Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Gerücht: Kathryn Bigelow und Catherine Hardwicke gehören zu den Kandidatinnen für "Wonder Woman"-Regieposten
    Von Maren Koetsier — 24.10.2014 um 19:30
    facebook Tweet

    Gerade erst wurde bekannt, dass Warner für den "Wonder Woman"-Solofilm mit Gal Gadot eine Regisseurin will, da gibt es nun auch schon erste Gerüchte über Kandidatinnen: u. a. Kathryn Bigelow ("Zero Dark Thirty") und Catherine Hardwicke ("Twilight").

    Warner Bros. Pictures
    DC hat jüngt seinen Kinoplan für die kommenden Jahre veröffentlicht: Neben Zack Snyders "Batman v Superman: Dawn of Justice", der am 24. März 2016 in die hiesigen Kinos kommt, wird es unter anderem auch ein Einzel-Abenteuer von Wonder Woman (Gal Gadot) auf der großen Leinwand zu sehen geben. Das soll dann im Juni 2017 veröffentlicht werden. Nach der Ankündigung wird nun heiß über den Solo-Auftritt der Heldin diskutiert, erst heute Morgen berichteten wir, dass Warner für die Realisierung eine Regisseurin sucht. Nun gibt es dazu auch schon einige Kandidatinnen:

    Laut Forbes stehen derzeit Kathryn Bigelow ("Zero Dark Thirty"), die sich auch viele Fans auf dem Regiestuhl wünschen, Catherine Hardwicke ("Twilight"), Karyn Kusama ("Girlfight"), Mimi Leder ("Deep Impact") und Julie Taymor ("Across The Universe") auf dem Zettel des Studios. Das will das Wirtschaftsmagazin von Insidern erfahren haben, schreibt aber ausdrücklich, dass die Aktualität der Liste nicht geklärt ist. So könnte der ein oder andere Name schon längst nicht mehr darauf stehen. Außerdem sollen in dem Zusammenhang ebenfalls die Fernsehregisseurinnen Michelle MacLaren ("Game of Thrones") und Tricia Brock ("Person of Interest") genannt worden sein.

    Wer schlussendlich die Inszenierung von "Wonder Woman" in die Hand nimmt, bleibt abzuwarten. Eine Entscheidung könnte jedoch schon bald gefällt werden, auch wenn der US-Kinostart am 23. Juni 2017 in einiger Ferne liegt, schließlich steht auch schon fest, dass sich Snyder um den ersten und zweiten Part der "Justice League" (Kinostarts: November 2017 und Juni 2019) kümmert.

    Wer mehr über den Solo-Film der Heldin wissen möchte, kann sich im Anschluss den Nachrichten-Überblick ansehen:




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top