Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Ron Howard äußert sich zu "The Dark Tower"
    Von Daniel Jacobs — 19.12.2010 um 13:56
    facebook Tweet

    Die Verwertung von Stephen Kings "The Dark Tower" ("Der dunkle Turm") als Film-Trilogie und TV-Serie ist eines der spannendsten Projekte der nächsten Zeit. Regisseur Ron Howard hat sich nun zu der Mega-Produktion geäußert.

    Ron Howard ist gerade mit seinem Film "Dickste Freunde" auf US-Pressetour. Ein großes Thema in den Gesprächen und Interviews ist dabei immer wieder "The Dark Tower". Was bereits bekannt war oder vermutet wurde, wurde nun von Howard gegenüber der LA Times bekräftigt: Erst werde es von ihm einen Kinofilm geben, an den sich dann eine Fernsehserie anschließt. Akiva Goldsman ("Fringe") wird die Episoden schreiben, Howard vermutlich inszenieren. Ein zweiter und dritter Film folgen, dazwischen füllt die Serie Plot-Lücken und vertieft das Geschehen.

    "Es ist anders, als alles was ich zuvor gemacht habe. Bei "The Da Vinci Code" war die Aufgabe klar: Es ging darum, die Geschichte und Action zu kombinieren und sich auf das Schauspiel zu konzentrieren. Hier haben wir eine ganze Welt mit all diesen Verbindungen und den Büchern und Graphic-Novels. Wenn man mit Stephen [King] darüber spricht, ist das eine fortführende Konversation über vorhandenes Material. Das ist alles ziemlich spannend. Er lässt viel Platz für Interpretation, was dem Ganzen einen großen Handlungsspielraum gibt", so Ron Howard zum "The Dark Tower"-Universum. Der Regisseur ließ außerdem anklingen, dass man versuchen werde, die "Komplexität" und den "Ballast" der King-Verfilmungen von Frank Darabont ("Die Verurteilten", "The Green Mile") zu erreichen.

    Die "Der dunkle Turm"-Reihe (deutscher Titel) wird als Kings Antwort auf JRR Tolkiens "Der Herr der Ringe" beschrieben. King wollte ein ähnliches Epos erschaffen und hat mittlerweile eine siebenbändige Romanreihe um den letzten Revolverhelden Roland veröffentlicht, der sich in einer magischen Welt auf die Suche nach dem "dunklen Turm" macht. Ein achtes Buch ist noch in Planung, das allerdings nicht das Ende ändern, sondern die Charaktere näher ergründen soll und eine Geschichte erzählt, die mitten in der Handlung der siebenteiligen Hauptstory angesiedelt ist.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • JacKy
      Die dunkle Turm Reihe ist das Beste was es an geschriebenen Zeilen gibt. Die Verfilmung wird unglaublich schwer, ich hoffe Ron Howard investiert hier die nötige Arbeit mit Liebe zum Detail. Um das ganze authentisch rüber zu bringen muss man sich diese Verfilmung als Lebenswerk vornehmen, ind en Büchern herrscht eine durchweg düstere, teils absurde Stimmung. Allein für die Musikalische Untermalung könnte man Jahre investieren.Ich hoffe dass dies gelingt und Stephen King das ganze ein wenig überwacht!
    • Venom
      Dark Tower ist für mich eine der besten Reihen aller Zeiten. Dies umzusetzen halte ich für extrem schwierig. Ron Howard ist zwar gut, aber er zeichnet sich nicht gerade durch visuell beeindruckende Inszenierungen aus, daher kann ich ihn mir nicht gut vorstellen. Tarsem Singh oder del Toro hätte ich gut gefunden.Eigentlich glaube ich nicht, dass sich das Projekt zufriedenstellend für die Leinwand umsetzen lässt. Zum einen ist die Komplexität zu hoch, zum anderen ist das Buch hart, dreckig und unbequem. Ob das massentauglich ist, halte ich für fraglich. Und bei der Größe und damit den Kosten des Projektes wird man schon Wert auf ein möglichst breites Publikum legen.
    • Fain5
      Na super jetzt versaut der Penner die nächsten Spitzenromane...
    • Klappspaten
      Sehr gute Idee, aber als Trilogie wird das nix...
    • DTRoland
      Bin ebenfalls schon sehr gespannt. Keine Romanreihe hat mich bisher so sehr gefesselt, daher hoffe ich, dass es gut wird. Die Erwartungen sind deshalb natürlich entsprechend hoch. Danke für den Bericht.
    • hurleyone
      beste romanreihe ever!! ...der film wird allgemein äußerst hohe erwartungen erfüllen müssen (wollen), nicht nur vom plot sonder auch auch hauptsächlich der visualisierung gegenüber...
    • sander90
      wer die bücher gelesen hat weiß dass das ohne ne plotfüllende serie gar nicht geht, ballast kommt, wenn die bücher halbwegs gerecht verfilmt werden sowieso von allein
    • PaddyBear
      halte ich für sehr schwierig
    • Rohan
      Jaaaa, ich freu mich schon riesig drauf!!! :D
    Kommentare anzeigen
    Back to Top