Mein FILMSTARTS
Insidious
facebookTweet
Insidious
Starttermin 21. Juli 2011 (1 Std. 42 Min.)
Von
Mit Patrick Wilson, Rose Byrne, Ty Simpkins mehr
Genre Horror
Produktionsland Usa
Zum Trailer
Pressekritiken
3,5 7 Kritiken
User-Wertung
3,9354 Wertungen - 47 Kritiken
Filmstarts
3,5

Inhaltsangabe & Details

FSK ab 16 freigegeben
Die Lamberts sind gerade erst in ein altes Anwesen gezogen, und schon stellt Mutter Renai (Rose Byrne) fest, dass hier vieles nicht mit rechten Dingen zugeht. Schwingende Türen oder Gegenstände, die sich selbstständig bewegen, sind nur einige der zahlreichen übernatürlichen Vorkommnisse. Von seiner Neugier getrieben begibt sich Sohn Dalton (Ty Simpkins) auf den Dachboden, stürzt dort von der Leiter und fällt in ein Koma, aus dem er nicht mehr erwacht. Sämtliche Ärzte wissen keinen Rat. Als der Junge nach drei Monaten Klinikaufenthalt zurück ins Haus verlegt wird, häufen sich die mysteriösen Begebenheiten erneut. Doch auch ein Umzug hilft der Familie nicht weiter - denn es ist nicht das Gebäude, das heimgesucht wird, sondern der komatöse Junge. Mutter Renai und Vater Josh beschließen, sich dem Dämonen zu stellen und beauftragen drei Parapsychologen, dem Spuk ein Ende zu setzen.
Verleiher Wild Bunch Germany
Weitere Details
Produktionsjahr 2010
Filmtyp Spielfilm
Wissenswertes -
Budget 1 500 000 $
Sprachen Englisch
Produktions-Format -
Farb-Format Farbe
Tonformat -
Seitenverhältnis -
Visa-Nummer -

Hier im Kino

VOD

DVD & Blu-ray

Insidious
Insidious (DVD)
Neu ab 4.41 €
Insidious
Insidious (Blu-ray)
Neu ab 3.99 €

Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

3,5
gut
Insidious
Von Christian Horn
Mit dem schmal budgetierten Geisterhorror "Paranormal Activity" landete der israelisch-stämmige Filmemacher Oren Peli einen der größten Horrorhits aller Zeiten. Bis nun sein heiß erwarteter Science-Fiction-Gruselstreifen "Area 51" in die Kinos kommt, tritt Peli als Produzent in Erscheinung – so auch bei "Insidious" von James Wan ("Saw", "Death Sentence"). Zwar ist auch "Insidious" ein Horrorfilm mit paranormalen Aktivitäten, doch unterscheidet er sich ganz wesentlich von "Paranormal Activity": Während letzterer mit seiner Found-Footage-Prämisse Bezug auf Filme wie "The Blair Witch Project" nimmt, orientiert sich "Insidious" an klassischen Geisterfilmen wie "Bis das Blut gefriert", "The Amityville Horror" oder "Poltergeist". Dementsprechend bedient James Wan unverhohlen zahlreiche Genre-Klischees und legt einen bodenständigen, straff erzählten und tatsächlich gruseligen Horrorfilm vor, de...
Die ganze Kritik lesen
Insidious Trailer DF 1:47
Insidious Trailer DF
169 505 Wiedergaben
Insidious Trailer OV 1:38
54 646 Wiedergaben
Insidious Teaser OV 0:55
7 327 Wiedergaben

Interviews, Making-Of und Ausschnitte

Insidious Videoauszug DF 1:12
Insidious Videoauszug DF
802 Wiedergaben
Interviews 1 - Deutsch 6:32
Interviews 1 - Deutsch
5 651 Wiedergaben
Das könnte dich auch interessieren

Schauspielerinnen und Schauspieler

Patrick Wilson
Patrick Wilson
Rolle : Josh Lambert
Rose Byrne
Rose Byrne
Rolle : Renai Lambert
Ty Simpkins
Ty Simpkins
Rolle : Dalton Lambert
Andrew Astor
Andrew Astor
Rolle : Foster Lambert
Komplette Besetzung und vollständiger Stab

Pressekritiken

  • Filmcritic.com
  • Reelviews.net
  • Variety
  • The Hollywood Reporter
  • Empire UK
  • Slant Magazine
  • Chicago Sun-Times
7 Pressekritiken

User-Kritiken

schonwer
Hilfreichste positive Kritik

von schonwer, am 03/01/2017

3,5gut

"Insidious" ist in der ersten Stunde ein sehr klassischer Horrorfilm, bei welchem zu viele Klischees eine durchgehende Spannung... Weiterlesen

Oliver M.
Hilfreichste negative Kritik

von Oliver M., am 28/07/2013

1,5enttäuschend

INSIDIOUS fängt ganz ordentlich an, erinnert aber recht schnell an den guten alten (ersten) POLTERGEIST, ohne allerdings... Weiterlesen

Alle User-Kritiken
21% 10 Kritiken
36% 17 Kritiken
23% 11 Kritiken
9% 4 Kritiken
9% 4 Kritiken
2% 1 Kritik
47 User-Kritiken

Bilder

49 Bilder

Aktuelles

Die 15 krassesten Jump Scares der Filmgeschichte
NEWS - Videos
Freitag, 16. September 2016

Die 15 krassesten Jump Scares der Filmgeschichte

30 Bilder, die dem Horror seinen Schrecken nehmen
NEWS - Reportagen
Freitag, 8. Januar 2016

30 Bilder, die dem Horror seinen Schrecken nehmen

Nach diesen die Kinomagie entlarvenden Behind-the-Scenes-Bildern muss sich eigentlich niemand mehr fürchten... aber dann...
Die zehn profitabelsten Filme der vergangenen fünf Jahre
NEWS - Bestenlisten
Freitag, 14. August 2015

Die zehn profitabelsten Filme der vergangenen fünf Jahre

Wenig überraschend sind die profitabelsten Produktionen allesamt günstig produzierte Horrorfilme!
21 Nachrichten und Specials

Ähnliche Filme

Weitere ähnliche Filme

Kommentare

  • korkell

    War gestern in der Sneak Priview und muss sagen, WOW
    Ich interessiere mich eigentlich schone lange nicht mehr für Horrotfilme außer für originellen Splatter und Gore der mich aber was Grusel angeht immer kalt lässt aber das war echt mal wieder geil.
    Kein Tropfen Blut nur eine Spannungsschraube die bis zum nächsten Schocker kontinuierlich angezogen wird. Eigtntlich mag ich auch keine Schockmomente aber die hier waren einfach so Fierberhaft und mit einem völlig (positiv) übertriebenen Schocksound in Szene gesetzt, dass ich und das ganze Kino fast nen Herzinfakt bekommen hat.
    Einzige Schwäche ist der :SPOILER: böse Dämon an sich, der evtl. lieber auf dem Papier hätte bleiben sollen da er in Realform einen Silent Hill Fan nicht mehr so sehr schockt, alle anderen vermutlich doch.
    Auch der Humor kommt nicht zu kurz, Jigsaw Puppengesicht mit Kreide an der Tafel, die Nerds, die Gasmaske(die es trotz anfänglicher Lächerlichkeit kurz darauf schafft eine etwas klaustrophobische Stimmung zu erzeugen). Einfach alles super. Auch beim Design der Geister/Dämonen hat man sich wirklich Mühe gegeben, mir fehlten nurnoch einige Augenlosen Monsterfiecher mit riesen Mäulern statt einem Schlund wie in Jacob`s Ladder oder dem Come to Dady Video von Aphex Twin. Das hätte den Film für einige unerträglich gemacht.
    Aber ingesammt ein Film der Gruseltechnisch Paranormal Gerümpel absolut an die Wand spielt.

  • Grobian

    jippi, Darth Maul is back!!

  • Oliver K.

    Grandioser Horror abseits von irgendwelchem Splatterblödsinn. Selten so geschauert, davon hätte ich gern noch filmischen Nachschlag.

  • Michael G

    Meiner Meinung nach ein guter Horrorfilm.
    Das Ende ist wirklich mehr als überraschend.
    Da hat Oren Peli wieder mal gute Arbeit geleistet.
    Wenn du mehr über das Thema Horrorfilme erfahren möchtest,
    dann schau doch mal auf meinem Blog vorbei:

Kommentare anzeigen
Back to Top