Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Sympathy For Mr. Vengeance
     Sympathy For Mr. Vengeance
    30. Mai 2005 auf DVD / 2 Std. 00 Min. / Drama, Thriller, Krimi
    Von Park Chan-Wook
    Mit Song Kang-Ho, Shin Ha-Kyun, Doona Bae
    Produktionsland Südkorea
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    2,0 1 Kritik
    User-Wertung
    3,8 51 Wertungen - 22 Kritiken
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 16 freigegeben
    Nachdem Ryus (Shin Ha-kyun) Versuch, eine Niere für seine Schwester zu bekommen, an der kriminellen Energie einer Organhändlerin gescheitert ist, plant der taubstumme Bruder die Entführung eines Mädchens. Gemeinsam mit seiner politisch aktiven Freundin Cha Yeong-mi (Bae Du-na) kidnappt er die Tochter des Geschäftsmannes Park Dong-jin (Song Kang-ho), um mit dem erpressten Geld einen neuen Anlauf zu wagen, an eine Niere zu kommen. Im Laufe der Entführung stirbt das gefangene Mädchen aber, obwohl der Geschäftsmann auf die Lösegeldforderung eingegangen ist. Angesichts des Verlustes von tiefer Trauer überwältigt, macht sich Park Dong-jin an die Aufgabe, die Identität der Entführer zu ermitteln. Er möchte Rache für den Tod seiner Tochter nehmen, die das einzige war, was ihm in seinem Leben noch etwas bedeutet hat...
    Originaltitel

    Boksuneun naui geot

    Verleiher -
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2002
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Koreanisch, Sonstiges
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Sympathy For Mr. Vengeance
    Von René Malgo
    Der taubstumme Ryu (Ha-kyun Shin) möchte seiner todkranken Schwester eine Nierentransplantation ermöglichen, um ihr Weiterleben zu sichern. Er gelangt an zwielichtige Organhändler, die sich für eine hohe Summe bereit erklären, ihm die Niere operativ zu entfern, damit er sie für seine Schwester spenden kann. Doch nach der Operation sind die Händler mit seiner Niere und seinem Geld spurlos verschwunden. Inzwischen steht ein Organ im Krankenhaus zur Verfügung, doch Ryu kann es nicht mehr bezahlen. Aus Verzweiflung beschließen er und seine Freundin Cha Yeong-mi (Du-na Bae), die Tochter von Park Dong-jin (Kang-ho Song) zu entführen, um das benötigte Geld zu erpressen. Bis zur Geldübergabe geht alles gut, doch dann stirbt das Mädchen durch einen Unfall. Park Dong-jin schwört blutige Rache. Während er Ryu sucht, ist dieser wiederum den Organhändlern auf der Spur, ebenfalls um sich zu rächen…...
    Die ganze Kritik lesen
    Sympathy For Mr. Vengeance Trailer OV 1:42
    Sympathy For Mr. Vengeance Trailer OV
    486 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Song Kang-Ho
    Rolle: Dongjin
    Shin Ha-Kyun
    Rolle: Ryu
    Doona Bae
    Rolle: Young-Mi
    Lim Ji-Eun
    Rolle: Ryu's Sister
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Kino:
    Anonymer User
    3,5
    Veröffentlicht am 15. März 2016
    Inhaltlich gewichtiges, aber schwebend inszeniertes Rachedrama. Zwar schleichen sich zwischen den teils großartigen Kompositionen aus Alltagsbeobachtungen, Gewalt und Symbolik leichte Längen ein, die auch nur möglich sind, dass sich Sympathy for Mr Vengeance noch nicht wie die beiden Nachfolger von gewöhnlicher Dramaturgie weitgehend verabschiedet hat. Dennoch bleibt der Film ein beachtlicher Beitrag zu Park Chan Wooks Trilogie.
    niman7
    niman7

    User folgen 293 Follower Lies die 616 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 19. Juni 2013
    Ich hab jetzt Sympathy For Mr. Vengeance (2005) gesehen. Es ist der Auftakt der Rachetrilogie von Park Chan-wook (Süd-Korea). Viele von euch kennen ja sicher Old Boy. Im Film geht es um einen taubstummen Jungen namens Ryu. Ryu Schwester ist schwer Krank. Sie braucht dringend eine neue Niere. Von Ryu kann sie aber keine bekommen da er eine andere Blutgruppe hat. Ryu wendet sich anschließend an Organhändlern und kauft dort eine für 10 Mio und ...
    Mehr erfahren
    Spike Spiegel
    Spike Spiegel

    User folgen 5 Follower Lies die 76 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 10. April 2014
    Mit "Mr Vengeance" beginnt Park seine "Rache- Trilogie", ein Ensemble von Filmen, die in Sachen Stimmung, Aufbau und Bildgebung grundverschieden sind. Was diese Filme verbindet, ist ihre jeweils individuelle Sicht auf das Thema Rache. Ein einzigartiges Experiment, das Park in meinen Augen zu einem überlebensgroßen Filmemacher gemacht hat.___________Vielleicht ist Mr Vengeance der realistischste der drei Filme. Er spielt sich in ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    4,5
    Veröffentlicht am 19. März 2010
    Zuerst einmal sehr gewöhnungsbedürftig, nach Oldboy und Lady Vengeance gerät der erste Teil der Rache-Trilogie sehr langsam und lakonisch und erinnert vom Tempo her mehr an "Hana Bi" als an die anderen Teile. Doch was relativ gemächlich beginnt, entwickelt sich nach und nach zu einem schonungslosem Gewaltdrama, welches von einer sehr traurigen Grundstimmung getragen wird und stellenweise extrem verstörend wirkt. Die Klasse von den ...
    Mehr erfahren
    22 User-Kritiken

    Bilder

    Wissenswertes

    Aktuelles

    "Paradise Now"-Regisseur Hany Abu-Assad nimmt sich "Sympathy For Mr. Vengeance"-Remake an
    NEWS - In Produktion
    Freitag, 13. September 2013
    Der palästinische Regisseur und Drehbuchautor Hany Abu-Assad übernimmt die Regie zum Remake von Park Chan-Wooks Rache-Klassiker...
    Remake von Park Chan-wooks "Sympathy For Mr. Vengeance" kommt wieder in Gang
    NEWS - In Produktion
    Mittwoch, 22. Mai 2013
    Nachdem das Remake von Park Chan-wooks "Oldboy" mittlerweile realisiert wurde und Ende des Jahres 2013 in die Kinos kommen...

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top