Mein FILMSTARTS
"Star Wars 9": Darum ist der Auftritt von Ed Sheeran komplett egal
Von Tobias Mayer — 11.12.2018 um 09:12
facebook Tweet

Laut einem britischen Boulevardblatt soll Ed Sheeran einen Cameo in „Star Wars 9“ haben. Aber ob man nun Fan des Musikers ist oder nicht: Mitbekommen werden Zuschauer von dem Auftritt wahrscheinlich eh wieder nichts...

Lucasfilm / HBO

Als Arya Stark (Maisie Williams) in der ersten Folge der siebten „Game Of Thrones“-Staffel durch den Wald reitet, vernimmt sie plötzlich sanften Gesang, der von einem Lannister-Krieger am Lagerfeuer stammt. Weil aber sowohl die Stimme als auch der Rotschopf des singenden Soldaten weltbekannt sind, da es sich hier um einen Cameo des Superstars Ed Sheeran handelt, stiegen viele Fans auf die Barrikaden – selbst Hodor-Schauspieler Kristian Nairn kritisierte den Auftritt, weil er durch ihn aus der Serienhandlung gerissen wurde.

Die britische Boulevardzeitung The Sun berichtet nun exklusiv, dass sich Ed Sheeran das nächste Gastspiel in einem popkulturellen Großereignis gesichert haben soll: In „Star Wars 9“, den J.J. Abrams derzeit dreht, soll der Sänger einen Sturmtruppler spielen. Offiziell ist das nicht, plausibel erscheint es schon: Zuvor wurden Daniel Craig in „Star Wars 7“ sowie der Take-That-Sänger Gary Barlow nebst den Prinzen William und Harry in „Star Wars 8“ als Sturmtruppen verkleidet (Barlow soll außerdem eine Szene als Widerstandskämpfer auf dem Salzplaneten Crait gefilmt haben).

Superstars unter Helmen

Aber selbst wenn als nächstes berichtet wird, dass David Beckham, J.K Rowling und/oder die Queen Cameos in „Star Wars“ haben, ist das für Fans wie für Zuschauer im Grunde wumpe: Bisher wurden bekannte Gesichter meist komplett versteckt (Williams und Harrys Part wurde offenbar sogar wieder rausgeschnitten). Daniel Craig, der den Sturmtruppler spielt, den die gefangene Rey (Daisy Ridley) in der Basis der Ersten Ordnung per Macht-Trick überlistet, kann man immerhin an der Stimme erkennen und einer der sichtbareren Cameos ist noch der von George Lucas persönlich:

Der „Star Wars“-Schöpfer spielt den blauhäutigen Baron Papanoida, der in „Episode III - Die Rache der Sith“ ganz kurz zu sehen ist, als Anakin (Hayden Christensen) in die Oper zu Kanzler Palpatine (Ian McDiarmid) eilt.

Star Wars 9“ kommt am 19. Dezember 2019 in die deutschen Kinos. Fans werden dann aber wohl kaum über irgendwelche Cameos diskutieren, sondern über eine deutlich wichtigere Frage: Ist der Film, der die Geschichte der Skywalkers zu einem Abschluss bringen soll, ein würdiger Abschluss? Oder hat J.J. Abrams das Finale vergeigt?

 

facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
The Favourite - Intrigen und Irrsinn Trailer DF
Gesponsert
John Wick: Kapitel 3 Trailer DF
Mad Heidi Trailer OV
Spider-Man: Far From Home Trailer DF
Creed 2 Trailer DF
Avengers 4: Endgame Trailer DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten Stars
Mit einem iPhone gefilmt: Trailer zum Netflix-Drama "High Flying Bird" von Steven Soderbergh
NEWS - Stars
Donnerstag, 17. Januar 2019
Mit einem iPhone gefilmt: Trailer zum Netflix-Drama "High Flying Bird" von Steven Soderbergh
Royale Klänge: Warum Komponist Max Richter der perfekte Mann für "Maria Stuart, Königin von Schottland" ist
NEWS - Stars
Donnerstag, 17. Januar 2019
Royale Klänge: Warum Komponist Max Richter der perfekte Mann für "Maria Stuart, Königin von Schottland" ist
Alle Kino-Nachrichten Stars
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top