Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Anna Karenina
     Anna Karenina
    6. Dezember 2012 / 2 Std. 11 Min. / Drama
    Von Joe Wright
    Mit Keira Knightley, Jude Law, Aaron Taylor-Johnson
    Produktionsland Großbritannien
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    3,3 6 Kritiken
    User-Wertung
    3,6 102 Wertungen - 10 Kritiken
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Drei Adelsgeschlechter, die durch unterschiedliche Verwandtschaftsverhältnisse verbunden sind, reiben sich an der Moral und der Institution Ehe in der russischen Gesellschaft des 19. Jahrhunderts. Anna Karenina (Keira Knightley) ist unglücklich mit dem deutlich älteren, gefühllosen Regierungsbeamten Alexei Alexandrowitsch Karenin (Jude Law) verheiratet und stürzt sich in eine Affäre mit dem Grafen Vronskij (Aaron Taylor-Johnson). Ihr Bruder, der Fürst Oblonski (Matthew Macfadyen), betrügt seine Frau Dolly (Kelly MacDonald) mit einer ehemaligen Prostituierten. Der Gutbesitzer Levin (Domhnall Gleeson) hält derweil um die Hand von Dollys jüngerer Schwester Kitty (Alicia Vikander) an, die sich ihrerseits aber einen Antrag von Graf Vronskij erhofft...

    Der Film basiert auf dem gleichnamigen russischen Romanklassiker von Leo Tolstoi.
    Verleiher Universal Pictures Germany
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2012
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes 3 Trivias
    Besucher in Deutschland 184 263 Einträge
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Anna Karenina
    Anna Karenina (DVD)
    Neu ab 3.95 €
    Anna Karenina
    Anna Karenina (Blu-ray)
    Neu ab 7.97 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Anna Karenina
    Von Andreas Staben
    „Die ganze Welt ist eine Bühne und alle Frauen und Männer bloße Spieler", so heißt es im zweiten Akt von Shakespeares „Wie es euch gefällt". Dieses berühmte Zitat des Barden hat sich Regisseur Joe Wright für seine Verfilmung von Lev Tolstois realistischem Roman „Anna Karenina" zu eigen gemacht. Er siedelt die Handlung des Ehebruch-Dramas zu großen Teilen in einem Theaterdekor an und porträtiert die russische High Society des 19. Jahrhunderts so als einen Kosmos in der Krise, in dem alles dem äußeren Schein untergeordnet ist. Dabei geht Wright vor allem in der ersten Hälfte seiner nach „Stolz und Vorurteil" sowie „Abbitte" bereits dritten Romanadaption mit einer solchen inszenatorischen Verve zur Sache, dass der Vorwurf naheliegt, er selbst würde der formalen Virtuosität den Vorrang gegenüber inhaltlicher Tiefe und emotionaler Resonanz geben. Aber am Ende bleiben aus diesem so auffällig i...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Anna Karenina Trailer DF 2:22
    Anna Karenina Trailer DF
    216 332 Wiedergaben
    Anna Karenina Trailer OV 2:34
    29 629 Wiedergaben

    Interviews, Making-Of und Ausschnitte

    Interviews 1 - Deutsch 6:02
    Interviews 1 - Deutsch
    8 730 Wiedergaben
    Fünf Sterne N°39 - Ralph reichts / Anna Karenina / 7 Psychos 8:35
    Fünf Sterne N°39 - Ralph reichts / Anna Karenina / 7 Psychos
    81 414 Wiedergaben
    Alle 4 Videos
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Keira Knightley
    Rolle: Anna Karenina
    Jude Law
    Rolle: Alexei Karenin
    Aaron Taylor-Johnson
    Rolle: Vronsky
    Kelly Macdonald
    Rolle: Dolly Oblonsky
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Luke-Corvin H
    Luke-Corvin H

    User folgen 49 Follower Lies die 474 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 26. April 2015
    Für mich gilt Joe Wright schon einer der guten Filmemacher. Bei Anna Karenina spielt Wright wirklich mit seine Künstlerische Ader, besonders bei die Kulissen die aufgebaut sind wie ein Theaterstück. Somit will der Streifen ein Künstler-Akt der Literatur Klassiker sein. Keiner als Keira Knightley konnte die Rolle des Anna Karenina übernehmen, ich gestehe das sie die Arbeit gut gemacht hat genau wie die anderen Schauspieler. Generell ...
    Mehr erfahren
    Kinobengel
    Kinobengel

    User folgen 58 Follower Lies die 435 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 5. Januar 2013
    Die Verfilmung der um 1870 in der höheren Gesellschaft Russlands spielenden Untreuegeschichte von Tolstoi wirkt recht gelungen, pompös mit Äußerlichkeiten und guten Schauspielern ausgestattet. Besonders der in den letzten Jahren oft gebuchte Jude Law beeindruckt als russischer Minister Karenin. Wenn man andere Filme unter seiner Mitwirkung gesehen hat (zuletzt Sherlock Holmes, Hugo Cabret, 360), ist die Wandlungsfähigkeit unverkennbar. Keira ...
    Mehr erfahren
    Gina Dieu Armstark
    Gina Dieu Armstark

    User folgen 6 Follower Lies die 68 Kritiken

    1,5
    Veröffentlicht am 17. Juni 2014
    „Anna Karenina“ – das Hollywood-Bühnenstück „Anna Karenina“, ermüdendes Bühnenstück, das so emotional wirkt wie ein toter Baumstumpf. „Anna Karenina“ aus dem Jahre 2012 ist nun schon ungefähr die 13te Verfilmung des gleichnamigen Romanklassikers von Lew Tolstoi. Das Buch beschreibt das Eheleben und die Moral in der adligen, russischen Gesellschaft des 19ten Jahrhunderts. Wieder einmal schafft es Joe Wright nicht, mich ...
    Mehr erfahren
    KritischUnabhängig
    KritischUnabhängig

    User folgen 15 Follower Lies die 216 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 10. Februar 2013
    Die Idee Tolstois Roman "Anna Karenina" als eine Art Theaterstück zu inszenieren fand ich zunächst ungewöhnlich, doch, bestärkt durch den Trailer, war ich neugierig genug, um mir den Film anzusehen. Die eigenwillige Inszenierung von Joe Wright hat sich im Nachhinein als misslungen erwiesen. Sie wird dem Roman und seinem gesellschaftskritischen Inhalt nicht gerecht! Das liegt vor allem an der Künstlichkeit des Films: Wie auch oft in ...
    Mehr erfahren
    10 User-Kritiken

    Bilder

    103 Bilder

    Wissenswertes

    Kameramann musste ausgewechselt werden

    Kameramann Philippe Rousselot ("Sherlock Holmes") musste sich während der Vorproduktion des Films wegen Rückenschmerzen einer Operation unterziehen. Deshalb wurde er durch Seamus McGarvey ("Der Solist") ersetzt.

    Prominente Schauspieler lehnten Rollen ab

    Neben James McAvoy ("X-Men: Erste Entscheidung") lehnten auch Saoirse Ronan ("Byzantium"), Cate Blanchett ("Wer ist Hanna"), Benedict Cumberbatch ("Gefährten") sowie Andrea Riseborough ("Disconnect") eine Rolle in "Anna Karenina" ab.

    Pattinson und McAvoy waren für Rollen im Gespräch

    "Twilight"-Star Robert Pattinson wurde für die Rolle Vronskys in Betracht gezogen und James McAvoy ("X-Men: Erste Entscheidung") für die Rolle Levins. Beide Schauspieler erteilten dem Projekt eine Absage.

    Aktuelles

    10 Interviews mit Hollywoodstars, die völlig in die Hose gegangen sind
    NEWS - Bestenlisten
    Donnerstag, 30. März 2017
    In der Regel verfügen Hollywoodstars über so viel Erfahrung, dass sie selbst über die dümmsten Fragen professionell hinweggehen....
    26. Europäischer Filmpreis: Auszeichnungen für "La Grande Bellezza", "Oh Boy" und "The Broken Circle"
    NEWS - Festivals & Preise
    Sonntag, 8. Dezember 2013
    Am Samstagabend wurde zum 26. Mal der Europäische Filmpreis verliehen. 2.900 Mitglieder der European Film Academy haben über...
    26 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top