Mein FILMSTARTS
Erster Oscar-Indikator: "Zero Dark Thirty" und "Lincoln" räumen bei NYFCC-Awards ab
Von Benjamin Hujawa — 04.12.2012 um 11:53
facebook Tweet

Der New York Film Critic's Circle hat die Gewinner der diesjährigen NYFCC-Awards bekannt gegeben. Die Awards sind die ersten Preise der Award-Saison und daher ein erster Indikator für den begehrten Oscar. Die großen Gewinner in diesem Jahr waren "Lincoln" und "Thero Dark Thirty". In den Darstellerkategorien gab es einige Überraschungen.

Die Vergabe der New York Film Critic's Circle Awards gilt als erster Indikator für die Oscars. Im vergangenen Jahr ging der Preis für den besten Film an "The Artist", einige Monate später gab es dann den Oscar. Der New York Film Critic's Circle besteht aus renommierten New Yorker Kritikern, vorwiegend aus dem Printbereich. Gemeinsam stimmen sie über ihre Favoriten ab und geben anschließen ihre Gewinner bekannt. Die diesjährige Verleihung wurde extra nach hinten verschoben, damit die Kritiker sich noch ein Bild von Filmen wie "Les Misérables", "Der Hobbit" und "Django Unchained" machen konnten. Alle diese Filme gingen jedoch leer aus. Die großen Gewinner waren Andere:


"Zero Dark Thirty" konnte drei Preise für sich verbuchen. Wie schon im Jahre 2009 (mit "The Hurt Locker") gab es die Awards für den Besten Film und die beste Regie für Kathryn Bigelow. Außerdem gewann Greig Fraser für die beste Kamera. In "Zero Dark Thirty" wird die lange Jagd nach Osama Bin Laden nacherzählt. Eine CIA-Analystin (Jessica Chastain) hat die schwierige Aufgabe ihr Team an der Grenze von Afghanistan zu koordinieren.


Steven Spielbergs Biopic "Lincoln" über den 16. Präsident der vereinigten Staaten gewann ebenfalls drei Preise. Daniel Day-Lewis bekam den Preis als bester Hauptdarsteller. Damit hat Lewis bereits zum fünften Mal einen NYFCC-Award gewonnen und gilt als einer der Top-Kandidaten für den Oscar. Für die Darstellung von Lincolns Frau Mary Todd, wurde Sally Field als beste Nebendarstellerin ausgezeichnet. Zudem gewann Tony Kushner den Award für das beste Drehbuch. "Lincoln" handelt von dem Ende des Bürgerkriegs und dem Bestreben des Präsidenten, den Krieg zu beenden und die Sklaverei abzuschaffen.


In den weiteren Darstellerkategorien gab es durchaus Überraschungen. Rachel Weisz gewann als beste Hauptdarstellerin für ihre Rolle als Frau eines hochangesehen Richters in den 1950er Jahren in dem Film "The Deep Blue Sea". Sie stürzt sich in eine Affäre mit einem Piloten (Tom Hiddleston) und setzt damit den Ruf ihrer Familie aufs Spiel. Weisz stach damit Favoritinnen wie Jennifer Lawrence ("Silver Linings") und Jessica Chastain ("Zero Dark Thirty") aus.


Auch den Preisträger für den besten Nebendarsteller hatten wahrscheinlich nicht viele auf dem Zettel. Matthew McConaughey gewann für gleich zwei Rollen. Einmal für seine Rolle als Stripper und Nachtclubbesitzer in "Magic Mike" und als Anwalt in "Bernie", in dem er einem unscheinbaren Menschen (Jack Black) einem Mord nachweisen will.


Weitere Preise gab es für Tim Burtons "Frankenweenie" als bester animierter Film und Michael Hanekes "Liebe" als bester fremdsprachiger Film. Eine vollständige Liste aller Gewinner haben wir nachfolgend für euch zusammengefasst:

Bester Film – "Zero Dark Thirty"


Bester Regie - Kathryn Bigelow ("Zero Dark Thirty")


Bestes Drehbuch - Tony Kushner ("Lincoln")


Beste Hauptdarstellerin – Rachel Weisz ("The Deep Blue Sea")


Bester Hauptdarsteller – Daniel Day-Lewis ("Lincoln")


Beste Nebendarstellerin – Sally Field  ("Lincoln")


Bester Nebendarsteller – Matthew McConaughey ("Bernie", "Magic Mike")


Beste Kamera – Greig Fraser ("Zero Dark Thirty")


Bester Animierter Film – "Frankenweenie"


Beste Dokumentation – "The Central Park Five"


Bester Fremdsprachiger Film – "Liebe"


Bester Erstlingsfilm – David France ("How to Survive a Plague")

facebook Tweet
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • WhiteFalcon
    Zero Dark Thirty wundert mich jetzt nicht wirklich. Die Amis wollen das Kapitel Osama bin Laden offenbar endgültig Ad Acta legen und wenn der Film so ist wie The hurt locker, passt das schon.
  • Luphi
    Wobei "The Hurt Locker" meines Empfindens nach der "schlechteste" aller oscarnominierten Filme 2010 (habe "Precious" und "An Education" allerdings nicht gesehen) war. Gut, aber nicht überragend. Aber die Amis ticken bei solchen Belangen ja auch nochmal etwas anders als wir Europäer. Ich hoffe jedenffalls auf ein offenes Rennen und keins, das, aufgrund der Thematik dieses einen Filmes, schon vorher entschieden ist.
  • DerEinevomDorf
    Also ich war bei allen bisherigen Filmen von Kathryn Bigelow (K19 hab ich noch nicht gesehen) absolut angetan. Besonders "Strange Days" und o.g. "The Hurt Locker" haben mir sehr sehr gut gefallen. Von daher bin ich erfreut.
  • niman7
    Hanekes Film räumt ja ein Preis nach dem anderen ab. Muss ich unbedingt sehen!
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Avengers 4: Endgame "Honor"-TV-Spot
John Wick: Kapitel 3 Trailer (2) DF
Once Upon A Time In... Hollywood Trailer DF
Master Z: The Ip Man Legacy Trailer DF
Kleine Germanen Trailer DF
Midsommar Teaser DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten Festivals & Preise
Tribut an Stan Lee, Bruno Ganz und Co.: Das In-Memoriam-Video der Oscars 2019
NEWS - Festivals & Preise
Montag, 25. Februar 2019
Tribut an Stan Lee, Bruno Ganz und Co.: Das In-Memoriam-Video der Oscars 2019
Oscars 2019: Alle Gewinner in der Übersicht
NEWS - Festivals & Preise
Montag, 25. Februar 2019
Oscars 2019: Alle Gewinner in der Übersicht
Alle Kino-Nachrichten Festivals & Preise
Die besten Filme im Kino
Alita: Battle Angel
Alita: Battle Angel
4,2
Von Robert Rodriguez
Mit Rosa Salazar, Christoph Waltz, Jennifer Connelly
Trailer
Green Book - Eine besondere Freundschaft
Green Book - Eine besondere Freundschaft
3,9
Von Peter Farrelly
Mit Viggo Mortensen, Mahershala Ali, Linda Cardellini
Trailer
Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt
Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt
3,9
Von Dean DeBlois
Trailer
Der Junge muss an die frische Luft
3,9
Von Caroline Link
Mit Julius Weckauf, Luise Heyer, Joachim Król
Trailer
Ralph reichts 2: Chaos im Netz
3,8
Von Rich Moore, Phil Johnston
Trailer
The Favourite - Intrigen und Irrsinn
3,7
Von Yórgos Lánthimos
Mit Olivia Colman, Rachel Weisz, Emma Stone
Trailer
Alle besten Filme im Kino
Back to Top