Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Avengers"-Star Elizabeth Olsen wäre offen für einen "Scarlet Witch"-Solofilm
    Von David Herger — 08.06.2016 um 16:15
    facebook Tweet

    Mit „Captain Marvel“ bekommen Fans 2019 den ersten Superheldinnen-Solofilm aus dem Marvel Cinematic Universe, doch bei den weiblichen Avengers sieht es damit bisher mau aus. Nun brachte Elizabeth Olsen einen „Scarlet Witch“-Film ins Spiel...

    Walt Disney Germany
    Während Marvel-Fans mit „Captain Marvel“ schon bald den ersten Superheldinnen-Solofilm aus dem Marvel Cinematic Universe bekommen, ist die Zukunft ihrer Kolleginnen von den Avengers noch ungewiss. Anhänger des Franchises (auch die FILMSTARTS-Community) sehnen sich schon seit Jahren nach einem Solo-Abenteuer für Black Widow (Scarlett Johansson), doch dieses wurde trotz jüngster Versprechungen seitens Marvel-Chef Kevin Feige von Disney und den Marvel Studios bisher noch nicht in Auftrag gegeben. Auf einen Solofilm wartet auch das verhältnismäßig junge Avengers-Mitglied Scarlet Witch. Die von Elizabeth Olsen („Godzilla“) gespielte Heldin hatte ihren Erstauftritt in „Avengers 2: Age Of Ultron“ und kämpfte an der Seite von Captain America (Chris Evans) in „The First Avenger: Civil War“. Nun vermeldete Olsen Interesse an einem „Scarlet Witch“-Film, aber nur unter den richtigen Bedingungen.

    Im Gespräch mit der Huffington Post äußerte sich Elizabeth Olsen recht positiv zu der Idee eines „Scarlet Witch“-Solofilms, wenn auch eher verhalten: „Ich hätte grundsätzlich nichts dagegen, aber es ist schon etwas, das eine Menge Sinn ergeben sollte. Ich würde es nicht einfach tun, nur um es zu tun. […] Es müsste Sinn für die Weiterentwicklung im [Marvel] Universum ergeben. Ich wäre offen dafür, darüber zu sprechen. Ich würde niemals 'Nein' zu einer Idee sagen.“

    Während ein „Scarlet Witch“-Film – den sich FILMSTARTS-User in unserer Umfrage übrigens nach einem „Scarlet Witch“-Solo am zweitmeisten gewünscht haben – aber noch Zukunftsmusik ist und das voraussichtlich auch bleiben wird, sind Disney und Marvel derzeit schwer mit der Realisierung ihres ersten Superheldinnen-Abenteuers „Captain Marvel“ beschäftigt. Im Gespräch für die Titelrolle befindet sich aktuell Oscarpreisträgerin Brie Larson („Raum“), für den Regiestuhl haben sich u. a. Kandidatinnen wie Niki Caro („Whale Rider“) und Jennifer Kent („Der Babadook“)  beworben. In den Kinos startet das Superheldinnen-Solo im März 2019 (eine konkrete deutsche Startterminankündigung gibt es immer noch nicht).




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Deliah Christine
      Sie hat in der deutschen Synchro ja eher einen osteuropäischen als einen Ostdeutschen Akzent.
    • Cinergie
      Ich entschuldige mich bei Dir für diese dramatisch Entwicklung! ;-)
    • Heinz G?nter Sporkel
      Absolut.Mir Gefällt ihre Rolle.Auch vom Potential sicher eine Überlegung wert.
    • Cinergie
      Ich kann süddeutsche Akzente allenfalls raushören aber dann hörts auf. Versuch Du als Deutscher mal die verschiedenen Schweizer-Dialekte zuzuordnen...viel Spass dabei :-D
    • Cinergie
      Als Schweizer höre ich den "Ostblock-Slang" nicht raus, daher fällt bei mir das als Kriterium raus ;-).Visuell macht sie eine gute Falle und die Figur hat Potenzial, finde ich. Aber muss auch nicht sein, dass man aus jedem Avenger einen Solo-Film produziert.
    • Cinergie
      Ja, sehe ich aus so, ich finde sie hat Potenzial. Ist halt schwierig sich gegen bereits etablierte Figuren durchzusetzen. Ich könnte da eher auf Hawkeye verichten aber das liegt - das muss ich zugeben - am Schauspieler Jeremy Renner, ich mag den einfach nicht!
    • Heavy-User
      Weiß auch gerade nicht, was ich davon halten soll. Idee wäre es, entweder einen Origin-Film zu machen, die Beziehung zwischen Vision und ihr näher zu beleuchten oder der man zeigt, wie sie in die Gefangenschaft von Strucker geraten sind. Aber ich weiß nicht, ob ich persönlich darauf Bock hab....Aber gut, Potenzial hat sie ja auf jeden Fall mit ihren Kräften (SPOILER) wie man bei Civil War gesehen hat......
    • reyomatic
      Für mich die bisher unsympathischste, blasseste und überflüssigste Figur im MCU. Solofilm muss ich nun wirklich nicht haben.
    • MarvelFan
      Ich wäre auch dafür. Aber nur wenn davor ein Film mit Black Widow/Hawkeye kommt.
    • Marcel F.
      ok danke :)
    • Didi Li
      Inhumans sind durch genetische Veränderungen und Experimente der außerirdischen Kree zu ihren übermenschlichen Fähigkeiten gekommen.Die X-Men sollen die angeblich durch natürliche Evolution erhalten haben.(Kann mich aber natürlich auch irren)
    • Marcel F.
      Ok aber jetzt mal ne andere frage:was unterscheidet die inhumans von den xmen ? so wie ich das sehe sind das alles Mutanten.
    • Marcel F.
      ok aber VORSICHT
    • Didi Li
      Wer weiß... ;-)
    • GenieNolanSnyder
      Dafür gibts ja Blu ray *fg*
    • WhiteNightFalcon
      Und nachher beschwerst du dich, dass du was Gutes verpaßt hast. Soooo nicht... ;-)
    • WhiteNightFalcon
      Wäre ich dafür. Aus den wenigen Szenen, die sie bisher hatte, hat sie in meinen Augen soviel gemacht, dass Luft nach oben ist, die Figur weiter zu erforschen. Sie ist nen schöner Kontrast zur toughen Black Widow mit ihrer etwas verletzlichen Art.
    • Didi Li
      In den Comics ist die Lage mittlerweile so, dass Quicksilver und Scarlet Witch doch nicht Magnetos Kinder sind, sie sind auch keine Mutanten, sondern Inhumans!
    • Didi Li
      Gerne, aber bitte mit Vision und Quicksilver!Aber davor noch der Black Widow - Solofilm (evt. mit Hawkeye -> Budapest).
    • Didi Li
      *weck
    Kommentare anzeigen
    Back to Top