Mein FILMSTARTS
    The Amazing Spider-Man
    The Amazing Spider-Man
    Starttermin 28. Juni 2012 (2 Std. 17 Min.)
    Von Marc Webb
    Mit Andrew Garfield, Emma Stone, Rhys Ifans mehr
    Genres Action, Fantasy, Abenteuer
    Produktionsland USA
    Zum Trailer
    Jetzt online ansehen auf
    Pressekritiken
    3,4 6 Kritiken
    User-Wertung
    3,8 1404 Wertungen - 86 Kritiken
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Peter Parker (Andrew Garfield) wurde noch während seiner Kindheit von seinen Eltern verlassen. Sein Onkel Ben (Martin Sheen) und seine Tante May (Sally Field) nahmen ihn daraufhin bei sich auf. Heute führt er ein Leben als High-School-Außenseiter, versteht sich jedoch gut mit seiner Jugendliebe Gwen Stacy (Emma Stone). Als Peter einen mysteriösen Aktenkoffer findet, der offensichtlich einst seinem Vater gehörte, macht er sich auf, herauszufinden, wie und warum seine Eltern damals verschwanden. Die Spur führt ihn direkt zu Oscorp Industries und Dr. Curt Connors (Rhys Ifans), dem ehemaligen Partner seines Vaters. In der Forschungsanlage nehmen die Dinge, die sowohl Peters als auch Dr. Connors Leben für immer verändern werden, ihren Lauf und Peter muss sein Schicksal akzeptieren, ein Held zu sein...
    Verleiher Sony Pictures Germany
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2012
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes 5 Trivias
    Besucher in Deutschland 1 507 824 Einträge
    Budget 230 000 000 $
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Als VoD
    zum Angebot
    Alle VoD-Angebote
    Auf DVD/Blu-ray
    The Amazing Spider-Man
    The Amazing Spider-Man (DVD)
    Neu ab 5.00 €
    The Amazing Spider-Man [Blu-ray 3D + Blu-ray]
    The Amazing Spider-Man [Blu-ray 3D + Blu-ray] (Blu-ray)
    Neu ab 5.98 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    The Amazing Spider-Man
    Von Christoph Petersen
    Andrew Garfield ist ein genauso guter Spider-Man wie Tobey Maguire. Das soll nach all der Skepsis, die dem britischen Nachwuchsstar in den vergangenen zwei Jahren entgegengeschlagen ist, gleich zu Beginn einmal gesagt werden. Natürlich hatten wir uns alle an Maguire gewöhnt, der zwischen 2002 und 2007 drei Mal für Sam Raimi in das Spinnenkostüm geschlüpft ist und in der Rolle weltbekannt wurde, aber es gibt überhaupt keinen Grund, die beiden Peter-Parker-Darsteller gegeneinander auszuspielen, dafür sind ihre Interpretationen viel zu verschieden. Garfield setzt beim Neustart mit „The Amazing Spider-Man" seine eigenen Akzente - genau wie Regisseur Marc Webb („(500) Days of Summer"), der pünktlich zum 50. Geburtstag des rot-schwarz-maskierten Comic-Helden einen spektakulären Superhelden-Sommer-Blockbuster liefert. Dabei trifft er den Kern seines Protagonisten punktgenau und fährt dazu noch...
    Die ganze Kritik lesen
    The Amazing Spider-Man Trailer DF 2:14
    The Amazing Spider-Man Trailer DF
    290 098 Wiedergaben
    The Amazing Spider-Man Trailer OV 2:37
    The Amazing Spider-Man Trailer (2) DF 2:21
    The Amazing Spider-Man Trailer (2) OV 2:38
    The Amazing Spider-Man Trailer (3) DF 2:31
    The Amazing Spider-Man Trailer (3) OV 2:04
    Alle 10 Trailer

    Interviews, Making-Of und Ausschnitte

    The Amazing Spider-Man Videoclip OV 3:18
    The Amazing Spider-Man Videoclip OV
    1 948 Wiedergaben
    The Amazing Spider-Man Videoclip (2) OV 0:38
    The Amazing Spider-Man Videoclip (2) OV
    1 466 Wiedergaben
    The Amazing Spider-Man Videoclip (3) OV 1:43
    The Amazing Spider-Man Videoclip (3) OV
    1 171 Wiedergaben
    Alle 29 Videos
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Andrew Garfield
    Rolle: Peter Parker / Spider-Man
    Emma Stone
    Rolle: Gwen Stacy
    Rhys Ifans
    Rolle: Dr Curt Connors/The Lizard
    Denis Leary
    Rolle: Captain George Stacy
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Sandra T.
    Hilfreichste positive Kritik

    von Sandra T., am 16/06/2013

    5,0Meisterwerk
    Sehr geiles remake des berühmten Marvel Comics. Dieses mal wird mehr auf die Kindheit von Peter Parker eingegangen und ...
    Weiterlesen
    Pawel N.
    Hilfreichste negative Kritik

    von Pawel N., am 04/07/2013

    0,5katastrophal
    Mein 15 jähriger Sohn und ich sind der Meinung, dass der Film sehr schlecht ist. Der Schauspieler ist grottenschlecht ...
    Weiterlesen
    Alle User-Kritiken
    19% (16 Kritiken)
    27% (23 Kritiken)
    27% (23 Kritiken)
    19% (16 Kritiken)
    3% (3 Kritiken)
    6% (5 Kritiken)
    Deine Meinung zu The Amazing Spider-Man ?
    86 User-Kritiken

    Bilder

    91 Bilder

    Wissenswertes

    Anzahl der Spider-Man-Kostüme

    Für den Film wurden insgesamt 56 Kostüme von Spider-Man hergestellt. Allein 17 davon waren nur für Andrew Garfield, die restlichen Anzüge waren für die verschiedenen Stuntmänner. Das Aussehen der einzelnen Exemplare reichte dabei von unberührt bis sichtlich in Mitleidenschaft genommen - je nachdem, in welchem Stadium des Filmes man sich befand.

    Jubiläums-Film

    Der Film kommt pünktlich zum 50. Geburtstag der Figur "Spider-Man" in die Kinos. Der blau-rote Wandkrabbler hatte sein Debüt im August 1962 in der Comic-Reihe "Amazing Fantasy". Seine erste eigene Comic-Serie bekam Spidey dann ab dem Jahr 1963.

    Tausche Catsuit gegen Catsuit

    Anne Hathaway war ursprünglich für die Rolle der Felicia Day alias "Black Cat" vorgesehen. Als die Figur aus dem Drehbuch gestrichen wurde, übernahm Hathaway stattdessen die Rolle der "Catwoman" in Christopher Nolans "The Dark Knight Rises".
    5 Trivia

    Aktuelles

    Nach "Far From Home": Kommt das "Spider-Man"-Crossover mit Andrew Garfield, Tobey Maguire und Tom Holland?
    NEWS - In Produktion
    Sonntag, 23. Juni 2019
    Im Animations-Film „A New Universe“ treffen Spinnen-Männer aus unterschiedlichen Dimensionen aufeinander. Warum das nicht...
     #DescribeASciFiFilmBadly - Erratet ihr die Sci-Fi-Filme nur anhand lustiger Tweets?
    NEWS - Reportagen
    Samstag, 27. Januar 2018
    Auf Twitter geht ein neuer Trend um: #DescribeASciFiFilmBadly. Wir haben ein Quiz aus den Tweets gebastelt, die Sci-Fi-Filme...
    155 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    • ArnoNym
      Toller Film und um Längen besser als Ramis Version. Raimis Version fand ich damals auch toll aber im direkten Vergleich einfach schlechter. Maguire ist einfach ein lächerliches Milchbübchen, Garfield hat viel mehr Leinwandpräsenz und Ausstrahlung, Teil 2 war einfach nur ein typischer Forsetzungsfilm bei dem nur auf Action gesetzt wurde, Teil 3 der schlechteste von allen Filmen, alleine schon Parkers Wandlung wenn er böse ist trägt er einen Seitenscheitel und wenn er gut ist nicht! omg wie dämlich, dann dieser unerträgliche Patriotismus die nervige Kirsten Dunst und das extrem kitschige Ende mit dem Tod von Osbourne jr. dazu dieser klebrige bunte Comic-Look....man was ein schlechter Film. doch Hier hat Webb alles richtig gemacht und zeigt Raimi die lange Nase, Garfield hat Ausstrahlung, toller Bösewicht und eine einzigartige Hauptdarstellerin Emma Stone (miaauuuuu) machen diesen Spider-Man wirklich AMAZING!!!
    • nimbus1234
      Ein Remake, das niemand braucht. Vielleicht bin ich etwas nostalgisch, aber der alte Spiderman 1 gefiel mir besser. Da wurde die Geschichte einfach lebendiger erzählt.
    • Jean-Luc S.
      An Marc B.:Der neue Spiderman ist keinesfalls düsterer angelegt. In dem Reboot gibt es überhaupt keine Schattenseite Spidermans. Maguires Darstellung war viel liebenswerter und keinesfalls unmännlich. Jeder Regisseur kann selbst entscheiden, ob er sich an den Comic hält, oder ob er die Figur neu interpretiert, wie es bei ihm letztendlich geschah. Garfield hat überhaupt kein Händchen für dramatische Szenen. Nehmen wir die Szene mit Onkel Ben. Der Tod in dem Reboot war oberflächlich, fast ein schlechtes Remake vom Tod in Raimis erstem Teil. Garfield sieht aus, als würde er seinen Kopf aufblasen. An Raimis erstem Teil war einfach alles besser gemacht.
    • Jean-Luc S.
      Letzendlich bietet "the amazing Spider-man" nicht mehr, als der erste Teil der Raimi Trilogie. Verhältnismäßig muss ich sagen, dass er sogar viel weniger zu bieten hat. Die Story ist teilweise ziemlich gedrungen, "the Lizard" Schauspieler Rhys Ifans kann gar nicht mit der schauspielerischen Leistung von Willem Dafoe mithalten, die Liebenszenen sind sehr übertrieben, und eine spannende Atmosphäre ist hier überhaupt nicht vorhanden. Der Film ist misslungen und kein würdiges Reboot von Raimi. Natürlich würden Comic-Fans sagen, dass "the amazing Spider-man" mehr an die Comic-Szene anknüpft, aber ich finde, Andrew Garfield ist hier falsch besetzt. Er weckt einen zu kindlichen Eindruck und der Film ist teilweise zu albern interpretiert. Im Gegensatz zum ersten Teil der Raimi Trilogie hat dieser Film auch nichts, wofür es sich lohnen würde, ihn nochmal zu gucken. Die Story ist zu offensichtlich, sodass man alles hervorahnen kann und auch der ganze Verlauf ist zu leicht angelegt. Maguire konnte ebenfalls gefühlvolle Szenen sehr viel besser spielen, nicht wie Garfield, dessen Gesicht sich immer bis zur Schmerzensgrenze aufblähte. Alles in Allem sind es zwei unterschiedliche Filme, die man nicht vergleichen sollte. Zum einen, weil es eine Beleidigung an den Raimi Film war, den ich mir immer wieder angucken kann, weil er einfach fantastisch angelegt war und zum anderen, weil die Story ganz woanders anknüpft. Was ich noch sagen muss, ist, dass es mir im Herzen wehtut einen meiner Lieblingssuperhelden in einem solch schlechten Reboot herumschwingen sehen muss. Ich warte jetzt gespannt auf den zweiten Teil, vielleicht kann der mich beruhigen und doch noch eine Era der Freude einleiten. Das ps3-Spiel zu "the amazing Spiderman" war auf jeden Fall bombastisch!Das ist, was ich dazu zu sagen habe.Jeder hat seine eigene Meinung und es nützt nichts, mit mir irgendetwas auszufechten. Ich halte mich nicht sonderlich an Comics, denn mich interessiert im Endeffekt nur der Film an sich. Jeder kann die Figur so interpretieren, wie er will.
    • Tim Hansen
      Also qualitativ halte ich den Film für sehr misslungen und bestenfalls unnötig. Eigentlich mal ich Andrew Garfield (sehr gut z.B. in The Social Network), aber als Spider-Man halte ich ihn für eine Fehlbesetzung. Ich weiß nicht wer oder was ihn dazu veranlasst hat, aber im Film kann seine schauspielerische Leistung nur als hoffnungsloses "over-acting" angesehen werden, was ihn leider ganz und gar nicht glaubwürdig und die gesamte Handlung zusammenhanglos wirken lässt. Überhaupt scheint das eigentlich hervorragende Cast an einem miserablen Drehbuch zu scheitern. Die Dialoge sind ein Witz und die Handlung wirkt so lieblos heruntergespult wie eine schlechte Kopie der Produktionsfirma Asylum. Kurzum: Nur 5 Jahre nach der eigentlich recht gelungenen Raimi-Trilogie ein Reboot zu wagen ist schon an sich eine riskante Angelegenheit. Dass sie aber so beliebig, überflüssig und qualitativ schlecht daherkommt, damit habe selbst ich nicht gerechnet.
    • Max P.
      Hi, ich fand den Film richtig klasse.Hat hier jemand ne Ahnung wo man diese Attakus Filmfigur bekommt? Bitte per PN an mich. Vielen Dank
    • Anna Pulaukebroda
      SM1 und 2 sind viel besser
    • Marc B.
      Ich glaube, es ist unbestritten, dass The Amazing Spiderman düsterer angelegt ist als die doch sehr bunten Raimi-Filme. Das heisst nicht, dass es tatsächlich ein sehr düsterer Film ist wie Sin City z.B.. Auf jeden Fall ist für mich schwer vorstellbar, dass jemand über 14 in Lobesgesänge auf die maximal unmännliche Darstellung von Tobey Maguire verfällt. Und Hongi, ich will jetzt nicht anfangen, Dir im Detail zu erklären, was an Garfield stimmiger ist, aber vielleicht mal eine simple Tatsache: Der Orginal-Spiderman im Comic soll 1,79m sein (steht bei Marvel Database z.B.). Garfield ist 1,79m, Maguire 1,72m, also für Spiderman ein paar Nummern zu klein (steht bei Celebheights). Das fällt auch auf, wenn man ihn ohne Maske im Spidermankostüm sieht (wirkt etwas lächerlich), mit Maske ist es nämlich fast ausschliesslich ein Stuntman mit völlig anderer Statur, der statt Maguire Spiderman spielt.
    • niman7
      Erwachsener und düster? Gott Leute was für einen Film habt ihr euch da angeguckt? Der Film war sowas von lächerlich. Allein die Sterbeszene! Da hat Garfield sogar geschmunzelt!! Diejenigen, die den Film so verteidigen sind sicherlich 14 abwärts!
    • Hongi
      Mir geht es gerade kaum um die visuelle Darstellung einzelner Bösewichte. Ich sprach auf das Schauspielerische an, das waren noch echte Charaktere(Venom ist ein Fail von Raimi, da Sony ihn gezwungen hat, zwecks Sensationslust) Außerdem werde ich immer nur mit Statements konfrontiert aber keiner der Comic-Fans belegt mir argumentativ Maguire katastrophale Fehler (jetzt mal ohne WEBSHOOTER) oder zeigt mir Comicverweise auf, die den skatenden, unbeschwerten Sunnyboy und zuweilen dümmlichen Komiker Garfield als Peter Parker (als Spider-Man ist er tatsächlich besser und frecher) als den einzig Wahren verifizieren. Aber damit soll es auch gewesen sein, ist reinste Zeit- und Nervenverschwendung sich noch weiter darüber zu streiten. Hauptsache über den ganzen Teenie-Quatsch (inklusive Garfields Twilight-Wuschelkopf-Gewackel) inflationär die Schlagworte "düster" und "erwachsen" streuen. Aber gut dann glaubt die Masse eben, die wäre ein schlaueres, anspruchsvolleres und schlichtweg besseres Publikum als paar wenige Idioten , Gratulation an Sony für das hervorragende Marketing...
    • Marc B.
      Ich finde The Amazing Spiderman hundertmal besser als den "alten" Spiderman. Maguire war die ultimative Fehlbesetzung für einen der beliebtesten, wenn nicht den beliebtesten Superhelden. Leute, die mit den Comics vertraut sind, haben normalerweise nicht den geringsten Zweifel, dass Garfield in jeder Hinsicht besser passt. Was meint "Hongi" eigentlich mit Kindergarten? Wirkt nicht Venom in Spiderman 3 wie ein Venom aus dem Kindergarten? Sieht Willem Dafoe in seinem Power Ranger Kostüm nicht lächerlich aus? Von Tobey Maguire will ich gar nicht anfangen. Wenn der neue Film eins ist, dann erwachsener und düsterer als die Vorgänger. Kann nur gut sein...
    • Michael Maier
      @ Hongi Du hast in vielem recht, aber für mich vieles zu verklausuliert.Ich war am Wochenende in Spiderman.Kein guter Film, weil ...... er sich nicht zum Medium Comic bekennt ... alles muss scheinbar erklärbar sein.... er weder komisch noch ernst ist ... eher physikalisch erklärbar angelegt sind einige seltsam übertrieben slapstickasrtige Sequenzen enthalten ... mir noch massig andere Gründe einfallen, ich aber nicht den ganzen Abend nit der Aufzählung verschwenden will.Ich fand ihn sehr schlecht. Andere mögen milder urteilen, aber wenn einer ihn besser als den 'alten' Spiderman findet, dann möcht' ich doch streiten.
    • Hongi
      @MeinenNamenSindImmerSchonVergebenMist sry, das sind zwei Paar Schuhe, bei TF achte ich auf Effekte, finde das subjektiv großartig, bin mir bewusst, dass das wohl die allerdümmsten Filme der Welt sind und werde die auch nicht groß verteidigen oder meinen Neigung da rechtfertigen. Spider-Man hingegen ist was Ernstes, meine und Mio. anderer Herzenssache, ein wichtiges Kindheits- und Literaturgut. Die meisten halten sich alle ja jetzt für die intelligenteren, anspruchsvolleren und einfach besseren Menschen (Stichwort elitäre TDK-Klientel), weil sie Webb und Garfield stützten (die trotz ihrer Talente sehr von Sony eingeengt sind) und im Schwarmmanier alle Maguire und Dunst bodenlos einfach nur scheiße finden, die konkrete Erläuterung ist man mir bis heute schuldig geblieben. Die beiden mal außen vor gelassen verströmten Rosemary Harris und Cliff Robertson einen echten Abeiterschicht-Charme, J. K. Simmons, James Franco, Alfred Molina, Willem Dafoe und nicht zuletzt Bruce Campbell zeigten hundertfache Klasse im Vergleich zu diesem Kindergarten (was seinen Preis hat, den Sony gespart hat)...
    • MeineNamenSindImmerSchonVergeb
      @Hongi: Aber Transformers 3 4,5 Sterne geben, bist du objektiv Junge!
    • Anna Pulaukebroda
      Spider-Man ist doch Gail oder ? ich weis noch mit 4 jahren habe ich denn 1.teil gesehen und ist der beste von der 1.SM REIHE freu mich wenn es auf DVD kommt zum Winter ;D
    • Mouris D.
      Habe mal eine frage wie lautet die Formel die PETER von seinem vater gefunden hatt? wenn das einer wieß sag es bitte.
    • Hongi
      Aus meiner Sicht ist der Film ein grässlich mitgestalteter Hybrid, der sowohl die Highschool Musical Fans (kein Zufall, mehrheitlich junge Mädchen im Kinosaal) als auch die Elitär aufspielenden TDK-Kunden abholen soll und es leider auch sehr gut bewerkstelligt. Nerd ohne nennenswerten Weitblick ködert Sony mit plakativen Fakten wie Webshooter (die der faule Oscorp-Kunde selber bastelt) und Gwen Stacy, dabei ist der Film noch viel weiter von der Vorlage entfernt. Der neue Film ist bestenfalls eine misslungene Anbiederung an Nolans Batman-Reboot (auch wenn die Genies meinen, ein ständig dunkles Gotham äh..Manhattan reicht) und der "The Social Network"-Star begeistert nicht etwa als authentischer Peter Parker sondern als Projektionsfläche Identifikationsfigur seiner Klientel: Die glänzendende oberflächliche Facebook- und Twitter Generation. Dabei möchte ich weder Webb noch Garfield das Talent absprechen, aber Sony hat hier das Sagen, was Raimi schon nicht mehr mitmachen wollte...
    • Hongi
      Ich bin enttäuscht und niedergeschlagen, ich bin keiner, der gerne Recht behält im negativen Sinne... für mich eine mittelschwere Katastrophe der Film
    • Toni Stiebert
      also mal ganz im ernst warum nen neuen film drehen und dann noch fast den gleichen wie den ersten teil und dann noch sowas von schlecht!die idea mit dem monster, also echt voll peinlich, wie es auch noch aussieht, dazu sag ich mal besser nix!mit den heutigen technischen möglichkeiten, sind die mit dem ersten waren film viel weiter als der neue Film jetzt!auch die verkleidung von Spider-Man ist ja schlecht! ich dachte zwar am anfang, joar könnte ganz gut werden, aber das hatte sich ganz schnell erledigt, alleine schon die situation wie der Onkel starb, wie langweilig war den das, da steckt nicht mal ein gedanke wirklich dahinter, bei dem alten Film konnte man wenigstens noch was mit anfangen! und in den nächsten teilen mit einbauen! Ganz erlich er ist und war schlecht! wenn schon ein neuer dann bitte ein vierter, ist zwar immer doof mit neuen schauspielern, aber ok, kann man ja nicht ändern, vill. ja so das man es so macht das der alte spiderman stirpt und i-wie ein übergang gibt zum neuen, vill. der sohn wenn er ein bekommt! aber so wie jetzt geht es echt nicht!
    • besatzerkonstrucktBRD
      GANZ KURZ UND KNAPP: brutal schlecht-die volle enttäuschung 1-mainstream niveau 2-deutsche synchro so jämmerlich schlecht-kein mensch auf der welt,der die deutsche sprache beherrscht redet so wie uns hier mal wieder vorgemacht wird .3-story absolut alber & kitschig umgesetzt ein film der kinder,frauen und geistig verarmte bestens gefallen wird
    Kommentare anzeigen
    Back to Top