Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Für ein paar Dollar mehr
     Für ein paar Dollar mehr
    25. März 1966 / 2 Std. 10 Min. / Western
    Von Sergio Leone
    Mit Clint Eastwood, Lee Van Cleef, Gian Maria Volonte
    Produktionsländer Spanien, BRD, Italien
    Zum Trailer
    Jetzt online ansehen auf
    Pressekritiken
    4,0 2 Kritiken
    User-Wertung
    4,4 215 Wertungen - 5 Kritiken
    Filmstarts
    5,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Die Kopfgeldjäger Colonel Douglas Mortimer (Lee van Cleef) und Monco (Clint Eastwood) kommen sich bei ihrer Arbeit in die Quere. Mortimer ist dem Ganoven Cavanaugh (José Marco) auf den Versen, doch bevor er ihn zu fassen kriegt, wird der Outlaw kurzerhand von Monco getötet - inklusive seiner ebenfalls gesuchten Bande. Um das Kopfgeld für den Toten gebracht, kommt es zu Reibereien zwischen den beiden Revolverhelden. Doch trotz der Spannungen und der Konkurrenz zueinander beschließen die beiden gemeinsame Sache zu machen, um den gefürchteten El Indio (Gian Maria Volontè) zu fangen. Dieser ist ein ganz anderes Kaliber als es Cavanaugh war und sollte am besten zu zweit angegangen werden. Dafür schleusen sie Monco undercover in Indos Bande ein. Verdeckt wartet er auf eine günstige Gelegenheit, um zuzuschlagen. Aber der mächtige El Indio schöpft bereits Verdacht…
    Originaltitel

    Per qualche dollari di piu

    Verleiher -
    Weitere Details
    Produktionsjahr 1965
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 600 000 $
    Sprachen Italienisch, Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Als VoD
    zum Angebot
    Alle VoD-Angebote
    Auf DVD/Blu-ray
    Für ein paar Dollar mehr
    Für ein paar Dollar mehr (DVD)
    Neu ab 5.46 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    5,0
    Meisterwerk
    Für ein paar Dollar mehr
    Von Ulrich Behrens
    „Where life had no value ...“ „Where life had no value, death, sometimes, had it’s price. That is why the bounty killers appeared.“ Die Bibel eröffnet den Reigen. Ein Mann im Zug liest in ihr. Doch, wie im Verlauf der Geschichte deutlich werden wird, sicherlich nicht in der Bergpredigt. Eher im Alten Testament, wo es heißt „Auge um Auge, Zahn um Zahn“. Die Religion wird auf das Maß gestutzt, das ihr scheinbar gebührt. Der Mann steigt aus, nachdem er den Zug gewaltsam zum Halten gebracht hat – an einem Bahnhof, an dem er normalerweise nicht hält. Ein Pferd, eine Reisetasche. Der Mann trägt einen Umhang, und kurz darauf erschießt er einen steckbrieflich Gesuchten. Col Douglas Mortimer (Lee van Cleef) ist ganz offenbar ein Kopfgeldjäger, einer der wenigen vornehmen, vornehm gekleidet, vornehm im Auftreten, vornehm in den Worten, die er wählt. Lee van Cleef spielt diesen Mortimer gelassen...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Für ein paar Dollar mehr Trailer OV 3:38
    Für ein paar Dollar mehr Trailer OV
    4 066 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Clint Eastwood
    Rolle: The Man With No Name / Monco
    Lee Van Cleef
    Rolle: Colonel Douglas Mortimer
    Gian Maria Volonte
    Rolle: El Indio
    Mara Krupp
    Rolle: Mary
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    schonwer
    schonwer

    User folgen 252 Follower Lies die 729 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 16. März 2018
    "Für ein paar Dollar mehr" hat alles was einen Western ausmacht. Überlange Blickduelle, Revolver- und Salloonszenen, Banküberfall, Kopfgeld, Sonnenuntergang, coole Helden und einen famosen Soundtrack. Die Inszenierung finde ich hier nicht so intensiv und atmosphärisch wie "Zwei glorreiche Halunken" und der Film zieht sich ein wenig, gehört aber definitiv zu den besten Westernfilmen!
    Cursha
    Cursha

    User folgen 1611 Follower Lies die 907 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 19. September 2015
    Ein fast perfekter Western. Eastwood ist fantastisch in seiner Rolle, wird allerdings noch von Lee van Cleef übertroffen. Beide zeigen tolle Leistungen. Der gesamte luck des Filmes ist großartig und mit den typischen Leone Elementen gespickt, wie zum Beispiel die Großaufnahmen von Augen oder den Händen. Die Spannung, die Handlung ist perfekt. Der Showdown am Ende ist großartig, der dazu noch vom großartigen Soundtrack von Ennio Morricone ...
    Mehr erfahren
    kobi l.
    kobi l.

    User folgen 1 Follower Lies die 37 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 9. März 2012
    Wie beim ersten Teil von Sergiones Dollar-Trilogie, sind die augenfälligsten Charakteristika die coolen Sprüche, das Demonstrieren hervorragender Schießkünste und Maulwurfaktivitäten beim Erzfeind. Das Potential des Films ist also weniger bei der klischeeüberladenen Story, die gleichwohl durch diesen Streifen erstmals auf den Western angewandt worden sein dürften, aber auch schon zu der Zeit für ihre profane Trivialität bekannt gewesen ...
    Mehr erfahren
    Josi1957
    Josi1957

    User folgen Lies die 181 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 25. Juli 2020
    Brutalität und Einsilbigkeit der Protagonisten beherrschen das mit beißender Ironie und Ennio-Morricone-Musik unterlegte Geschehen.
    5 User-Kritiken

    Bilder

    22 Bilder

    Aktuelles

    Die 25 besten Western
    NEWS - Bestenlisten
    Sonntag, 3. Juni 2012
    Die FILMSTARTS-Redaktion hat diskutiert, gewählt und sich entschieden. Monatlich präsentieren wir euch die 25 besten Filme...

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top