Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Brother
     Brother
    18. Januar 2001 / 1 Std. 54 Min. / Krimi
    Von Takeshi Kitano
    Mit Takeshi Kitano, Omar Epps, Kuroudo Maki
    Produktionsländer Japan, USA, Großbritannien
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    2,5 2 Kritiken
    User-Wertung
    3,7 28 Wertungen - 6 Kritiken
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    "Brother" beschreibt die Karriere zweier Brüder in der Drogenszene von L.A.. Yamamoto (Takeshi Kitano), hochrangiges Mitglied der japanischen Mafia in Tokyo, flieht nach L.A.. Dort nimmt er Kontakt mit seinem Bruder Ken (Kuroudo Maki) auf, der als kleiner Drogendealer in der Szene von L.A. versucht, Fuß zu fassen. Mit japanischer Disziplin streben sie gemeinsam die Kontrolle des Drogenhandels in L.A. an. Ihr Erfolg bleibt nicht ohne Folgen. Denn die übrigen kriminellen Organisation wollen sich nicht so ohne weiteres geschlagen geben. Mexikanische Drogenhändler, italienische Mafia und konkurrierende Japaner müssen immer wieder besiegt oder auf die eigene Seite gezogen werden, um den Machtradius auszuweiten. Aber die kriegerischen Auseinandersetzungen werden schon bald so übermächtig, dass die neu aufgebaute Organisation Yamamotos zu zerbrechen droht...
    Verleiher -
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2000
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch, Spanisch, Italienisch, Japanisch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat Dolby Digital DTS
    Seitenverhältnis 1.85 : 1
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Brother
    Von Ulrich Behrens
    Takeshi Kitano ist bekannt für Filme wie „Hana-bi“ (1997), „Sonatine“ (1993) oder auch „Kikujiros Sommer“ (1999), in denen die strengen Regeln der Yakuza – so etwas wie die japanische Ausgabe der Mafia – in alle Poren des Erzählten gedrungen sind und Brutalität als wesentlicher Bestandteil der Lebensweise der Mafiosi dargestellt wird. Gewalt erscheint hier einerseits als Nebensächlichkeit, weil sie derart präsent, konsequent und dauerhaft erscheint, dass man sich die Handelnden ohne Gewaltausübung kaum noch vorstellen kann. Ein Mord wird zur Banalität, die Hinrichtung eines Konkurrenten, Außenseiters, Verräters zur selbstverständlichsten Sache der Welt. Die handelnden Yakuza morden, wie andere einkaufen oder Kinder erziehen oder irgendeiner anderen alltäglichen Tätigkeit nachgehen. In Kitanos Filmen nehmen die Yakuza zumeist fast völlig den Raum ein, sie scheinen die Zeit, die Geschehnis...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Brother Trailer DF 1:56
    Brother Trailer DF
    460 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Takeshi Kitano
    Rolle: Aniki Yamamoto
    Omar Epps
    Rolle: Denny
    Kuroudo Maki
    Rolle: Ken
    Rino Katase
    Rolle: Frau im Nachtclub
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    niman7
    niman7

    User folgen 103 Follower Lies die 608 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 19. Juli 2012
    Ein wirklich sehr guter Film. Tolle Story und Charakter. Etwas zu übertrieben (die Szene mit dem Magen) aber auf jeden Fall sehenswert.
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 573 Follower Lies die 4 270 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 2. September 2017
    ICH GEBE AUF! SORRY! Ich habs mit "Zatoichi" versucht, jetzt mit "Brother" - aber egal wie ich es drehe und wende, ich komme mit Takeshi Kitano und seiner Art Filme zu inszenieren und Geschichten zu erzählen einfach nicht zurecht. Ich raff es einfach nicht. Ein fieser Killer kommt nach USA, ballert alle weg die ihn stören (und jeden anderen auch), irgendwann am Ende lässt er sich über den Haufen ballern und ist sogar so nett dem Barmann vor ...
    Mehr erfahren
    blutgesicht
    blutgesicht

    User folgen 15 Follower Lies die 292 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 22. Juli 2012
    Der Film kann sich zwar nicht mit "Der Pate", The Goodfellas" oder "Donnie Brasco" messen, hat aber dafür seinen ganz eigenen Touch. Auf jeden Fall ist er für alle Mafia- und Gangster-Fans mal einen Blick wert.
    Stizz
    Stizz

    User folgen Lies die 47 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Es ist schon ein paar Jahre her, dass ich Brother gesehen habe. Vielleicht war ich damals ja noch sanfteren Gemüts, jedenfalls hab ich den Film unter der Rubrik "Ist mir zu düster und brutal" eingespeichert. Über die Qualität des Werks will ich keine Aussage mehr treffen. Eins kann ich aber sagen: Wer einen Film sucht, der Spaß beim Anschauen macht, sollte sich das mit Brother noch mal überlegen.
    6 User-Kritiken

    Bilder

    Aktuelles

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top