Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Avengers 4: Endgame": Hat Audi erneut Tony Starks Rettung gespoilert?
    Von Björn Becher — 09.01.2019 um 17:20
    facebook Tweet

    Nachdem ein Audi-Werbespot bereits andeutete, dass Tony Stark in „Avengers: Endgame“ nicht im All stirbt, wissen wir dank des Automobilherstellers womöglich nun, wer ihn retten könnte.

    Walt Disney

    Im ersten Trailer zu „Avengers: Endgame“ befindet sich Tony Stark in misslicher Lage. Er blickt im All an Bord der Benatar dem Tod ins Auge, Nahrung und vor allem Sauerstoff gehen zu Ende. Doch kaum ein Zuschauer dürfte vermutet haben, dass Iron Man hier wirklich stirbt. Seit einem Audi-Werbespot wissen wir auch, dass er überlebt, verrät Robert Downey Jr. doch darin, dass seine Figur in „Avengers 4“ das neueste Modell des Autokonzerns fährt. Und das wird kaum an Bord des Guardians-Raumschiffes oder irgendwo im All, sondern erst zurück auf der Erde passieren.

    Doch es blieb die Frage, wer ihn rettet. Wir haben in diversen Artikeln schon die unserer Meinung nach drei wahrscheinlichsten Personen vorgestellt: Pepper Potts, Nebula und Rocket. Während auf Pepper die Verwendung des Wortes „Rescue“ im Trailer (ihr Superheldenname in den Comics) hindeutet und wir mittlerweile wissen, dass Nebula sich mit Tony an Bord der Benatar befindet, gibt es nun einen klaren Fingerzeig Richtung Rocket – und zwar erneut von Audi.

    Rocket’s Rescue Run

    Der Konzern stellte gerade auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas ein VR-Spiel vor, das Hand in Hand mit den neuen Elektro-Autos von Audi gehen soll. In der Präsentation sitzen die Spieler auf dem Rücksitz eines fahrenden Autos und spielen mit einer Oculus-Rift-VR-Brille das gemeinsam mit Disney Games entwickelte Spiel „Marvel’s Avengers: Rocket’s Rescue Run“.

    Schon der Titel dürfte hier viele Fans stutzig machen: „Rocket’s Rescue Run! „Guardians“-Mitglied Rocket rettet also offensichtlich jemanden. Das Spiel wird auch extra in Zusammenhang mit „Avengers: Endgame“ vermarktet. Es muss natürlich nicht zwangsläufig auf Elemente aus dem Film Bezug nehmen, aber das ist durchaus denkbar. Vor allem, wenn man sich die Story des Spiels anschaut.

    Rocket steuert die Benatar

    In dem Spiel steuert Rocket die Benatar auf einem Weg durch ein Asteroidenfeld – und der Spieler ist quasi sein Co-Pilot. Das lässt uns vermuten, dass Rocket in „Avengers: Endgame“ sein geliebtes Raumschiff wieder in die Finger bekommt. Und das ergibt auch Sinn. Im ersten Trailer zur „Infinity War“-Fortsetzung fehlt er komplett: Es ist also denkbar, dass er die Erde bereits wieder verlassen hat. Und dann dürfte er sich natürlich auf die Suche nach seiner Benatar machen. Beim technikaffinen Rocket würde es uns auch nicht wundern, wenn er eine Möglichkeit hätte, sein Schiff aufzuspüren – über eine Art Peilsender zum Beispiel.

    Dann könnte er womöglich den schon leblosen, mindestens kurz vor dem Tod stehenden Tony Stark finden und auf den letzten Drücker stabilisieren und zur Erde zurückbringen. Möglicherweise muss er dabei die Benatar durch ein Asteroidenfeld wie im Spiel steuern – mit Tony als Co-Pilot. Wie das im Spiel genau ausschaut, kann man übrigens bei den Kollegen von PCWelt.de lesen, die das Spiel in Las Vegas antesten konnten und beschreiben, wie dieses unter anderem auch auf die Geschwindigkeit des Autos reagiert.

    „Avengers 4: Endgame“ kommt am 25. April 2019 in die Kinos und dann werden wir auch erfahren, wie und durch wen Tony Stark gerettet wird.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Filmfan
      Sprich bitte nur für Dich. Ich finde Filmstarts und seine Artikel sehr interessant und fühle mich kein Stück für dumm verkauft.
    • muschlarage
      Filmstarts verrät, dass in dem Audi-Spot gespoilert wird. Also ist es ein Verweis auf einen Spoiler und somit auch ein selbiger. Anders kann ich das nicht interpretieren. Und da ich mich jetzt hier mit dem Artikel oben auseinandersetze, obwohl ich es nicht vorhatte, wurde durch Euch eine Sache des Films gespoilert, die im Trailer so nicht zu sehen war.Ich empfinde es als einen Clickbait, wenn Ihr durch eine reißerische Frage in der Überschrift den Leser dazu animieren wollt, den Artikel anzuklicken.Ich rede auch mit Niemandem über Filme/Serien, die ich sehr gerne schauen möchte. Blade Runner 2049 z.B.. Ich habe mir mit Absicht keinen Trailer und keinen Gossip zu diesem Film angeschaut/angehört. Das Sehrerlebnis war dadurch für mich überwältigend, da ich alle Bilder usw. das erste mal wahrgenommen habe. Somit konnte der Film mich in seinen Bann ziehen, da ich nicht schon Schlüsselszenen aus Trailern und Co. kannte.Und jede Information, die ich zu Filmen lese/sehe usw., die mir gegeben wird, da sie eine Möglichkeit impliziert, obwohl ich das gar nicht lesen/sehen wollte(bezieht sich auf Überschriften, die man liest, weil man sich auf der Hauptseite befindet), schmälert mein Seherlebnis.Nun möchten nicht alle einen Film so schauen, aber trotzdem empfinde ich es als schlechten Journalismus mögliche Inhalte in Überschriften zu verpacken.Soll nicht heißen, dass Ihr allgemein schlechten Journalismus betreibt.
    • Heyho
      Wenn du wüsstest was für eine Scheisse dein Chefredakteur abzieht würdest du es mehr als interessant finden. Aber darum werden sich bald der Presserat und andere Instanzen kümmern Interessant finde ich es was für einen Aufwand ihr immer betreibt um eure dämlichen Artikel zu rechtfertigen und eure Leser als dumm zu verkaufen.
    • Filmfan
      Ich seh kein Spoiler.
    • Filmfan
      Sehr schön erklärt. Selbst die billigen Plätze sollten das begriffen haben ;)
    • Björn Becher, FILMSTARTS.de
      Der Vorwurf ist, dass wir den Spoiler von Audi in unserer Überschrift gespoilert hätten (also gar nicht mal, dass wir Endgame gespoilert haben, sondern schon in der Überschrift verraten, was Audi verrät. Das ist faktisch hinsichtlich der neuen Sache (Rocket wäre der Spoiler und kommt in der Überschrift nicht vor) einfach falsch und daher mein kurzes Nein!Aber vielleicht wurde auch nur ungeschickt formuliert und es geht darum, dass wir Endgame gespoilert hätten. Aber auch dann: Wo ist bitte in der Übersicht der Spoiler? Da wird eine Frage formuliert - mehr nicht. Und zudem: Wir wissen gar nicht, was in Endgame passiert (zu dem Film haben wir - im Gegensatz zu anderen Filmen auch noch keine Infos, die irgendeiner Sperrfrist unterliegen). Wir können den Film also gar nicht spoilern! Wir könnten aktuell gar keinen Spoiler zu Avengers: Endgame schreiben (selbst wenn wir wollten) - im Gegensatz zu den Machern des Videospiels und der dahinter steckenden Firma Audi, die womöglich einen bestimmten inhaltlichen Aspekt des Films wissen. Und das sich Erwartungen durch Texte und Überschriften (und auch jede Unterhaltung) ändern, hat nun mal rein gar nichts mit Spoilern zu tun (Clickgebaite ist es übrigens auch nicht - wenn ihr schon Vorwürfe macht, dann nutzt doch bitte die richtigen Worte ;) ). Aber wenn man damit Probleme hat, dann darf man halt auch mit keinem Bekannten mehr über Filme reden ;)Sehr interessant finde ich aber ja in dem Zusammenhang die Formulierung machtbesessen ;)
    • muschlarage
      Leider. Ist glaub ich schon die 3. oder 4. Aktion dieser Art, die ich von Filmstarts mitbekommen habe. Selbst, wenn ich den Artikel hier nicht durchlese, ändert es meine Erwartung auf diesen Film auf eine negative Art und Weise.Unangenehmes Clickgebaite.
    • Heyho
      Doch. Und die Tatsache dass ihr es wieder nicht einsieht zeigt was für machtbesessene Ignoranten ihr seid
    • Björn Becher, FILMSTARTS.de
      Nein.
    • Thomas Melkn
      BREAKING NEWS +++ Hat Filmstarts erneut einen potenziellen Spoiler Dritter durch die Überschrift gespoilert? +++
    • Filmfan
      Ich tippe auf ne spektakuläre Rettungsaktion von Captain Marvel. Da weis auch gleich Tony woran er mit Carol ist. Dann erklärt sie ihm das Fury sie gerufen hat. Wäre für mich ne schöne Gesamtsituation. Alles in einem kompakten Paket. Einführung Carol in A4 und wir bekommen erklärt wie sie Fury´s Notruf erhalten hat.
    • Uriel
      Ich mich auch. Sein Spruch wird wohl ebenso episch werden, wie die gegenüber Hawkeye (Festhalten, Legolas!) und Thor (Hast nen ordentlichen Schwinger, Conan! bzw. Shakespeare im Park? Ist Eure Mutter gewahr, dass ihr mit den Vorhängen spielet?!). ^^Da kommt sicher noch was. :DKaum vorstellbar, dass wir auf derartige Sprüche ab Phase 4 wohl verzichten müssen. :(
    • Deliah C. Darhk
      Wie man am Namen des Schiff ableiten kann wird Tony natürlich vom Schiffscomputer Pat gerettet, der/die sich sofort in ihn verliebt, weil Liebe ja ein Schlachtfeld ist und man in einem Endspiel eh nix zu verlieren hat.Wir wissen übrigens immer noch nicht, ob es sich nicht vielleicht doch erst um eine spätere Szene handelt (Stichwort 'alternative Zukunft'), oder ob Tony den Audi (Stichwort s. o.) in einer anderen Zeitlinie fährt und in unserer doch in der Benatar stirbt.
    • Sentenza93
      Begegnen werden sich die beiden vermutlich so oder so, und ich freu mich auf Tony's Reaktion. :D
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    GoldenEra Trailer OV
    Siberia Trailer OV
    Die Känguru-Chroniken Trailer DF
    Ip Man 4: The Finale Trailer DF
    Monster-Liga Trailer DF
    Die Farbe aus dem All Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    Keine Sorge: Auch "Saw 9" ist saubrutal
    NEWS - In Produktion
    Donnerstag, 27. Februar 2020
    "Creed 3" soll kommen – und es geht voran!
    NEWS - In Produktion
    Mittwoch, 26. Februar 2020
    Nicht nur Alkoholprobleme: Ben Affleck spricht erneut über seinen "The Batman"-Ausstieg
    NEWS - In Produktion
    Mittwoch, 26. Februar 2020
    Nicht nur Alkoholprobleme: Ben Affleck spricht erneut über seinen "The Batman"-Ausstieg
    Titel von "Jurassic World 3" enthüllt - auf erstem Bild zum Drehstart!
    NEWS - In Produktion
    Mittwoch, 26. Februar 2020
    Titel von "Jurassic World 3" enthüllt - auf erstem Bild zum Drehstart!
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top