Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Black Panther" weiter auf Rekordkurs: Die Einspiel-Prognosen für das erste Wochenende sind noch einmal kräftig gestiegen
    Von Christoph Petersen — 03.02.2018 um 09:19
    facebook Tweet

    Der neue Marvel-Solofilm hat bereits einige Vorverkaufsrekorde gebrochen. Nun wurden die Prognosen für das Eröffnungswochenende noch einmal angepasst – danach peilt „Black Panther“ ein Einspielergebnis von bis zu 150 Millionen Dollar an.

    Disney

    Schon vor ein paar Tagen haben wir darüber berichtet, dass der neue Film aus dem Marvel Cinematic Universe (MCU) gerade dabei ist, einen Vorverkaufsrekord nach dem anderen zu brechen. So hat kein anderer MCU-Film in den ersten 24 Stunden mehr Karten verkauft als „Black Panther“ von „Creed“-Regisseur Ryan Coogler. Und inzwischen ist „Black Panther“ in den USA sogar der Superheldenfilm mit den meisten vor Kinostart verkauften Tickets überhaupt – ein Rekord, der zuvor von „Batman v Superman: Dawn Of Justice“ gehalten wurde. Zu diesem Zeitpunkt wurde das Eröffnungswochenende von „Black Panther“ auf etwa 100 – 120 Millionen Dollar geschätzt.

    Inzwischen sind diese Prognosen aber noch einmal angepasst worden und fallen jetzt noch optimistischer aus: Box-Office-Experten trauen „Black Panther“ nun sogar ein Ergebnis von bis zu 150 Millionen Dollar allein am ersten Wochenende in Nordamerika zu. Das wäre das fünfterfolgreichste Auftaktergebnis eines MCU-Films überhaupt – und „Black Panther“ würde damit den Start von „Guardians Of The Galaxy Vol. 2“ auf Platz sechs verweisen.

    Hier mal zum Vergleich die Startergebnisse der bisherigen ersten Solofilme der MCU-Helden:

    „Iron Man“ = 98 Millionen Dollar
    „Der unglaubliche Hulk“ = 55 Millionen Dollar
    „Captain America – The First Avenger“ = 65 Millionen Dollar
    „Thor“ = 65 Millionen Dollar
    „Guardians Of The Galaxy“ = 94 Millionen Dollar
    „Ant-Man“ = 57 Millionen Dollar
    „Doctor Strange“ = 85 Millionen Dollar

    Allerdings muss man dabei berücksichtigen, dass „Black Panther“ im Gegensatz zu den anderen Filmen an einem Vier-Tage-Wochenende startet (am Montag, den 19. Februar, ist in den USA President’s Day). Mit einem Einspielergebnis von um die 150 Millionen Dollar kratzt „Black Panther“ allerdings auch am President’s-Day-Rekord – der liegt nämlich aktuell bei 152 Millionen Dollar und wird von „Deadpool“ gehalten.

    In "Black Panther" hätte beinahe auch noch ein anderen Superheld seinen ersten Auftritt gehabt

    Wir haben „Black Panther“ bereits gesehen – unsere ersten Kurz-Einschätzungen könnt ihr hier nachlesen. Die ausführliche FILMSTARTS-Kritik erscheint dann nach Ablauf des internationalen Kritiken-Embargos am Abend des 6. Februars (also nächsten Dienstag). In den deutschen Kinos startet „Black Panther“ am 15. Februar. Später im Jahr folgen dann noch zwei weitere MCU-Filme, nämlich „Avengers 3: Infinity War“ am 26. April und „Ant-Man And The Wasp“ am 2. August.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top