Mein FILMSTARTS
Rollende Köpfe und gigantische Tentakel-Monster: Neue Details zum "Hellboy"-Reboot
Von Tobias Tißen — 15.08.2017 um 16:30
facebook Tweet

2018 soll ein Reboot der „Hellboy“-Reihe in die Kinos kommen, in Kürze beginnen die Dreharbeiten. Nun sind neue Details zum Drehbuch und den Charakteren an die Öffentlichkeit gelangt.

Universal Pictures

Lange Zeit hatte Guillermo del Toro versucht, einen dritten Teil seiner „Hellboy“-Adaptionen auf die Beine zu stellen – ohne Erfolg. Im Mai diesen Jahres wurde dann schließlich bekannt, dass stattdessen ein Reboot produziert werden soll. Dabei wird das Höllenjungen-Kostüm von Ron Perlman an „Stranger Things“-Sheriff David Harbour weitergereicht und „The Descent“-Regisseur Neil Marshall nimmt auf dem Regie-Stuhl Platz. Durch einen Insider hat Splash Report nun einige Details zum Drehbuch erfahren und veröffentlicht.

Das „Hellboy“-Reboot hat einen neuen Titel

In der Quelle heißt es, dass in „Hellboy“ das Hauptquartier des B.P.R.D. – dem Bureau for Paranormal Research and Defense, zu dessen Agenten auch Hellboy zählt – zu sehen sein wird. Dieses soll auf einer schneebedeckten Bergspitze liegen und viele geheimnisvolle Objekte beherbergen: Unter anderem die Gebeine von Fabelwesen, obskure, in Formaldehyd eingelegte Dinge sowie Waffen aus verschiedensten Zeitaltern.

Auch über die im Film auftauchenden Mitglieder des B.P.R.D. gibt Splash Report Auskunft. So wird unter anderem der Fisch-Mann Ape Sapien mit von der Partie sein, der in den ersten beiden „Hellboy“-Verfilmungen von Doug Jones verkörpert wurde. Weitere wichtige Figuren, die bisher jedoch nur aus der Comicvorlage bekannt sind, sind Alice Monaghan, die tote Menschen hören kann, und Major Ben Daimio, ein schroffer Soldat mit kurz geschorenem Haar und drei Narben im furchigen Gesicht. Vier weitere Charaktere, die in „Hellboy“ auftauchen werden, sind Merlin, King Arthur, Baba Yaga the Witch und Gruagach, ein schweineähnliches und rachsüchtiges Feen-Wesen.

Abe Sapiens (Doug Jones, vorne links) mit B.P.R.D.-Direktor Tom Manning (Jeffrey Tambor). Aus „Hellboy II - Die goldene Armee“.

Der Insider betont weiterhin, dass der Ton des Reboots deutlich düsterer sein wird, als er es bei den del-Toro-Verfilmungen war, und sagt zudem, dass es einige brutale Action-Sequenzen geben wird, bei denen auch Köpfe rollen. Zum düsteren Ton sollen auch einige Höllen-Kreaturen beitragen, zum Beispiel eines mit gigantischen Tentakeln, die sich um die London Bridge wickeln. Und auch zum Ende des Films hat Splash Report etwas zu berichten: Es wird angedeutet, welches Abenteuer Hellboy als nächstes erwartet und die Tür für ein Sequel damit schon weit aufgeschlagen.

Wer die oben genannten Figuren darstellen soll, ist noch nicht bekannt. Doch lange kann es nicht mehr dauern, bis wir auch darüber Näheres erfahren: Die Dreharbeiten sollen bereits im kommenden Monat beginnen, der Kinostart 2018 erfolgen. Neben der Besetzung der Hauptrolle mit David Harbour steht zudem schon fest, dass Ian McShane Hellboys Ziehvater Professor Trevor Bruttenholm verkörpern wird und Milla Jovovich die Antagonistenrolle der Blood Queen übernimmt.

Was genau es mit der geheimnisvollen Blood Queen auf sich hat, erklären wir euch im folgenden Video:

 

facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • WhiteNightFalcon
    Ich fand die Monster in Del Toros Filmen von den kleinen Zahnfeen bis zu dem Baummonster einfach klasse und vor allem liebevoll gemacht. Allein da könnte der neue Film ne ablehnende Haltung bei mir kassieren, wenn erste Eindrücke mich nicht überzeugen.
  • Sentenza93
    Kennen wir das mit den Tentakelmonstern nicht schon? :D
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Avengers 4: Endgame Trailer DF
Once Upon a Deadpool Trailer (2) OV
After Passion Trailer DF
Playmobil - Der Film Teaser DF
Aquaman Trailer DF
Glass Trailer (4) DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten In Produktion
Soll sogar "Mandy" toppen: Nicolas Cage kündigt den "wildesten Film" seiner Karriere an
NEWS - In Produktion
Freitag, 14. Dezember 2018
Soll sogar "Mandy" toppen: Nicolas Cage kündigt den "wildesten Film" seiner Karriere an
WTF???!!! Aus diesem Grund wollte Marvel angeblich eine Regisseurin für "Black Widow"
NEWS - In Produktion
Donnerstag, 13. Dezember 2018
WTF???!!! Aus diesem Grund wollte Marvel angeblich eine Regisseurin für "Black Widow"
Alle Kino-Nachrichten In Produktion
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top