Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Der Marathon Mann
     Der Marathon Mann
    21. März 1977 / 2 Std. 05 Min. / Thriller
    Von John Schlesinger
    Mit Dustin Hoffman, Laurence Olivier, Roy Scheider
    Produktionsland USA
    Zum Trailer
    User-Wertung
    3,8 52 Wertungen - 14 Kritiken
    Filmstarts
    5,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 16 freigegeben
    Thomas Babington Levy (Dustin Hoffman) - "Babe" - ist Geschichtsstudent. Seine Dissertation, an der er gerade sitzt, behandelt die McCarthy-Ära. Sein Vater (Allen Joseph) beging Selbstmord, als er die Verfolgungen und Demütigungen durch den sog. „Ausschuss gegen unamerikanische Umtriebe“ nicht mehr ertrug. Babe läuft Marathon, jeden Tag übt er im Central Park und dreht seine Runden an dem berühmten Gitter des Sees entlang. Mehr oder weniger durch Zufall wird Babe in eine Geschichte verwickelt, in der sein älterer Bruder Henry (Roy Scheider), genannt Doc, eine nicht unmaßgebliche Rolle spielt. Doc hat Babe gegenüber immer behauptet, er sei für ein Industrieunternehmen tätig; aber in Wirklichkeit arbeitet er für eine Spezialeinheit der CIA - was Babe bald herausfinden soll...
    Originaltitel

    Marathon Man

    Verleiher Paramount Pictures Germany
    Weitere Details
    Produktionsjahr 1976
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    5,0
    Meisterwerk
    Der Marathon Mann
    Von Ulrich Behrens
    Es kommt nicht selten vor, dass ich nach dem Genuss eines Films wie „Marathon Man“ sehnsüchtig auf vergangene Filmperioden zurückblicke und der heutigen Generation von Drehbuchautoren und Regisseuren wünsche, sie möge sich eines besseren belehren. John Schlesinger („Asphalt Cowboy“, 1969; „Fremde Schatten“, 1990; „... und der Himmel steht still“, 1993) bemühte 1976 keinen anderen als William Goldman, um das Drehbuch auf Grundlage dessen eigenen Romans für eine Schauspielergarde der Spitzenklasse zu schreiben. Die fünf Hauptfiguren des Films - Hoffman, Olivier, Scheider, Devane und Keller – sind eine Art explosive Mischung für eine Story, in der ganz unterschiedliche Charaktere in einer mehr als brenzligen Situation für alle Beteiligten aufeinander treffen. Thomas Babington Levy (Dustin Hoffman), genannt Babe, ist Student der Geschichte und schreibt an einer Dissertation u.a. über die...
    Die ganze Kritik lesen
    Der Marathon Mann Trailer OV 2:35
    Der Marathon Mann Trailer OV
    3533 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Dustin Hoffman
    Rolle: Babe
    Laurence Olivier
    Rolle: Szell
    Roy Scheider
    Rolle: Doc
    William Devane
    Rolle: Janeway
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    niman7
    niman7

    User folgen 337 Follower Lies die 616 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 3. Februar 2012
    Also ich möchte zunächst mal sagen, das es vollkommen falsch wäre auch nur ein Wort über die Geschichte dieses Filmes zu erfahren. Das würde die komplette Atmosphäre und Spannung zerstören. Dazu möchte ich noch hinzufügen das Ihr euch von dem Titel "Marathon Man" nicht blenden lassen sollt. Der Marathon Man ist einer der spannendsten Filme die ich je gesehen habe. Gut die ersten 20-30 Minuten fand ich recht komisch und auch langweilig. ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    4,5
    Veröffentlicht am 24. April 2016
    Dramaturgisch gewagter, außergewöhnlicher Film, der zuerst 50 Minuten lang in großartigen suggestiven Szenen ein Gefühl ständiger, aber noch bewusst richtungsloser Anspannung heraufbeschwört, bevor er dann komplett in einen Actionthriller umschwenkt. Stets auffällig ist dabei die Reduktion des Dialogs zugunsten einer intensiveren Wirkung der Bilder sowie die absolut organische Kombination aus paranoider, bedrohlicher Musik, suggestiven ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    4,0
    Veröffentlicht am 18. März 2010
    10/10 Punkten gebürt einem Meisterwerk! Einem Film bei dem alles stimmt, wo Schauspieler, Regie, Skript und Filmmusik eine Symbiose eingehen. Das ist hier nicht der Fall. Alleine die grauenhaft schlechte und unerträgliche 70'er Psychomusik gibt bei mir 1 Punkte abzug! Mir fällt nur ein guter Film mit einer ähnlich unerträglich schlechten Musik ein: Die verlorene Ehre der Katarina Blum Einen weiteren Punkt abzug gibt es für die Logik ...
    Mehr erfahren
    RoosterBooster
    RoosterBooster

    User folgen Lies die 2 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    was für ein toller thriller! wundervoll fotografiert, atmosphärisch dicht und absolut großartig gespielt. neben der berüchtigten zahnarzt szene fand ich eigentlich die szene im badezimmer an spannung kaum zu übertreffen. überhaupt hat der film ein angenehmes tempo und einen stetig steigenden spannungsbogen. ich hätte gerne die 10/10 gezückt aber leider sind manche plots etwas unlogisch und löchrig. ab und an kommt das handlungsgerüst ...
    Mehr erfahren
    14 User-Kritiken

    Bilder

    15 Bilder

    Aktuelles

    Aua: Bei diesen filmischen Doktorspielen tut schon das Zuschauen richtig weh
    NEWS - Im Kino
    Dienstag, 9. Februar 2016
    „Wo gehobelt wird, fallen auch Späne!“: Ob sadistische Zahnärzte, übereifrige Krankenschwestern oder durchgeknallte Wissenschaftler...
    Die 50 besten Thriller
    NEWS - Bestenlisten
    Freitag, 4. Juli 2014
    Die FILMSTARTS-Redaktion hat diskutiert, gewählt und sich entschieden. Doch es hat uns nicht gereicht, uns nur auf die 25...
    5 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top