Mein FILMSTARTS
Mein liebster Feind
facebookTweet
Mein liebster Feind
Starttermin 7. Oktober 1999 (1 Std. 35 Min.)
Mit Werner Herzog, Klaus Kinski, Eva Mattes mehr
Genre Dokumentation
Produktionsländer Frankreich, Großbritannien, Finnland, Deutschland
Zum Trailer
Pressekritiken
4,5
User-Wertung
3,7
Filmstarts
5,0
Bewerte und Kommentiere
0.5
1
1.5
2
2.5
3
3.5
4
4.5
5
Durchschnittswertung meiner Freunde  ?

Inhaltsangabe & Details

Ihre Zusammenarbeit ist längst ein Mythos des deutschen Kinos. Der visionäre Münchner Regisseur Werner Herzog und sein Alter Ego Klaus Kinski schufen zwischen 1972 und 1987 fünf gemeinsame Werke, die als Klassiker des Autorenfilms in die Annalen eingingen. Zum Schluss waren die beiden Vorzeige-Exzentriker so zerstritten, dass sich ihre künstlerischen Wege trennten. 1999 zieht ein versöhnlicher Herzog mit der Dokumentation „Mein liebster Feind“ Bilanz über die gemeinsamen Jahre mit dem 1991 verstorbenen Kinski. Er besucht noch einmal Orte ihres gemeinsamen Schaffens und lässt Weggefährten zu Wort kommen.
Verleiher AL!VE AG
Weitere Details
Produktionsjahr 1998
Filmtyp Spielfilm
Wissenswertes -
Budget -
Sprachen Englisch, Deutsch
Produktions-Format -
Farb-Format Schwarz-Weiß/Farbe
Tonformat -
Seitenverhältnis -
Visa-Nummer -

Wo kann diesen Film schauen?

Auf DVD/Blu-ray
Mein liebster Feind - Klaus Kinski
Mein liebster Feind - Klaus Kinski (DVD)
Neu ab 24.50 €
Mein liebster Feind - Klaus Kinski - Rolling Stone Videothek
Mein liebster Feind - Klaus Kinski - Rolling Stone Videothek (DVD)
Neu ab 7.52 €
Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

5,0
Meisterwerk
Mein liebster Feind
Von Carsten Baumgardt
Ihre Zusammenarbeit ist längst ein Mythos des deutschen Kinos. Der visionäre Münchner Regisseur Werner Herzog und sein Alter Ego Klaus Kinski schufen zwischen 1972 und 1987 fünf gemeinsame Werke („Aguirre, der Zorn Gottes“, „Nosferatu - Das Phantom der Nacht“, „Woyzeck“, „Fitzcarraldo", „Cobra Verde“), die als Klassiker des Autorenfilms in die Annalen eingingen. Zum Schluss waren die beiden Vorzeige-Exzentriker so zerstritten, dass sich ihre künstlerischen Wege trennten. 1999 zieht ein versöhnlicher Herzog mit der brillanten Dokumentation „Mein liebster Feind“ Bilanz über die gemeinsamen Jahre mit dem 1991 verstorbenen Kinski. In fahlem Licht steht er auf der Bühne der Berliner Deutschlandhalle. Dämonisch, gefährlich, mystisch. Gesucht wird Jesus Christus...: „Ich bin nicht der offizielle Kirchenjesus, der unter Polizisten, Bankiers, Richtern, Henkern, Offizieren, Kirchenbossen, Polit...
Die ganze Kritik lesen

Trailer

Mein liebster Feind Trailer DF 1:26
Mein liebster Feind Trailer DF
1 045 Wiedergaben
Das könnte dich auch interessieren

Schauspielerinnen und Schauspieler

Komplette Besetzung und vollständiger Stab

Pressekritiken

  • Chicago Sun-Times
1 Pressekritik

User-Kritiken

Kino:
Hilfreichste positive Kritik

von Kino:, am 22/12/2008

4,5hervorragend

herzog ist unter den deutschen filmemachern mein klarer favorit und kinski betrachte ich als den größten nachkriegsschauspieler... Weiterlesen

Alle User-Kritiken
33% (1 Kritik)
67% (2 Kritiken)
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
Deine Meinung zu Mein liebster Feind ?
3 User-Kritiken

Bilder

Aktuelles

Die FILMSTARTS-TV-Tipps (18. bis 24. November)
NEWS - TV-Tipps
Freitag, 18. November 2011
Die FILMSTARTS-TV-Tipps (21. bis 27. Oktober)
NEWS - TV-Tipps
Freitag, 21. Oktober 2011
Diese Woche mit einem gefräßigen Ding aus dem All, durstigen Vampiren aus Südkorea und Blutsaugern, die die ganze Sache weit...

Ähnliche Filme

Weitere ähnliche Filme

Kommentare

Kommentare anzeigen
Back to Top