Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Possession - Das Dunkle in Dir
     Possession - Das Dunkle in Dir
    8. November 2012 / 1 Std. 35 Min. / Horror, Thriller
    Von Ole Bornedal
    Mit Jeffrey Dean Morgan, Kyra Sedgwick, Natasha Calis
    Produktionsland USA
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    2,3 5 Kritiken
    User-Wertung
    3,1 115 Wertungen - 33 Kritiken
    Filmstarts
    2,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 16 freigegeben
    Emily (Natasha Calis) lebt nach der Scheidung ihrer Eltern abwechselnd bei ihrem Vater (Jeffrey Dean Morgan) und ihrer Mutter (Kyra Sedgwick). Da ihr Vater sie nicht so oft sieht, fällt es ihm schwer, Emily irgendwelche Wünsche auszuschlagen, denn er möchte, dass sie in seiner Gegenwart so glücklich wie möglich ist. Auf einem Antiquitätenmarkt findet das junge Mädchen eine alte Holzbox, die ihr Vater ihr natürlich kauft. Nachdem sie nicht wissen, was in der Box ist oder wie man an den Inhalt gelangen kann, schafft es Em eines Abends, den antiken Gegenstand zu öffnen - mit schrecklichen Folgen. Durch das Öffnen der Box wird ein uralter Dämon entfesselt, der über das Mädchen die Kontrolle übernimmt. Es passieren seltsame Dinge mit Emily und nicht alle sind wissenschaftlich zu erklären. Die Eltern wissen nicht weiter und ihre Tochter beginnt sich immer mehr zu verändern. Sie versuchen, den Fluch der Box zu brechen um so Emily retten zu können, bevor es zu spät ist. Denn es wurden Dinge in Gang gesetzt, deren schreckliche Folgen noch nicht absehbar sind.
    Originaltitel

    The Possession

    Verleiher StudioCanal Deutschland
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2012
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 17 500 000 $
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Possession - Das Dunkle in dir (Uncut Edition)
    Possession - Das Dunkle in dir (Uncut Edition) (DVD)
    Neu ab 8.99 €
    Possession - Das Dunkle in dir (Uncut Edition)
    Possession - Das Dunkle in dir (Uncut Edition) (Blu-ray)
    Neu ab 10.71 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,5
    durchschnittlich
    Possession - Das Dunkle in Dir
    Von Lars-Christian Daniels
    Seit er mit seinem Debüt „Nightwatch - Nachtwache" 1994 seinen Durchbruch feierte ist der dänische Regisseur und Filmproduzent Ole Bornedal Stammgast auf dem Fantasy Filmfest. Sieben seiner bisherigen acht Kinofilme schafften es ins Festivalprogramm – so oft war kein anderer Filmemacher vertreten. Nach seinen jüngsten Arthausproduktionen „Deliver Us From Evil" und „Just Another Love Story" arbeitet Bornedal bei seiner zweiten Hollywoodarbeit mit einem international bekannten Fachmann zusammen: „Spider-Man"-Regisseur und Horror-Experte Sam Raimi („Tanz der Teufel", „Drag Me To Hell") fungiert als Produzent von „Possession – Das Dunkle in Dir". Dennoch hat Bornedals Exorzismus-Thriller abgesehen von einer düsteren Inszenierung und einigen starken Gänsehautmomenten eher wenig zu bieten – es wird lediglich das Erfolgsrezept populärer Genrevorbilder kopiert, das allerdings auf kurzweilige Art...
    Die ganze Kritik lesen
    Possession - Das Dunkle in Dir Trailer DF 2:20
    Possession - Das Dunkle in Dir Trailer DF
    273501 Wiedergaben

    Interviews, Making-Of und Ausschnitte

    Interviews 1 - Deutsch 7:59
    Interviews 1 - Deutsch
    1749 Wiedergaben
    Meine Lieblings-Filmszene N°16 - Ole Bornedal über "Der Pate" 3:04
    Meine Lieblings-Filmszene N°16 - Ole Bornedal über "Der Pate"
    6475 Wiedergaben
    Alle 4 Videos
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Jeffrey Dean Morgan
    Rolle: Clyde Brenek
    Kyra Sedgwick
    Rolle: Stephanie Brenek
    Natasha Calis
    Rolle: Em
    Grant Show
    Rolle: Brett
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    krinaer
    krinaer

    User folgen 1 Follower Lies die 48 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 5. Juni 2013
    So manche Kritik hier ist doch ein Witz. Zu sagen der Film hätte keine Spannung oder Schockmomente ist völliger Blödsinn. Aber vielleicht gehen hier viele mit anderen Erwartungen an den Film ran, schließlich wird auf dem Cover geworben das die Version "Uncut" ist und FSK 18. Da denkt man vielleicht "woooh viel Blut und Gewalt".... doch wer das erwartet wird enttäuscht sein, der Film hat zwar keine Zensurkürzungen, aber das wäre auch an ...
    Mehr erfahren
    PhoenixMIX
    PhoenixMIX

    User folgen 1 Follower Lies die 8 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 19. November 2012
    Was diesen Film schlussendlich erfolgreich macht, ist die ungewöhnliche Idee, das das Böse in einer hölzernen Box steckt und die Vater -Tochterbeziehung zwischen Jeffrey Dean Morgan und Natasha Calis. Possession ist ein spannender Horrorfilm. Die Schockeffekte hauen einen zwar nicht vom Sessel, sind doch aber Sehenswert. Die Hollywoodstars haben mit dem Produzenten Sam Raimi einen sehr guten Film geschaffen. Das kommt auch dem Nachwuchsstar ...
    Mehr erfahren
    Max H.
    Max H.

    User folgen 51 Follower Lies die 153 Kritiken

    1,0
    Veröffentlicht am 30. Oktober 2012
    "Possesion" ist der verzweifelte Versuch, den Exorzismus in neue, frische Ideen zu zwängen. Ein leidlich und trauriges Ergebnis ist dabei herausgekommen, in denen tolle Schauspieler wie Jeffrey Dean Morgan und Kyra Sedgewick nicht nur gegen das Böse, sondern auch Drehbuch und nervige Klischees antreten müssen. Aufallend sind auch inszenatorische Schwächen und einen sehr ungünstigen, sowie unlogischen Schnitt. Auch für das Horrorgenre sehr ...
    Mehr erfahren
    ach-herr-je
    ach-herr-je

    User folgen 8 Follower Lies die 91 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 10. Januar 2013
    schon wieder ein horrorfilm mit dem namen possession und auch abseits des namens gibt es kaum orinalität in ole bordenals genreausflug. doch in der ersten hälfte stört dies kaum, das liegt vor allem tadellosen inszenierung. Erst in der zweiten hälfte häufen sich die klischees und grauen will so gar nicht mehr aufkommen. auch die figuren sind nichts weiter als lieblose abziehbilder - das stört zu mindestens bei jeffrey dean morgan nicht, ...
    Mehr erfahren
    33 User-Kritiken

    Bilder

    15 Bilder

    Wissenswertes

    Aktuelles

    Europäische Regisseure in Hollywood: Wer hat's geschafft, wer ist gescheitert!
    NEWS - Bestenlisten
    Mittwoch, 3. April 2013
    Zum Start von Niels Arden Oplevs Hollywood-Debüt "Dead Man Down" schauen wir auf europäische (nicht-englischsprachige) Regie-Talente...
    US-Charts: "End of Watch" und "House at the End of the Street" kämpfen um Platz 1 [Update]
    NEWS - Im Kino
    Montag, 24. September 2012
    Mit äußert geringem Vorsprung kämpfen sowohl der Cop-Thriller "End of Watch" als auch der Horror-Schocker "House at the End...
    10 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top