Mein FILMSTARTS
    My Hawaiian Discovery
    20 ähnliche Filme für "My Hawaiian Discovery"
    • The Last: Naruto The Movie

      The Last: Naruto The Movie

      11. August 2016 / 1 Std. 57 Min. / Animation, Komödie, Romanze
      Von Tsuneo Kobayashi
      Mit Junko Takeuchi, Nana Mizuki, Jun Fukuyama
      Konoha: Der vierte Ninja-Weltkrieg und der Kampf gegen Madara sind zu Ende – so viel zum teuflischen Plan, die Welt per Mond in ein Genjutsu zu tauchen! Doch der Alltag von Naruto (Stimme im Original: Junko Takeuchi) bleibt nicht lange friedlich und stressfrei. Hinata (Nana Mizuki), die endlich kurz davor steht, Narutos Aufmerksamkeit auf sich zu lenken, ist schockiert: Ihre Schwester Hanabi (Kiyomi Asai) wurde entführt, von unbekannten Feinden, die plötzlich aus dem Nichts aufgetaucht sind. Hinata trommelt Shikamaru (Shôtarô Morikubo), Sai (Satoshi Hino), Sakura (Chie Nakamura) und Naruto zusammen und gemeinsam zieht die Gruppe los, Hanabi zu retten. Welche Rolle der verheißungsvolle Otsutsuki-Clan, das Byakugan und der Mond bei diesem Abenteuer wohl spielen werden?
      User-Wertung
      3,0
      Zum Trailer
    • City Hunter

      City Hunter

      28. März 2014 / 1 Std. 45 Min. / Komödie, Romanze, Action
      Von Jing Wong
      Mit Jackie Chan, Joey Wang, Kumiko Goto
      Ryo Saeba – besser bekannt unter dem Namen City Hunter (Jackie Chan) – ist Privatdetektiv, Schürzenjäger und waghalsiger Draufgänger in einer Person. Als der City Hunter den Auftrag bekommt Shizuko (Kumiko Goto), die Tochter des reichen Verlegers Imamura (Kumiko Goto), zu suchen, gerät die asiatische Spürnase geradewegs ins Fadenkreuz gefährlicher Terroristen. Die wollen die Passagiere eines Luxusliners ausrauben, auf dem auch Saeba im Zuge seiner Ermittlungen landet. An Bord befinden sich aber nicht nur der Detektiv und die gesuchte Tochter des Verlegers, auch Saebas ehemalige Assistentin Carrie (Joey Wong), ihr Liebhaber und die Detektivkollegin Anna (Chingmy Yau) nebst Freundin hat es auf das Kreuzfahrtschiff verschlagen. Jetzt muss Saeba sein ganzes kämpferisches Können zeigen, um die Terroristen in ihre Schranken zu weisen.
      User-Wertung
      3,2
      Zum Trailer
    • Leben nach dem Tod in Bangkok

      Leben nach dem Tod in Bangkok

      Kein Kinostart / 1 Std. 52 Min. / Komödie, Drama, Romanze
      Von Pen-ek Ratanaruang
      Mit Tadanobu Asano, Sinijtra Boonyasak, Yutaka Matsushige
      Kenji (Tadanobu Asano) arbeitet als Bibliothekar in Bangkok und sein Leben ist gekennzeichnet von zwanghafter Ordnung. Von seiner Kleidung bis hin zu seiner Wohnung - alles muss tadellos geordnet und aufgeräumt sein. Doch wie es nach außen geordnet ist, so ist sein Seelenleben voller Chaos. Die Monotonie des Lebens quält ihn. Somit versucht er immer wieder jenes durch Freitod zu beenden. Allerdings kommt immer etwas dazwischen. Bei einem seiner Versuche trifft er auf die fragile Noi (Sinitta Boonyasak), deren Schwester erst vor Kurzem durch einen Unfall ums Leben gekommen ist. Die beiden finden in ihrer ständigen Trauer einen Zugang zueinander und schaffen es, so etwas wie eine Beziehung aufzubauen - wenn auch auf sehr wackligen Stützen.
      Pressekritiken
      3,5
      User-Wertung
      3,2
      Filmstarts
      4,0
    • Train Man

      Train Man

      1. Januar 2006 / 1 Std. 45 Min. / Komödie, Romanze
      Mit Ren Ohsugi, Yoshinori Okada, Miki Nakatani
      Filme über Helden gibt es eine ganze Menge und durchaus nicht alle dieser Akteure haben sich bewusst zu diesem Lebenswandel entschieden. So auch ein schüchterner Computernerd, der in einer U-Bahn nur halbfreiwillig eine attraktive junge Frau vor einem besoffenen Pöbler bewahrt und sich anschließend auch ein bisschen in sie verguckt. Aus Dankbarkeit schickt die Errettete dem Retter wenig später ein Paket mit feinem Porzellan.
      User-Wertung
      3,1
      Filmstarts
      4,0
    • Freunde mit gewissen Vorzügen

      Freunde mit gewissen Vorzügen

      8. September 2011 / 1 Std. 49 Min. / Komödie, Romanze
      Von Will Gluck
      Mit Justin Timberlake, Mila Kunis, Patricia Clarkson
      Headhunter Jamie (Mila Kunis) ist hin und weg von Dylan (Justin Timberlake) und überzeugt ihn davon, sein altes Leben hinter sich zu lassen und für einen neuen Job nach New York zu ziehen. Gesagt, getan – doch dann merken beide, dass sie ihre vorigen Beziehungen noch in den Knochen tragen und in ungünstige Routinen zurückzufallen drohen. Also beschließen Jamie und Dylan, eine Freundschaft mit gewissen Vorzügen auszuprobieren. Sie haben Sex zusammen, sind ansonsten jedoch nicht mehr als gute Freunde. Ob das lange gut geht?
      Pressekritiken
      3,4
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      3,5
      Zum Trailer
    • Before We Go

      Before We Go

      25. Februar 2017 / 1 Std. 39 Min. / Komödie, Drama, Romanze
      Von Chris Evans
      Mit Chris Evans, Alice Eve, Emma Fitzpatrick
      Brooke (Alice Eve) hat den letzten Zug von New Yorks Central Station nach Boston in den morgendlichen Nachtstunden verpasst. Zusätzlich wurde ihr auch noch das Portemonnaie geklaut und ihr Handy ist bei der Rennerei zum Bahnhof zu Bruch gegangen. Verzweifelt sucht sie einen Weg, noch vor dem Morgen zu Haus zu sein. In Manhattan trifft Brook auf einen jungen Trompetenspieler. Nick (Chris Evans) ist für ein Probespiel in der Stadt und willigt ein, Brook bei dem Unterfangen Geld für eine Fahrt nach Hause aufzubringen zu unterstützen. Gemeinsam verbringen sie die Nacht in der Stadt und führen lange Gespräche über ihre Gefühle, Geheimnisse und die Unzulänglichkeiten ihrer Leben.
      Pressekritiken
      2,0
      User-Wertung
      3,5
      Zum Trailer
    • Warm Bodies

      Warm Bodies

      21. Februar 2013 / 1 Std. 37 Min. / Komödie, Romanze, Horror
      Von Jonathan Levine
      Mit Nicholas Hoult, Teresa Palmer, Analeigh Tipton
      Nach einer Seuche ist der Großteil der amerikanischen Bevölkerung zu Zombies geworden und wandelt stöhnend durch die Straßen auf der Suche nach menschlicher Beute. Diese hat sich zum Schutz in einer Stadt verbarrikadiert und versucht, dem Schrecken durch die Untoten zu entgehen. Als sich der Zombie R (Nicholas Hoult) eines Tages in Richtung Stadt auf Nahrungssuche begibt, sieht er das menschliche Mädchen Julie (Teresa Palmer), das von einigen Untoten angegriffen wird. Kurzentschlossen retter er sie und versteckt sie in seinem Zuhause, einer alten Boeing 747. Bald merkt Julie, dass R anders ist als die übrigen Zombies. Durch den Verzehr von Gehirnen hat er die Erinnerungen seiner Opfer übernommen und ist dadurch zu Gefühlen fähig. Außerdem ist er mehr und mehr in der Lage, vollständige Sätze zu sprechen und verweigert fortan sogar den Verzehr von Menschenfleisch, um wieder menschlicher zu werden. Obwohl R und Julie erste zarte Bande knüpfen, muss sie zurück in die Stadt und lässt R mit gebrochenem Herzen zurück. Getrieben von dem Wunsch, sie wiederzusehen, fasst er den Plan, sich in die Stadt einzuschleichen...
      Pressekritiken
      3,9
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      4,0
      Zum Trailer
    • Das gibt Ärger

      Das gibt Ärger

      1. März 2012 / 1 Std. 40 Min. / Komödie, Action, Romanze
      Von McG
      Mit Reese Witherspoon, Chris Pine, Tom Hardy
      Nachdem ein Einsatz in Hong-Kong gründlich in die Hose gegangen ist, werden die beiden besten Freunde und Top-Agenten der CIA Tuck (Tom Hardy) und FDR (Chris Pine) in den Innendienst verbannt. Beiden schmeckt die spannungsarme Einöde des Büroalltags überhaupt gar nicht. Rettung vor der Langeweile scheint sich immerhin für den breitschultrigen, aber gleichwohl grund-sympathischen Tuck zu entwickeln als er in einem Chat die wunderschöne Lauren (Reese Witherspoon) kennenlernt. Die ist schon seit Ewigkeiten Single und auf der Suche nach einem neuen Freund. Kompliziert wird es allerdings, als sich herausstellt, dass auch FDR die Bekanntschaft Laurens gemacht hat und ebenfalls gehobenes Interesse an der charismatischen Blondine hat. Die beiden Freunde beschließen, einen Wettkampf um das Herz der Dame zu veranstalten. Dabei geloben sie sich zwar gegenseitig Fairness, aber wenn man die CIA zur Unterstützung hat, eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten, dem Rivalen eins auszuwischen… Als jedoch der Top-Verbrecher Karl Heinrich (Til Schweiger) auftaucht, und seinen in Hong-Kong von FDR und Tuck getöteten Bruder rächen will, müssen sie das Balzverhalten dringend beiseitelegen, um den Gegner auszuschalten.
      Pressekritiken
      2,4
      User-Wertung
      3,5
      Filmstarts
      3,5
      Zum Trailer
    • Crazy Stupid Love

      Crazy Stupid Love

      18. August 2011 / 1 Std. 58 Min. / Komödie, Romanze
      Von John Requa, Glenn Ficarra
      Mit Steve Carell, Ryan Gosling, Julianne Moore
      Cal Weavers (Steve Carell) mittelständisches, in jeder Hinsicht zufriedenstellendes Leben ist einfach perfekt: ein gut bezahlter Job, eine glückliche Ehe mit seiner Jugendliebe Emily (Julianne Moore) und zwei wunderbare Kinder im Alter von 13 und 17 Jahren. Aber der Schein trügt: Emily ist mit ihrem Ehemann wohl doch nicht vollends glücklich und stürzt sich in eine heiße Nacht mit ihrem attraktiven Kollegen (Kevin Bacon). Anschließend eröffnet sie dem überraschten Cal, dass sie die Scheidung will. Frisch in der Single-Welt angekommen zieht sich der verlassene Cal Abend für Abend schmollend in eine Bar zurück. Eines Nachts trifft der in Sachen Flirten eher unbeholfene Cal dort auf den Frauenheld Jacob Palmer (Ryan Gosling). Jacob nimmt Cal unter seine Fittiche und zeigt ihm was das Single-Dasein alles zu bieten hat. Doch Cal will nur eins, zurück zu seiner alten Liebe...
      Pressekritiken
      3,4
      User-Wertung
      4,1
      Filmstarts
      3,5
      Zum Trailer
    • Einfach zu haben

      Einfach zu haben

      11. November 2010 / 1 Std. 32 Min. / Komödie, Romanze
      Von Will Gluck
      Mit Emma Stone, Malcolm McDowell, Patricia Clarkson
      Eigentlich hat Olive (Emma Stone) es nicht so mit wilden Gelagen. Dann aber soll sie ihrem schwulen Freund Brandon (Dan Byrd) helfen, sein Jungfrauen-Image loszuwerden und lässt es auf einer Party hinter verschlossenen Türen so richtig krachen – selbstverständlich nur zur Schau. Doch die Gäste denken sich ihren Teil und die Neuigkeit über Olives neue Spontanität verbreitet sich wie ein Lauffeuer. Die Jungs hat sie fortan fest im Griff, ihre Geschlechtsgenossinnen halten sie für eine Schlampe. Erst genießt das ehemalige Mauerblümchen seinen neuen Ruf. Bald aber wird er zur Belastung...
      Pressekritiken
      3,7
      User-Wertung
      3,9
      Filmstarts
      4,0
      Zum Trailer
    • Sonnenallee

      Sonnenallee

      7. Oktober 1999 / 1 Std. 27 Min. / Komödie, Drama, Romanze
      Von Leander Haußmann
      Mit Alexander Scheer, Alexander Beyer, Robert Stadlober
      Während die Wessis ihre Ost-Nachbarn von Aussichtsplattformen begaffen, versuchen die Bewohner des östlichen Abschnitts der Sonnenallee, ein halbwegs normales Leben zu führen. Der 17-jährige Michael Ehrenreich (Alexander Scheer), genannt Micha, und sein bester Freund Mario (Alexander Beyer) wohnen am kürzeren Ende der Sonnenallee, direkt am Grenzübergang zwischen West- und Ost-Berlin. Wie die anderen Jungs aus der Clique stehen sie kurz vor dem Abitur und üben sich eifrig in Alltagsrebellion, der sie mit (größtenteils verbotener) Rock- und Popmusik oder originalen Jinglers-Jeans Ausdruck verleihen. Zudem machen sie bei der Eroberung der Schulschönsten Miriam (Teresa Weißbach) erste Erfahrungen mit der Liebe und den Problemen des Erwachsenwerdens. Michas Onkel Heinz (Ignaz Kirchner) aus West-Berlin ist oft zu Besuch bei seiner Ost-Verwandschaft und schmuggelt dabei zahlreiche nutzlose Dinge über die Grenze. Mutter Ehrenreich (Katharina Thalbach) probt derweil insgeheim die Flucht mit einem gefunden Westausweis...
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      3,5
      Zum Trailer
    • Slumdog Millionär

      Slumdog Millionär

      19. März 2009 / 2 Std. 00 Min. / Tragikomödie, Komödie, Romanze
      Von Danny Boyle, Loveleen Tandan
      Mit Dev Patel, Freida Pinto, Mia Drake
      20 Millionen Rupien (ca. 300.000 Euro) warten auf den 18-jährigen Jamal Malik (Dev Patel). Der Vollwaise ist in den Slums der indischen Mega-Metropole Mumbai aufgewachsen und steht lediglich eine Frage von dem sensationellen Gewinn. Er hat in der TV-Show „Wer wird Millionär?“ bereits 14 Fragen korrekt beantwortet und setzt nun alles auf eine Karte. Löst er die finale Frage, kassiert er den Hauptgewinn. Scheitert er, geht er mit leeren Händen nach Hause. Schnitt: Jamal ist verdächtigt, bei der Fernsehsendung betrogen zu haben. Zwei knallharte Polizisten (Irrfan Khan, Saurabh Shukla) nehmen ihn in die Mangel. Sie wollen ein Geständnis aus ihm herauspressen. Doch Jamal bleibt beharrlich bei seiner Version, dass er die Antworten ehrlich gewusst habe. Zu jeder gestellten Frage in der Show erzählt er von einem einschneidenden Erlebnis aus seiner Kindheit, das ihn auf die richtige Antwort brachte.
      Pressekritiken
      4,1
      User-Wertung
      4,2
      Filmstarts
      4,5
      Zum Trailer
    • 10 Dinge, die ich an Dir hasse

      10 Dinge, die ich an Dir hasse

      31. Oktober 1999 / 1 Std. 37 Min. / Komödie, Romanze
      Von Gil Junger
      Mit Heath Ledger, Julia Stiles, Joseph Gordon-Levitt
      Basierend auf William Shakespeares Drama „Der Widerspenstigen Zähmung“ erzählt das Teenie-Drama die Geschichte des neuen Schülers Cameron James (Joseph Gordon-Levitt), der unsterblich in die Schulschönheit Bianca Statford (Laris Oleynik) verliebt ist. Cameron stellen sich aber zwei schwerwiegende Probleme in den Weg. Zum einen hat Bianca kein Interesse an ihm, sondern nur an dem geschniegelten Joey Donner (Andrew Keegan), und zum anderen darf sie erst dann mit einem Jungen ausgehen, wenn das auch ihre ältere Schwester Katarina (Julia Stiles) tut. Die aber benimmt sich so selbstbewusst, dass sich keiner der möglichen Verehrer in ihre Nähe traut. Aber Cameron ist nicht auf den Kopf gefallen. Um an sein Ziel zu kommen, engagiert er Patrick Verona (Heath Ledger), damit dieser ein Date mit Katerina vereinbart. Bei solchen Geschäften sind Verwicklungen natürlich vorprogrammiert.
      User-Wertung
      3,7
      Filmstarts
      3,5
      Zum Trailer
    • Wenn Liebe so einfach wäre

      Wenn Liebe so einfach wäre

      21. Januar 2010 / 2 Std. 00 Min. / Romanze, Komödie
      Von Nancy Meyers
      Mit Meryl Streep, Alec Baldwin, Steve Martin
      Die Bäckerin und Koch-Akrobatin Jane Adler (Meryl Streep) führt ein sauberes Single-Leben in Santa Barbara. Nach einem tête-à-tête mit ihrem Ex-Mann Jake (Alec Baldwin) gerät der bürgerliche Alltag jedoch gehörig durcheinander. Der alternde Anwalt hat die Nase voll von seiner neuen Flamme Agness (Lake Bell), auf Kinder mit der nörgeligen Dame kann er gut verzichten. Der überraschende Rückfall des Ex-Ehepaares wächst zur Affäre aus, die vorerst selbst ihren Kindern verschwiegen wird. Zu allem Überfluss betritt dann auch noch Innenarchitekt Adam (Steve Martin) die Bühne und macht Jane schöne Augen. Als der Schwiegersohn in spe (John Krasinski) Wind von der elterlichen Revue bekommt, ist das Beziehungsgeflecht längst zum babylonischen Wirrwarr geworden...
      Pressekritiken
      2,6
      User-Wertung
      3,6
      Filmstarts
      2,5
      Zum Trailer
    • The Girl Next Door

      The Girl Next Door

      18. November 2004 / 1 Std. 50 Min. / Romanze, Komödie
      Von Luke Greenfield
      Mit Elisha Cuthbert, Emile Hirsch, Timothy Olyphant
      Er mag der beste Schüler seiner Schule sein, aber was wirklich Aufregendes hat Matthew Kidman (Emile Hirsch) bis kurz vor seinem Abschluss noch nicht erlebt. In Sachen Uncoolness machen ihm allerhöchstens seine beiden besten Freunden Eli (Chris Marquette) und Klitz (Paul Dano) Konkurrenz. In einigen Tagen steht der wichtigste Tag seines Lebens an. Matthew bewirbt sich um ein Stipendium für das renommierte Georgetown-College. Von seinem Bewerbungsvortrag hängt seine weitere Karriere ab. Doch plötzlich ändert sich sein Leben von Grund auf, als nebenan die bildhübsche Danielle (Elisha Cuthbert) einige Wochen das Haus ihrer Verwandtschaft hüten soll. Matthew verliebt sich auf der Stelle in die scheinbar Unerreichbare. Zu seinem Erstaunen macht er sogar Eindruck bei ihr und sie verabreden sich zu einem Date. Er ahnt, dass etwas faul ist und bekommt auch bald heraus, was. Sein Kumpel Eli deckt auf, dass Danielle als Pornodarstellerin arbeitet...
      Pressekritiken
      2,9
      User-Wertung
      3,6
      Filmstarts
      2,5
      Zum Trailer
    • Terminal

      Terminal

      7. Oktober 2004 / 2 Std. 08 Min. / Komödie, Drama, Romanze
      Von Steven Spielberg
      Mit Tom Hanks, Catherine Zeta-Jones, Stanley Tucci
      Victor Navorski (Tom Hanks) kommt genau in dem Moment auf dem Flughafen in New York an, als in seinem Heimatland ein Putsch ausbricht. Die restliche Weltgemeinschaft erkennt den Staat unter dem neuen Despoten nun jedoch nicht an. Dadurch ergibt sich für Victor das Problem, dass er quasi staatenlos ist und somit weder das Flughafengelände verlassen kann, noch einen Flug zurück in seine Heimat nehmen kann. Gezwungenermaßen muss er sich also auf unbestimmte Zeit in dem Terminal einrichten, in der angekommen ist. Es wird sein zweites, wenn nicht gar erstes Zuhause. Doch auch wenn Victor immer der Exot auf dem Flughafen ist, besitzt er doch eine reine Seele, die ihn beliebt unter den Angestellten des Flughafens macht. Doch dem Direktor der Einrichtung ist der ungebetene Gast ein Dorn im Auge und er versucht mit allen Mitteln, Victor hinauswerfen zu können. Auch wenn das für jenen Gefängnis bedeuten würde...
      Pressekritiken
      3,9
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      3,5
      Zum Trailer
    • Notting Hill

      Notting Hill

      1. Juli 1999 / 2 Std. 04 Min. / Komödie, Romanze
      Von Roger Michell
      Mit Julia Roberts, Hugh Grant, Richard McCabe
      William Thacker (Hugh Grant) lebt ein eher beschauliches Leben als Leiter einer kleinen Buchhandlung im Londoner Stadtteil Notting Hill. Doch plötzlich ändert sich die Ruhe, als eines Tages die Hollywoodgröße Anna Scott (Julia Roberts) in seinem Laden auftaucht und er wenig später mit eben dieser auf unglückliche Weise wieder zusammen trifft, indem er ihr Orangesaft über die Bluse kippt. Er bittet Anna aus Höflichkeit in sein Haus, wo sie gleich Spike (sensationell: Rhys Ifans) begegnet, Williams äußerst skurrilen Mitbewohner. Anna ist fasziniert von William und seinem „einfachen“ Leben. Sie beginnt eine zarte Romanze mit ihm, in deren weiterem Verlauf der Filmstar William sogar zu der Geburtstagsfeier seiner Schwester begleitet, wo sie auch gleich den Rest seiner nicht minder liebenswert-verrückten Familie kennen lernt.
      Pressekritiken
      3,8
      User-Wertung
      3,6
      Filmstarts
      3,5
      Zum Trailer
    • Der Prinz aus Zamunda

      Der Prinz aus Zamunda

      1. September 1988 / 1 Std. 56 Min. / Komödie, Romanze
      Von John Landis
      Mit Eddie Murphy, Arsenio Hall, James Earl Jones
      Es ist sein 21. Geburtstag und da beginnt für Prinz Akeem (Eddie Murphy) aus dem Königreich Zamunda der Ernst des Lebens. Er soll verheiratet werden, hat aber beim besten Willen keine Lust auf seine Braut, die ihm viel zu unterwürfig ist. Der Prinz macht sich kurzerhand nach New York auf, um im Stadtteil Queens eine Frau zu finden, die mit selbstständiger Persönlichkeit auf sich aufmerksam macht. Begleitet von seinem Diener Semmi (Arsenio Hall) gibt sich Akeem als armer Student aus, um zu verhindern, dass alleine sein Status Frauen anlockt. Und tatsächlich findet der Prinz in Lisa McDowell (Shari Headly), der Tochter eines Fast-Food-Restaurant-Besitzers, eines Frau, die ihn interessiert. Akeem geht sogar so weit, dass er im Restaurant von Lisas Vater anheuert, um ihr nahe sein zu können. Der Verlust an Luxus macht dem an Reichtum gewöhnten Prinzen dabei überhaupt nichts aus. Aber sein Diener, der sich ebenfalls zurückhalten muss, um die Tarnung nicht zu gefährden, will das spartanische Leben nicht akzeptieren.
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      3,6
      Filmstarts
      3,5
      Zum Trailer
    • Vier Hochzeiten und ein Todesfall

      Vier Hochzeiten und ein Todesfall

      11. August 1994 / 1 Std. 57 Min. / Komödie, Drama, Romanze
      Von Mike Newell
      Mit Hugh Grant, Andie MacDowell, Simon Callow
      Charles (Hugh Grant), ein überzeugter Single, lernt auf einer Hochzeitfeier die bezaubernde Amerikanerin Carrie (Andie MacDowell) kennen. Die Freude währt jedoch nur die „Hochzeitsnacht“ hindurch, schon am nächsten Morgen ist das Kissen neben Charles leer. Für Charles ist dieser One Night Stand ein weiterer Beweis dafür, dass es die dauerhafte Liebe nicht geben kann. Doch schon auch auf der nächsten Hochzeit stolpern Charles und Carrie wieder übereinander…
      Pressekritiken
      4,3
      User-Wertung
      3,6
      Filmstarts
      4,0
      Zum Trailer
    • Radio Rock Revolution

      Radio Rock Revolution

      16. April 2009 / 2 Std. 15 Min. / Komödie, Romanze, Musik
      Von Richard Curtis
      Mit Tom Sturridge, Philip Seymour Hoffman, Rhys Ifans
      In den 1960ern hat die Rockmusik das Regiment über die Jugendkultur übernommen, aber die altehrwürdige BBC weigert sich, die Titel angesagter Bands wie den Beatles, den Kinks oder den Rolling Stones zu senden. In die Bresche ist unter anderem der Piratensender Quentins (Bill Nighy) gesprungen, der von einem in der Nordsee ankernden Schiff die britischen Jugendlichen mit der gewünschten Musik versorgt. Quentins Patenkind Carl (Tom Sturridge) ist ein Neuankömmling auf dem Schiff. Absurderweise soll er auf Geheiß seiner Mutter im Schoß des Piratensenders von den Drogen loskommen. Das ist aber gar nicht so einfach, wenn man bedenkt, dass an Bord Drogen und Frauen wichtige Zutaten des DJ-Lebens sind. Neben den privaten Turbulenzen kommt auch noch die britische Regierung ins Spiel, die den Sender dichtmachen möchte. Und als sich der ehemalige, von allen bewunderte DJ Gavin (Rhys Ifans) entscheidet, sich wieder für den Sender zu engagieren, fürchtet die aktuelle DJ-Nummer 1, der sogenannte Count (Philip Seymour Hoffmann), um seinen Rang. Das führt zu Spannungen unter der lockeren Truppe.
      Pressekritiken
      3,3
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      3,5
      Zum Trailer
    Back to Top