romanze, Tragikomödie, Fantasy
      Von Henry Koster
      Mit Cary Grant, David Niven, Loretta Young
      Ein Engel in menschlicher Gestalt kommt in das Leben eines Bischofs, um beim Bau einer neuen Kathedrale zu helfen und seine zersplitterte Ehe zu retten...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,1
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Rendezvous mit einem Engel

      Rendezvous mit einem Engel

      Kein Kinostart / 2 Std. 04 Min. / Romanze, Tragikomödie, Fantasy
      Von Penny Marshall
      Mit Denzel Washington, Whitney Houston, Courtney B. Vance
      Der gutmütige Reverend Henry Biggs hat das Gefühl, dass seine Ehe unter seiner ständigen Abwesenheit auf Grund seiner Gemeindearbeit leidet. Dann sieht sich die Kirche überdies einer Bedrohung ausgesetzt, woraufhin er zu Gott betet und Unterstützung in Form von Engel Dudley erhält...
      User-Wertung
      2,9
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Rote Laterne

      Rote Laterne

      30. Juli 1992 / 2 Std. 05 Min. / Tragikomödie
      Von Yimou Zhang
      Mit Gong Li, Caifei He, Cao Cuifen
      Bevor Regisseur Zhang Yimou mit "Hero" und "House Of Flying Daggers" visuell herausragende epische Eastern-Werke schuf, war er vor allem für kritische Charakterdramen bekannt, in denen starke Frauengestalten gegen Unterdrückung und feudale Strukturen zu kämpfen hatten. So wurde Yimous vierter Spielfilm, das Drama „Die rote Laterne“ aufgrund seiner systemkritischen Auslegungsmöglichkeit in China zuerst verboten, fand aber dafür große Anerkennung im Ausland und wurde unter anderem mit einer Oscarnominierung und dem Silbernen Löwen in Venedig bedacht.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      5,0
      User-Wertung
      3,4
      Filmstarts
      4,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Vielleicht lieber morgen

      Vielleicht lieber morgen

      1. November 2012 / 1 Std. 43 Min. / Tragikomödie, Romanze
      Von Stephen Chbosky
      Mit Logan Lerman, Emma Watson, Ezra Miller
      Charlie (Logan Lerman) ist ein unbeliebter Teenager mit psychischen Problemen, der keinen rechten Anschluss an seiner Schule findet. Er wird von einigen Mitschülern gehänselt und für seine sehr spezielle Art ausgegrenzt. Dazu kommt noch, dass er einen schrecklichen Verlust verarbeiten muss: Sein einziger Freund hat Selbstmord begangen. Als er das erste Jahr an der Highschool antritt, freundet er sich mit dem Geschwisterpaar Sam (Emma Watson) und Patrick (Ezra Miller) an. Die beiden älteren Jugendlichen lehren den schüchternen Jungen neuen Spaß am Leben, wecken in Charlie aber auch die Erinnerung an sein verdrängtes Kindheitstrauma. Er verliebt sich in Sam, hat jedoch große Probleme, mit seinem fehlenden Selbstbewusstsein umzugehen und weiß nicht, wie er sich dem hübschen Mädchen gegenüber verhalten soll.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,1
      User-Wertung
      4,1
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Plötzlich Prinzessin 2

      Plötzlich Prinzessin 2

      23. September 2004 / 1 Std. 53 Min. / Romanze, Familie, Thriller
      Von Garry Marshall
      Mit Anne Hathaway, Julie Andrews, Hector Elizondo
      Mia Thermopolis (Anne Hathaway), seit einiger Zeit besser bekannt als Prinzessin von Genovia, ist gerade 21 geworden und soll ihrer Großmutter, der Königin (Julie Andrews) auf den Thron folgen. Doch Graf Mabrey (John Rhys-Davies) hat etwas dagegen. Schließlich steht sein Neffe ebenfalls an prominenter Stelle in der Thronfolge. Um Mias Krönung zu verhindern, macht Dabrey auf ein Gesetz aufmerksam, wonach eine unverheiratete Frau nicht Königin werden kann. Auf Veranlassung von Königin Clarice wird Mia aber immerhin eine Frist von 30 Tagen zugestanden. Heiratet sie innerhalb dieser Frist, steht ihrer Thronbesteigung nichts mehr im Wege. Soweit so gut – doch wo soll Mia einen geeigneten Bräutigam auftreiben, noch dazu in nur einem Monat? In der Gestalt des charmanten Nicholas (Chris Pine) scheint die Idealbesetzung dieses Postens schnell gefunden. Aber dann findet Mia heraus, wer er wirklich ist, nämlich niemand anderes als der Neffe des niederträchtigen Mabrey…
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,0
      User-Wertung
      3,5
      Filmstarts
      2,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Slumdog Millionär

      Slumdog Millionär

      19. März 2009 / 2 Std. 00 Min. / Tragikomödie, Komödie, Romanze
      Von Danny Boyle, Loveleen Tandan
      Mit Dev Patel, Freida Pinto, Mia Drake
      20 Millionen Rupien (ca. 300.000 Euro) warten auf den 18-jährigen Jamal Malik (Dev Patel). Der Vollwaise ist in den Slums der indischen Mega-Metropole Mumbai aufgewachsen und steht lediglich eine Frage von dem sensationellen Gewinn. Er hat in der TV-Show „Wer wird Millionär?“ bereits 14 Fragen korrekt beantwortet und setzt nun alles auf eine Karte. Löst er die finale Frage, kassiert er den Hauptgewinn. Scheitert er, geht er mit leeren Händen nach Hause. Schnitt: Jamal ist verdächtigt, bei der Fernsehsendung betrogen zu haben. Zwei knallharte Polizisten (Irrfan Khan, Saurabh Shukla) nehmen ihn in die Mangel. Sie wollen ein Geständnis aus ihm herauspressen. Doch Jamal bleibt beharrlich bei seiner Version, dass er die Antworten ehrlich gewusst habe. Zu jeder gestellten Frage in der Show erzählt er von einem einschneidenden Erlebnis aus seiner Kindheit, das ihn auf die richtige Antwort brachte.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,1
      User-Wertung
      4,2
      Filmstarts
      4,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • K-PAX - Alles ist möglich

      K-PAX - Alles ist möglich

      17. Oktober 2002 / 2 Std. 01 Min. / Fantasy, Tragikomödie
      Von Iain Softley
      Mit Kevin Spacey, Jeff Bridges, Mary McCormack
      Plötzlich ist er aus dem Nichts da: Prot (Kevin Spacey) hat nicht nur einen ungewöhnlichen Namen, sondern überrascht auch durch seine Resistenz gegenüber allen möglichen Medikamenten. Außerdem weiß er erstaunlich viel über Astrophysik und Religionsmystik. Er behauptet von dem Planeten K-Pax zu stammen und wird deswegen in die Psychiatrie eingewiesen. Dort möchte Dr. Mark Powell (Jeff Bridges) Prot gerne als Spinner entlarven, während der sich schon auf die Reise zu seinem Heimatplaneten vorbereitet. Da der wunderliche neue Insasse sympathisch ist und eine überlegene Ruhe ausstrahlt, glauben die anderen Patienten seine Geschichte und konkurrieren darum, wer von ihnen in einigen Wochen mit ihm nach K-Pax reisen darf...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      4,1
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Barfuß

      Barfuß

      31. März 2005 / 1 Std. 58 Min. / Romanze, Tragikomödie
      Von Til Schweiger
      Mit Til Schweiger, Johanna Wokalek, Nadja Tiller
      Nick Keller (Til Schweiger) ist ein echter Versager: Er verliert einen Job nach dem anderen, und den neuen Job als Putzhilfe in einer psychiatrischen Klinik behält er gerade mal einen Tag. Doch beim Verlassen der Klinik kann er in letzter Sekunde den Selbstmord einer jungen Frau (Johanna Wokalek) verhindern.
      User-Wertung
      3,9
      Filmstarts
      2,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Während du schliefst

      Während du schliefst

      27. Juli 1995 / 1 Std. 43 Min. / Romanze, Tragikomödie
      Von Jon Turteltaub
      Mit Sandra Bullock, Bill Pullman, Peter Gallagher
      Lucy (Sandra Bullock) ist eine einsame U-Bahn-Angestellte in Chicago, die die meiste Zeit damit verbringt, sich mit ihrer Katze zu beschäftigen, dem rüpelhaften Sohn ihres Vermieters aus dem Weg zu gehen und dem schönen Berufspendler (Peter Gallagher), den sie täglich an ihrem Bahnsteig sieht, hinterherzuschmachten. Eines Morgens, während des Weihnachtsgeschäfts, wird Lucy Zeugin eines hinterhältigen Überfalls auf ihren Schwarm. Als ihr Verehrter von einem Unbekannten von der Bahnsteigkante geschuppst wird, reagiert Lucy jedoch schnell und rettet ihm das Leben. Im Krankenhaus gibt sie sich dann als seine Frau aus. Während die hinzugeeilte Familie des Verunglückten Lucy als Freundin und Retterin herzlich begrüßt, traut sein Bruder Jack (Bill Pullman) der ganzen Sache nicht wirklich und kommt schon bald hinter den Schwindel...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,6
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Wild at Heart

      Wild at Heart

      20. September 1990 / 2 Std. 07 Min. / Tragikomödie, Thriller, Romanze
      Von David Lynch
      Mit Nicolas Cage, Laura Dern, Willem Dafoe
      Lula Pace (Laura Dern) und Sailor Ripley (Nicolas Cage) lieben sich so intensiv, wie sich zwei Menschen nur lieben können. Aber das Märchen von der harmonischen Zweisamkeit stößt bei Lulas Mutter Marietta Fortune (Diane Ladd) auf Ablehnung. Deswegen machen sich die beiden aus dem Staub, als Sailor aus dem Gefängnis freikommt. Der Detektiv Johnnie Farragut (Harry Dean Stanton) ist ihnen im Auftrag Mariettas ebenso auf den Fersen wie der Gangster Marcello Santos (J. E. Freeman). Während Farragut Lula und Sailor finden soll, plant Santos, Sailor umzubringen. Denn Marietta hat Angst, dass Sailor sie mit eventuell vorhandenem Wissen aus der Vergangenheit ins Gefängnis bringen könnte. Während die Verfolger dem Liebespaar immer näher kommen, lernen Sailor und Lula den dubiosen Bobby Peru (Willem Dafoe) kennen, der sie in scheinbar sichere, kriminelle Machenschaften verwickelt.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,0
      User-Wertung
      3,9
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Der Stadtneurotiker

      Der Stadtneurotiker

      9. Juni 1977 / 1 Std. 33 Min. / Tragikomödie, Romanze
      Von Woody Allen
      Mit Woody Allen, Diane Keaton, Tony Roberts
      Der New Yorker TV-Komiker und Bühnenautor Alvin Singer (Woody Allen) wurde von seiner Freundin verlassen. Das ist für einen Intellektuellen, der ständig über den Sinn des Lebens nachgrübelt, ein besonders schwerer Schlag. Aber Singer lernt die ebenso neurotische Annie Hall (Diane Keaton) kennen, sodass er sich gleich wieder in eine neue Beziehung stürzen kann. Sie verlieben sich ineinander, wobei ihr Zusammenleben von absurden reflexiven Diskussionen über psychologische Analysen geprägt ist. Denn Singer und Hall arbeiten ihre jeweiligen Neurosen mit intellektuellem Witz und Nachdenklichkeit aneinander ab. Da stellt sich natürlich auch die Frage, wie lange das denn gut gehen kann...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,8
      User-Wertung
      4,0
      Filmstarts
      5,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Barfly

      Barfly

      7. Januar 1988 / 1 Std. 37 Min. / Tragikomödie, Romanze
      Von Barbet Schroeder
      Mit Mickey Rourke, Faye Dunaway, Jack Nance
      Der Kurzgeschichten schreibende Alkoholiker Henry Chinaski (Mickey Rourke) verbringt seine Zeit am liebsten in den Bars von Los Angeles. Hier hat er sein Zuhause zwischen dem nächsten Drink und der nächsten Kneipenschlägerei gefunden. Mehr als ein bisschen Spaß erwartet er vom Leben gar nicht mehr. Bei einem seiner Saufstreifzüge trifft Henry auf die ebenfalls alkoholabhängige Wanda Wilcox (Faye Dunaway), der er einen Drink spendiert. Gemeinsam ziehen die beiden danach um die Häuser, geraten aber aufgrund ihrer eher lockeren Lebenseinstellung aneinander. Nachdem Wanda Henry verlassen hat, taucht plötzlich die Verlegerin Tully Sorenson (Alice Krige) bei Chinaski auf. Die wohlhabende Frau möchte nicht nur eine der Geschichten Chinaskis veröffentlichen, die sie beeindruckt hat, sie hat auch einen Narren an dem trinkenden Poeten gefressen und versucht ihn aus seiner kargen Barexistenz herauszureißen.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,5
      User-Wertung
      3,6
      Filmstarts
      4,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Ed Wood

      Ed Wood

      13. Juli 1995 / 2 Std. 06 Min. / Tragikomödie, Fantasy, Biografie
      Von Tim Burton
      Mit Martin Landau, Johnny Depp, Bill Murray
      Der amerikanische Filmmacher Edward D. Wood ist als "schlechtester Regisseur aller Zeiten" in die Kinogeschichte eingegangen und erlangte nach seinem Tod einen gewissen Kultstatus, nachdem er zu Lebzeiten von Kollegen und Kritikern nur belächelt wurde. Im Jahr 1952 bekommt Ed Wood (Johnny Depp), der unter ständiger Geldnot leidet, die Gelegenheit "Glen or Glenda" - eine Low-Budget-Produktion über eine Geschlechtsumwandlung - auf die Leinwand zu bringen. Bei den Dreharbeiten lernt er zufällig den abgehalfterten und drogensüchtigen Dracula-Darsteller Bela Lugosi (Martin Landau) kennen und kann ihn überreden, eine Rolle in seinem Film zu übernehmen. Als dieser bei den Dreharbeiten "Plan 9 aus dem Weltall" überraschend stirbt, hat Wood bereits eine ganzes Ensemble von skurrilen Darstellern um sich versammelt - unter anderen seine Freundin Dolores Fuller (Sarah Jessica Parker), die TV-Horror-Ansagerin Vampira (Lisa Marie), den TV-Hellseher Criswell (Jeffrey Jones) und sogar seinen Chiropraktiker. Der Regisseur gibt nicht auf: Mit alten Archiv- und Probeaufnahmen von seinem verstorbenen Star vollendet Wood sein Werk, das bis heute als schlechtester Film aller Zeiten unvergessen ist...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      3,9
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Das Appartement

      Das Appartement

      14. Februar 2014 / 2 Std. 05 Min. / Tragikomödie, Romanze
      Von Billy Wilder
      Mit Jack Lemmon, Shirley MacLaine, Fred MacMurray
      Der Junggeselle C.C. Baxter (Jack Lemmon) hat alles was er braucht, um in der Firma Karriere zu machen. Denn sein hübsches Appartement an Manhattans Westside ist bei den leitenden Angestellten des Versicherungskonzerns sehr beliebt, in dem er arbeitet. Baxter vermietet es als Liebesnest, um beruflich aufzusteigen. Als er eines Tages wieder in sein Appartement zurückkehrt, nachdem er es ein paar Stunden vermietet hatte, findet er dort die Fahrstuhlführerin Fran (Shiley MacLaine) aus seiner Firma leblos vor. Es gelingt ihm zwar, die unter eine Überdosis Schlaftabletten leidende Frau wieder ins Leben zurückzuholen, aber jetzt muss sich Baxter zwischen Moral und Karriere entscheiden, zumal er selbst in Fran verliebt ist.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      5,0
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      5,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Kirschblüten - Hanami

      Kirschblüten - Hanami

      6. März 2008 / 2 Std. 07 Min. / Tragikomödie, Romanze
      Von Doris Dörrie
      Mit Elmar Wepper, Hannelore Elsner, Aya Irizuki
      Trudi (Hannelore Elsner) wohnt mit ihrem Mann Rudi (Elmar Wepper), einem verbeamteten Gewohnheitstier, in einem kleinen Dorf in Süddeutschland. Nur Trudi weiß, dass Rudi an Krebs im Endstadium leidet und er nur noch einige Monate zu leben hat. Ohne ihrem Mann den wahren Grund zu nennen, überredet sie ihn dazu, ihre gemeinsamen Kinder und Enkel in Berlin zu besuchen. Von der überraschenden Anreise der Eltern überrumpelt, fühlen diese sich jedoch genervt. Gerne würde Trudi auch noch den Lieblingssohn Karl (Maximilian Brückner) besuchen, den es beruflich nach Tokio verschlagen hat. Doch dann geschieht das Unfassbare - Trudi stirbt völlig überraschend. Auch wenn ihn dieses Ereignis noch mehr aus der Bahn wirft als seine eigene Diagnose, erkennt Rudi, dass er seine letzten Monate sinnvoll nutzen sollte. Also macht er sich auf den Weg nach Japan, wo ihn ein völlig überraschendes Leben erwartet...
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      1,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Moderne Zeiten

      Moderne Zeiten

      2. Juni 2005 / 1 Std. 27 Min. / Romanze, Tragikomödie
      Von Charles Chaplin
      Mit Charles Chaplin, Paulette Goddard, Henry Bergman
      Mit „Moderne Zeiten“ gelang ihm einer seiner größten Filme, Chaplins emotionale Reaktion auf eine Zeit geprägt von Arbeitslosigkeit, Armut, Hunger und dem Einzug der großen Maschinen in die kleine Welt des einfachen Arbeiters. „Modern Times“ zeigt die letzte klassische Episode des kleinen Tramps, Chaplins jahrelanger Identifikationsfigur.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      5,0
      User-Wertung
      4,0
      Filmstarts
      5,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Manhattan

      Manhattan

      30. August 1979 / 1 Std. 36 Min. / Tragikomödie, Romanze
      Von Woody Allen
      Mit Woody Allen, Diane Keaton, Michael Murphy
      Den in New York lebenden Schriftsteller und Fernseh-Autor Isaac Davis (Woody Allen) scheint das Pech verfolgt zu haben. Seine lesbische Ex-Frau Jill (Meryl Streep) plant ein prekäres Enthüllungsbuch über die gescheiterte Ehe zu schreiben und auch die Beziehung zu der erst 17-jährigen Tracy (Mariel Hemingway) läuft nicht so, wie es sich der neurotisch veranlagte und wesentlich ältere Isaac zunächst vorgestellt hatte. Zu unterschiedlich sind die Interessen, zu groß ist der Altersunterschied. Doch auch beruflich läuft bei weitem nicht alles rund: Ständig unter Erfolgsdruck und unzufrieden mit den neu aufkommenden Trends sieht sich Isaac immer mehr im Spannungsfeld zwischen zwei Generationen, in dem es ihm an Ordnung und Halt im Leben fehlt.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      3,7
      Filmstarts
      5,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Don Juan DeMarco

      Don Juan DeMarco

      10. August 1995 / 1 Std. 40 Min. / Tragikomödie, Romanze
      Von Jeremy Leven
      Mit Marlon Brando, Johnny Depp, Faye Dunaway
      Der Mythos von Don Juan - transportiert in die 90er Jahre. Ein junger Mann (Johnny Depp) will Selbstmord begehen, indem er sich von einem Hochhaus stürzt. Er wäre nur ein weiterer Kandidat für den Polizeipsychiater Jack Mickler (Marlon Brando), wäre der Suizidgefährdete nicht der Meinung, er sei Don Juan DeMarco, der größte Liebhaber der Welt. Mit einer schwarzen Zorro-Maske, einem weiten Umhang und einem Degen bekleidet, durchstreift er New York und will dabei schon über 1.500 Frauen geliebt haben. Doch nachdem ihm seine einzig wahre Liebe Doña Anna (Géraldine Pailhas) den Laufpass gegeben hat, will er seinem Dasein ein Ende setzen. Mickler kann ihn jedoch davon abbringen. Durch seine Erzählungen von Liebe und Leidenschaft zieht der neue Don Juan den Psychiater derart in seinen Bann, dass es schwer zu entscheiden ist, wer eigentlich auf wessen Couch liegt.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    Back to Top