Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Birds Of Prey: The Emancipation Of Harley Quinn
     Birds Of Prey: The Emancipation Of Harley Quinn
    6. Februar 2020 / 1 Std. 49 Min. / Action, Abenteuer
    Von Cathy Yan
    Mit Margot Robbie, Mary Elizabeth Winstead, Jurnee Smollett-Bell
    Produktionsland USA
    Zum Trailer Vorführungen (36)
    User-Wertung
    3,3 99 Wertungen - 14 Kritiken
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 16 freigegeben
    Ex-Psychiaterin Harley Quinn (Margot Robbie) hat sich gerade frisch von ihrem Freund, dem Joker (in „Suicide Squad“ gespielt von Jared Leto), getrennt und sucht in Gotham nach neuen Horizonten. Ziellos driftet sie umher, legt sich eine Hyäne zu und zieht feiernd und saufend durch die Nachtclubs von Gotham, bis sie eines Tages in die Gewalt von Gangsterboss Roman Sionis alias Black Mask (Ewan McGregor) gerät. Die junge Rumtreiberin Cassandra Cain (Ella Jay Basco) hat ihm einen wertvollen Diamanten gestohlen und Harley soll diesen nun zurückbringen. Doch auch drei andere Damen sind hinter Cassandra, dem Diamanten und Black Mask her: Polizistin Renee Montoya (Rosie Perez) versucht den Gangsterboss dranzukriegen, Nachtclubsängerin Dinah Lance alias Black Canary (Jurnee Smollett-Bell) steht in seinen Diensten und Killerin Helena Bertinelli alias Huntress (Mary Elizabeth Winstead) ist auf Rache aus…
    Originaltitel

    Harley Quinn: Birds of Prey

    Verleiher Warner Bros. GmbH
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2020
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Hier im Kino

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,5
    durchschnittlich
    Birds Of Prey: The Emancipation Of Harley Quinn

    Harley Quinns humorlose Show

    Von Björn Becher
    Finanziell hat sich „Suicide Squad“ für das Hollywoodstudio Warner Bros. voll ausgezahlt – immerhin hat der DC-Blockbuster bei einem Budget von 175 Millionen Dollar weltweit immerhin knapp 750 Millionen Dollar eingespielt. Ganz anders sieht die Sache aber beim Feedback aus – und zwar nicht nur bei dem der Kritiker, sondern auch bei dem der Fans, die sich insgesamt wenig begeistert zeigten. Deshalb arbeitet „Guardians Of The Galaxy“-Mastermind James Gunn mit „The Suicide Squad“ aktuell auch an einem Sequel, das trotz Übernahme einzelner Schauspieler insgesamt eher ein Reboot werden soll. Zudem bekommt die einzige Figur, die in „Suicide Squad“ viele Fans wirklich vollends begeistern konnte, nun ihr (fast) eigenes Abenteuer spendiert: Harley Quinn (mit rebellischer Inbrunst gespielt von Margot Robbie)! Das Ergebnis trägt nun den Titel „Birds Of Prey: The Emancipation Of Harley Quinn“, der...
    Die ganze Kritik lesen
    Birds Of Prey: The Emancipation Of Harley Quinn Trailer DF 0:00
    Birds Of Prey: The Emancipation Of Harley Quinn Trailer DF
    15 054 Wiedergaben
    Alle 7 Trailer

    Interviews, Making-Of und Ausschnitte

    Birds of Prey 2: So könnte die Fortsetzung aussehen (FILMSTARTS-Original) 0:00
    Birds of Prey 2: So könnte die Fortsetzung aussehen (FILMSTARTS-Original)
    77 Wiedergaben
    "Birds Of Prey": Kritik-Video mit der FILMSTARTS-Redaktion (FILMSTARTS-Original) 0:00
    "Birds Of Prey": Kritik-Video mit der FILMSTARTS-Redaktion (FILMSTARTS-Original)
    860 Wiedergaben
    Birds of Prey - das Harley Quinn Spin-Off: Wer sind Huntress und Black Canary? 0:00
    Birds of Prey - das Harley Quinn Spin-Off: Wer sind Huntress und Black Canary?
    2 472 Wiedergaben
    Alle 12 Videos
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Margot Robbie
    Rolle: Harley Quinn
    Mary Elizabeth Winstead
    Rolle: Helena Bertinelli / Huntress
    Jurnee Smollett-Bell
    Rolle: Dinah Lance / Black Canary
    Rosie Perez
    Rolle: Renee Montoya
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 2151 Follower Lies die 4 324 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 6. Februar 2020
    Der Versuch ein eigenes, funktionierendes Filmuniversum zu etablieren ist seitens DC mittlerweile gefloppt. Viel besser sind sie damit gefahren ihre dortigen Figuren in individuelle, eigene Filme zu packen – und trotzdem geben sie das filmische Universum nicht vollständig auf. Hier versuchen sie die Figur der Harley Quinn in ein eigenes Abenteuer zu verlagern – und je nachdem mit welchen Ansprüchen man an den Film herangeht kann man schon ...
    Mehr erfahren
    Christoph K.
    Christoph K.

    User folgen 40 Follower Lies die 258 Kritiken

    1,5
    Veröffentlicht am 23. Februar 2020
    Wow! So einen langweiligen "Action-Film" habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Dabei ist der Trailer doch echt gut. Ich finde die Charakter-Gestaltung von Joker sehr unique und daher sehenswert. Genau das habe ich eigentlich von "Harley Quinn" erwartet. Aber leider weit gefehlt. Ausser in sehr wenigen durchgeknallten Szenen, wirkt sie im Gegensatz zum Joker, fast schon brav und psychisch "normal". Da ging einfach der Wahnsinn flöten. Witzig ...
    Mehr erfahren
    Johannes G.
    Johannes G.

    User folgen 48 Follower Lies die 286 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 8. März 2020
    Was in "Suicide Squad" noch gut funktioniert hat - weil Harley Quinn herausstach im Vergleich zu den "gewöhnlicheren" Verbrechern - ist als Nahezu-Solo-Show monotoner und ermüdend: Die Szenen gleichen sich in Ihrer Überdrehtheit und die Actionensequenzen in Ihrer Brutalität. Wenn dies mit Lichteffekten oder Konfetti garniert wird, ist es beim ersten Mal ein Hingucker, aber die Abnutzung geschieht schnell. Und der Humor? Leider sind die ...
    Mehr erfahren
    Jörg Forstreuter
    Jörg Forstreuter

    User folgen Lies die 10 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 12. Februar 2020
    Wieder ein erfolgreicher film aus dc universum mit packenden kampfszenen , die auch mit guter musik unterlegt wurde. Mit lustigen szenen auch also lohnt sich ein zu gehen in den film. Wird auch von wonderwomn teil 2 wonder woman 1984 gezeigt. mit den remix 20k19 war der remix von blue Monday 8niht omd) remix lag in meiner mp 3 sammliung peinlich.
    14 User-Kritiken

    Bilder

    37 Bilder

    Aktuelles

    DC-Kino-Spaß "Birds Of Prey" schon ab heute im Stream – und damit viel früher als auf DVD und Blu-ray
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Donnerstag, 9. April 2020
    Erst im Februar 2020 ist „Birds Of Prey: The Emancipation Of Harley Quinn“ in den Kinos angelaufen. Bis zum Release auf DVD...
    Nicht nur "Birds Of Prey": Die nächsten Kinofilme erscheinen wegen der Coronakrise früher für zu Hause
    NEWS - Im Kino
    Mittwoch, 18. März 2020
    Nachdem Universal als erstes Hollywood-Studio angekündigt hat, aktuelle Kinofilme aufgrund der Coronakrise auch direkt via...
    78 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    • john m.
      Das reicht gerade mal für einen C-Movie. Die Dialoge sind nach dem Muster wieso liegt da Stroh rum..., Es gibt eine XXX-Verfilmung davon und das hat mehr Story und bessere Kostüme/Schauspieler. Bereue ziemlich den Kinobesuch. Wollte schon ab der Mitte rausgehen. Die Freundin wollte zu Ende gucken. Nachdem das ganze Feminismus-Gedöns angefangen hat, war das wirklich unterste Schublade. Parasites war leider ausverkauft und 1917 schon geguckt. DC ist für mich endgültig gestorben.
    • Buffybot
      edit
    • Mareo
      2.5 Sterne von Filmstarts leider ohne Link zur Kritik selbst :-( aber scheint in dem Fall nicht der Burner zu sein. Habe ich auch nicht erwartet...
    Kommentare anzeigen
    Back to Top