Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Liebe auf den ersten Binge: Netflix enthüllt, wie schnell die Deutschen dem Serienmarathon verfallen
    Von Alexander Friedrich — 07.02.2018 um 10:53
    facebook Tweet

    Auf Netflix schauen wir unsere Lieblingsserien am liebsten gleich im Komplettpaket. Wie wenig Zeit jedoch zwischen der Registrierung und dem ersten Binge Watching in Deutschland vergeht, zeigt eine veröffentlichte Studie des Streamingportals.

    AMC

    Wer sich eine neue Folge seiner Lieblingsserie ansieht, der gönnt sich im Anschluss häufig gerne noch eine weitere, nicht selten sogar noch mehr. Streamingdienste wie Netlix machen es schließlich möglich, Serien im sogenanten Binge-Watching zu genießen, also gleich einen ganzen Serienmarathon zu bewältigen und mehrere Folgen am Stück zu konsumieren (Die offizielle Definition spricht vom Abschluss mindestens einer ganzen Staffel innerhalb einer Woche). Mit einer Studie hat Netflix nun das Binge-Watching-Verhalten seiner deutschen Zuschauer ermittelt und seine Ergebnisse präsentiert. Eines davon: Wir deutschen kommen ziemlich schnell zur Sache.

    Das erste Mal, dass die Netflix-Mitglieder hierzulande einer Serie verfallen, geschieht nämlich im Schnitt bereits vier Tage nach der ersten Anmeldung auf dem Streamingportal. Überraschend brauchen die amerikanischen Benutzer ganze zehn Tage länger, um das erste Mal einen Serienmarathon zu starten. Doch unabhängig davon, wann das erste Mal war: Weltweit hat es fast jeder schon einmal getan – laut Netflix haben bereits 90% der Mitglieder schon einmal gebinged.

    Heulen in der Öffentlichkeit: Mobiles Netflix-Gucken wird immer beliebter

    Im Schnitt verbringen die Zuschauer weltweit drei Tage mit ihrem ersten Marathon – solange brauchen sie also, um eine ganze Staffel einer Serie zu absolvieren. Aktuell belegt das dreizehn Folgen umfassende Suiziddrama „Tote Mädchen lügen nicht” den ersten Platz der beliebtesten Serien für den ersten Binge. Betrachtet man die Rangliste jedoch für den gesamten Zeitraum, seitdem der Streamingdienst Netflix in Deutschland verfügbar ist, also 2014, sieht es etwas anders aus: „Breaking Bad” ist hier die Serie mit den meisten Binge-Watchings. Hinter Walter White, dem König der chemischen Kochkunst, reiht sich die Gefängnisserie „Orange Is The New Black” ein. Auf dem dritten Platz der beliebtesten Binge-Serien seit 2014 folgt das Pablo-Escobar-Porträt „Narcos”.In der Gesamtwertung folgen noch auf den hinteren Plätzen:

    4. „Stranger Things
    5. „Tote Mädchen lügen nicht“
    6. „The Walking Dead
    7. „House Of Cards
    8. „Suits
    9. „Prison Break
    10. „Pretty Little Liars

    Für die Studie wurde das Verhalten von Nutzern in Betracht gezogen, die in den vergangenen fünf Jahren Netflix beigetreten sind. Zudem wurden alle TV-Serien für die Untersuchung herangezogen. Davon ausgenommen waren allerdings reine Kinder- und Familienformate sowie Serienstaffeln mit weniger als fünf Episoden.

    Übrigens sind auch schon zahlreiche große Stars dem Binge-Fieber verfallen, wie zum Beispiel Jodie Foster („Black Mirror“) oder Louis Hofmann („Dark“) im nachfolgenden Video gestehen:

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top