Mein FILMSTARTS
Der Fremde im Zug
Der Fremde im Zug
Starttermin 1. Februar 1952 (1 Std. 33 Min.)
Mit Farley Granger, Ruth Roman, Robert Walker mehr
Genres Krimi, Thriller
Produktionsland USA
Zum Trailer
User-Wertung
3,730 Wertungen - 2 Kritiken
Filmstarts
5,0
Bewerte :
0.5
1
1.5
2
2.5
3
3.5
4
4.5
5
Möchte ich sehen

Inhaltsangabe & Details

Guy Haines (Farley Granger), ein erfolgreicher Tennisspieler mit politischen Ambitionen nach der Sportlerkarriere, trifft bei einer Zugfahrt auf den aufgeschlossenen Bruno Antony (Robert Walker). Die beiden kommen ins Gespräch und es stellt sich heraus, dass Bruno einige Dinge über Guy in der Zeitung gelesen hat. So unter anderem, dass Guy von seiner Frau (Laura Elliott) getrennt lebt und die Scheidung erwirken will, um die Tochter eines Senatoren zu ehelichen. Diese will der Scheidung jedoch nicht zustimmen. Kurzerhand schlägt Bruno einen aberwitzigen Handel vor: Wenn Guy Brunos verhassten Vater umbringt, kümmert er sich im Gegenzug um Guys Ehefrau. Da sich die beiden Männer praktisch nicht kennen, gibt es für die Polizei auch keinerlei Motiv, das zu einer Verhaftung führen könnte. In dem Glauben, Bruno würde nur scherzen, stimmt Guy dem Vorschlag lächelnd zu. Doch Bruno meint es todernst...
Originaltitel

Strangers on a Train

Verleiher -
Weitere Details
Produktionsjahr 1951
Filmtyp Spielfilm
Wissenswertes -
Budget 1 200 000 $
Sprachen Englisch
Produktions-Format -
Farb-Format Schwarz-Weiß
Tonformat -
Seitenverhältnis -
Visa-Nummer -

Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

5,0
Meisterwerk
Der Fremde im Zug
Von Ulrich Behrens
Ein Mann lässt sich von seiner Mutter die Fingernägel schneiden – und hasst seinen Vater abgrundtief. Er träumt davon, etwas Großes zu tun; er will im Leben nichts, aber auch gar nichts auslassen. Bruno Anthony (Robert Walker) heißt der Mann und ist etwa 40 Jahre alt. Seine Mutter (Marion Lorne) ist eine jener Mütter, für die ein Sohn immer der kleine Bub bleibt. Bruno schwankt gegenüber seiner Mutter zwischen inniger Abhängigkeit und Verachtung. Ein anderer Mann ist tief enttäuscht. Seine Frau Miriam (Kasey Rogers) bekommt ein Kind von einem anderen. Schon lange will sich Miriam scheiden lassen; doch nun, als der junge Mann namens Guy Haines (Farley Granger) Erfolge als Tennisspieler hat, hat Miriam es sich anders überlegt. Sie lehnt die Scheidung ab, die Guy nun will, der sich in die Tochter eines Senators, Anne Morton (Ruth Roman), verliebt hat, die er heiraten will. Guy ist wütend...
Die ganze Kritik lesen

Trailer

Der Fremde im Zug Trailer OV 2:25
Der Fremde im Zug Trailer OV
769 Wiedergaben
Das könnte dich auch interessieren

Schauspielerinnen und Schauspieler

Farley Granger
Rolle: Guy Haines
Ruth Roman
Rolle: Anne Morton
Robert Walker
Rolle: Bruno Antony
Leo G. Carroll
Rolle: Sen. Morton
Komplette Besetzung und vollständiger Stab

User-Kritiken

niman7
Hilfreichste positive Kritik

von niman7, am 27/03/2016

4,0stark

In Alfred Hitchcocks Thriller "Der Fremde im Zug", erzählt der Brite die Geschichte des Star Tennisspielers Guy Haynes. Während... Weiterlesen

Jason Bourne
Hilfreichste negative Kritik

von Jason Bourne, am 31/01/2011

3,0solide

Hitchcock ist hier meiner Meinung nach ein weniger guter Film geglückt, verglichen mit seinen Meisterwerken. Zweifelsohne... Weiterlesen

Alle User-Kritiken
0% (0 Kritik)
50% (1 Kritik)
50% (1 Kritik)
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
Deine Meinung zu Der Fremde im Zug ?
2 User-Kritiken

Bilder

27 Bilder

Aktuelles

Von "American Psycho Pie" bis "Ziemlich beste Freunde mit gewissen Vorzügen": Die 25 lustigsten Filmtitel-Mash-ups!
NEWS - Fotos
Mittwoch, 11. Mai 2016
Wir haben die Titel von jeweils zwei bekannten Filmen miteinander kombiniert und für das Ergebnis auch noch gleich das passende...
"Strangers": "Der Fremde im Zug"-Remake vom "Gone Girl"-Team kommt nicht so bald
NEWS - In Produktion
Donnerstag, 23. Juli 2015
Für David Finchers „Strangers“ brauchen Zuschauer wohl einen langen Atem: Denn laut Drehbuchautorin Gillian Flynn verzögern...
6 Nachrichten und Specials

Ähnliche Filme

Weitere ähnliche Filme

Kommentare

Kommentare anzeigen
Back to Top