Mein FILMSTARTS
"Batman"-Spin-off "Nightwing": Regisseur verspricht einen "fucking badass" Actioner mit echten Stunts
Von Björn Becher — 14.09.2017 um 19:25
facebook Tweet

Im Februar 2017 wurde bekannt, dass Chris McKay („The LEGO Batman“) einen Film über Batmans ehemaligen Sidekick Robin macht, der als Nightwing eigene Wege geht. Nun sprach der Filmemacher über sein Projekt. Er hat viel vor.

DC

Als „Batman V Superman: Dawn Of Justice“ entwickelt wurde, machte immer wieder das Gerücht die Runde, dass wir auch Dick Grayson alias Nightwing sehen werden. Darsteller wie „Star Wars“-Bösewicht Adam Driver und Ezra Miller, der später dann als The Flash besetzt wurde, kursierten in der Gerüchteküche. Doch am Ende war Nightwing nicht Teil des Heldentreffens. Stattdessen bekommt er nun einen eigenen Film, der im selben Universum spielt.

Darum kümmert sich Chris McKay, der mit „The LEGO Batman“ bisher eher einen satirischen Blick auf das Heldendasein warf. Doch „Nightwing“ wird sich davon wohl massiv unterscheiden, denn der Filmemacher erklärt den Kollegen von Collider in einem Interview nun, dass er uns einen „fucking badass Actionfilm mit viel Herz und Emotionen“ bescheren möchte. „Nightwing“ werde ein „verrückter, spaßiger Trip.“

Boot-Camp für den Hauptdarsteller

Wer die Hauptrolle bekommt, darf sich schon mal auf schwere Zeiten einstellen: „Wer immer als Nightwing besetzt wird und die übrigen Darsteller um ihn herum, werden eine verdammte Boot-Camp-Erfahrung machen.“ Er werde nicht sehr viele Computereffekte einsetzen, sondern alles werde „realer Scheiß“. Es gebe echte Stunts und die Schauspieler müssen all das vor der Kamera selbst machen und das natürlich glaubwürdig.

So will er auch die Fähigkeiten von Nightwing abbilden. Dabei handelt es schließlich um den Artistensohn Dick Grayson, der erst als Robin an Batmans Seite kämpfte, bevor er als Nightwing selbst tätig wird. Übermenschliche Kräfte hat er nicht, sondern er ist dank seiner Vergangenheit als Akrobat ein Bewegungswunder, das durch die Luft wirbeln kann und ist zudem bestens unterrichtet im Kampf Mann gegen Mann.

Der Held im Schatten

McKay reizt an seiner Aufgabe übrigens, dass er Dick Grayson alias Robin alias Nightwing endlich aus dem Schatten holen kann. Es gebe so viele Filme über Spider-Man oder Batman, doch Robin sei immer ausgespart worden. Bei Tim Burton, Christopher Nolan und zuletzt bei „Batman V Superman“ sei immer nur darüber geredet worden, ihn einzubauen. Doch nun könne er endlich der Figur, die jeder Mensch auf der Welt kenne, die aber nie richtig viel Leinwandzeit hatte, in Szene setzen.

Als Autor für „Nightwing“ ist Bill Dubuque („The Accountant“, Netflix-Serie „Ozark“) an Bord. Doch noch ist nicht bekannt, ob es überhaupt schon ein Drehbuchentwurf von ihm gibt und an welcher Stelle der Superhelden-Actioner auf der Prioritätenliste von Warner und DC steht. Denn andere Werke sind schon weiter fortgeschritten. „Aquaman“ ist bereits größtenteils abgedreht und kommt am 20. Dezember 2018 in die Kinos. „Shazam“ wird Anfang 2018 in den Dreh gehen und dann wahrscheinlich 2019 anlaufen und „Wonder Woman 2“ genießt nach dem Mega-Erfolg des ersten Teils natürlich allerhöchste Priorität und soll im Dezember 2019 in die Kinos kommen. Und natürlich kommt erst einmal „Justice League“. Am 16. November 2017 ist es soweit.

 

facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • TheGeniesNolanSnyderJenkins
    Her damit 🙃
  • WhiteNightFalcon
    Wenn er das umsetzt wie er große Worte spuckt, würde ich mich drauf freuen. Klingt fast etwas, als würde er ein R-Rated anstreben.
  • Darklight ..
    Gab es überhaupt mal in letzter Zeit jemanden, der vorher den Mund so offensichtlich voll genommen und tatsächlich geliefert hat?!Wenn ich an die Meisterwerke der letzten Monate denke (Bsp. A Monsters Calls, Dunkirk) dann kamen die immer von stillen Regisseuren, die wenig ankündigen, ungern groß über ihre Filme reden, aber etwas Großes abliefern.
  • Darklight ..
    Ich denke dann immer, Hunde die Bellen, beißen nicht...Regisseure die groß rumspucken, liefern nicht...; )
  • Joachim M.
    Cool und wenn das Projekt gut wird eine hohe R Rating 15 oder 17 und bei uns Überlänge FSK 18
  • Klaus S aus S
    ein guter Action Film mit geilen Stunts und badass Kampfszenen muss nicht gezwungen FSK 18 sein siehe John Wick oder Atomic Blonde.Hauptsache die Kämpfe sehen nicht wie die Dance Battles in Arrow aus :D
  • MarvelFan
    Endlich. Wünsche mir schon lange einen Robin Film. In den letzten Filmen haben die sidekicks so gut wie keine Rolle gespielt. Um so besser das er jetzt einen eigenen Film bekommt. Lass mich überraschen wer ihn spielen darf
  • Klaus S aus S
    naja Nightwing auf eine Stufe zu Deadpool oder Wolverine zu stellen ist etwas übertrieben, die Vorlage ist ja auch nicht besonders hart oder blutig sondern wegen ihrem Bezug zu Batman bekannt und beliebt.Klar sind zwischen 16 und 18 nur 2 Jahre aber für ein Filmstudio sind das schon Welten grade im Bezug auf Einspielergebnisse.Kurz gesagt einen Nightwing Film für Erwachsene finde ich eher unpassend, bei einer Lobo Verfilmung wäre ich aber schon bei Dir, da müsste es schon etwas derber zur Sache gehen.btw John Wick 2 hab ich wegen deinem Einwand auch explizit nicht erwähnt ;)Da der Nightwing Film zum DCEU gehören soll wäre ein R-Rated Film sowieso völlig unpassend, dann lieber als eigenständiges Spin-Of so wie der geplante Joker Origin Film
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Angel Has Fallen Trailer OV
Maleficent 2: Mächte der Finsternis Teaser DF
John Wick: Kapitel 3 Trailer DF
Game of Thrones: The Last Watch Trailer OV
Fast & Furious: Hobbs & Shaw Trailer DF
Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Teaser DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten In Produktion
"Die Eiskönigin 2" wird wie ein Superhelden-Film
NEWS - In Produktion
Samstag, 18. Mai 2019
Kinostart für "Masters Of The Universe" bekannt: Dann kommt der He-Man-Film ins Kino
NEWS - In Produktion
Freitag, 17. Mai 2019
Kinostart für "Masters Of The Universe" bekannt: Dann kommt der He-Man-Film ins Kino
Der bessere Christian Bale? Darum kann Robert Pattinson ein perfekter Batman werden
NEWS - In Produktion
Freitag, 17. Mai 2019
Der bessere Christian Bale? Darum kann Robert Pattinson ein perfekter Batman werden
Alle Kino-Nachrichten In Produktion
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top