Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Henri IV
     Henri IV
    4. März 2010 / 2 Std. 35 Min. / Historie, Biografie
    Von Jo Baier
    Mit Julien Boisselier, Joachim Król, Andreas Schmidt
    Produktionsländer Tschechische Republik, Frankreich, Spanien, Deutschland
    Zum Trailer
    User-Wertung
    2,8 12 Wertungen - 2 Kritiken
    Filmstarts
    1,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Das Frankreich der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts ist ein zutiefst zerrissener Staat. Auf der einen Seite des religiösen Konflikts steht die katholische Mehrheit, ihr gegenüber die zahlenmäßig klar unterlegenen Hugenotten. Herrscherin Katharina de Medici (Hannelore Hoger) sieht es überhaupt nicht gerne, dass sich im kleinen Königreich Navarra der hugenottische Widerstand sammelt. Mit allen Mitteln versucht sie, die Thronnachfolge ihrer Söhen zu sichern. Doch Karl IX. (Ulrich Noethen) ist zu schwach und D'Anjou (Devid Striesow) zu weich. Währenddessen wächst Henri (Julien Boisselier), der Prinz von Navarra, zu einem statthaften Mann heran, der sich auf den Schlachtfeldern bewährt und sein kleines Volk hinter sich bringt. Da er kriegsmüde ist, nimmt er das Friedensangebot Katharina de Medicis an und heiratet deren Tochter Margot (Armelle Deutsch). Doch der brüchige Burgfrieden ist nicht von langer Dauer. Die Hochzeitsfeier endet in einem Blutbad – sie geht als Bartholomäusnacht in die Geschichte ein...
    Originaltitel

    Henri 4

    Verleiher Central
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2009
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch, Lateinisch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat Dolby
    Seitenverhältnis 1.78
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Henri 4
    Henri 4 (Blu-ray)
    Neu ab 8.99 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    1,5
    enttäuschend
    Henri IV
    Von Carsten Baumgardt
    Ist der sogenannte Amphibienfilm nun Fluch oder Segen? Schlich sich bei Der Baader Meinhof Komplex nicht das Gefühl ein, dass der RAF-Reißer mit mehr Spielzeit noch komplexer hätte werden können? Oder sind wir nicht dankbar für jede weitere Minute von Wolfgang Petersens Klassiker Das Boot? Aber wer will andererseits eine noch längere TV-Version von Die Päpstin sehen? Mit Jo Baiers Historien-Drama „Henri 4" steht der nächste Vertreter dieser Sorte von Kino- und TV-Film in der Tür. Doch das ambitionierte Epos ist ein Ausfall auf nahezu allen Ebenen. Alles, was Heinrich Mann bei seinen Romanen „Die Jugend die Königs Henri Quatre" (1935) und „Die Vollendung des Henri Quatre" (1938) wichtig war, findet in Baiers Adaption kaum Platz - stattdessen artet der Film in eine höfische Freakshow-Groteske aus. Frankreich hat sich in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts zum mächtigsten europäi...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Henri IV Trailer DF 2:11
    Henri IV Trailer DF
    5 370 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Julien Boisselier
    Rolle: Henry IV
    Joachim Król
    Rolle: Agrippa
    Andreas Schmidt
    Rolle: Du Bartas
    Roger Casamajor
    Rolle: Rosny
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    movieman71
    movieman71

    User folgen Lies die 10 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 15. Februar 2011
    Henri 4 ist eine zweischneidige Sache. Da wären als Erstes die Schauspieler, von denen einige vor sich hin chargieren, als wäre dieser Historienbrocken die neueste GZSZ-Folge. Hannelore Hoger z.B spielt die olle de Medici mit stoischen Dialogzeilen, ohne erkennbare Emotion,und auch die sonstigen Darsteller des französischen Königshauses geben eher den Eindruck eines royalen Irrenhauses. Die Damen des Filmes scheinen auch nur dabei zu sein, um ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    2,5
    Veröffentlicht am 12. April 2010
    Was um Himmels Willen bewegt deutsche Produzenten zu derartigen Projekten? Sicherlich verdient die Romanvorlage des in Vergessenheit zu geraten drohenden Heinrich Mann eine Würdigung, doch ist dies hier keine. Ambitioniert ist noch das Beste, was man zu ihr sagen kann. Und das liegt nicht zuletzt an der Besetzung der Hauptdarsteller, die den Charme von Castinggewinnern verbreiten - hübsch, gebleechte Zähne, modische Intimfrisur und bemühtes ...
    Mehr erfahren
    2 User-Kritiken

    Bilder

    33 Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top