Mein FILMSTARTS
    Dagegen ist "Guardians Of The Galaxy" Kindergarten: Marvel dreht bei "The Eternals" nun völlig frei
    Von Annemarie Havran — 25.02.2019 um 20:27
    facebook Tweet

    Wir fanden ja schon Ego, den lebenden Planeten in „Guardians Of The Galaxy Vol. 2“ ziemlich abgefahren, aber was Kevin Feige für das neue MCU-Abenteuer „The Eternals“ andeutet, legt die Latte in Sachen Verrücktheit noch einmal höher…

    Marvel Studios 2017

    Offenbar haben sich die MCU-Verantwortlichen in den bisherigen Filmen rund um die Avengers noch zu sehr von erzählerischen Fesseln und zeitlichen Grenzen eingeschränkt gefühlt, denn das neue Marvel-Projekt „The Eternals“ scheinen sie zu nutzen, um endlich all diesen störenden Ballast abzuwerfen: Wenn ein Kino-Projekt in nächster Zeit so richtig abgedreht zu werden verspricht, dann ist es eben jene Comic-Adaption.

    Denn laut Marvel-Studios-Mastermind Kevin Feige könnte die Handlung von „The Eternals“ „Zehntausende von Jahren“ umfassen. Diese wahrlich beeindruckende Zeitspanne nannte Feige in einem Interview mit Collider unter Bezugnahme auf die Comic-Vorlage von Jack Kirby und zementierte damit den Status von „The Eternals“ als etwas noch nie Dagewesenem: „Jack Kirby hat mit den Eternals ein immenses, aufregendes Epos geschaffen, das sich über Zehntausende von Jahren spannt, und das ist etwas, das wir bisher noch nicht gemacht haben, weswegen wir das neben vielen anderen Post-Endgame-Sachen besonders spannend finden.“

    Nach "Avengers 4: Endgame"

    Nach „Avengers: Endgame“ wird so einiges im MCU los sein, nur wissen wir von den meisten Dingen, die Feige da anspricht, noch nichts. Denn bei Marvel hält man sich vor dem Start von „Avengers 4“ noch sehr bedeckt über Phase vier, denn zu vieles könnte ein Spoiler über die weitere Zusammensetzung der Avengers nach ihrem Endgame gegen Thanos sein. Bislang wissen wir nur, dass nach „Avengers 4“ am 4. Juli 2019 „Spider-Man: Far From Home“ startet, für die von Marvel/Disney besetzten US-Starttermine am 1. Mai 2020 und 6. November 2020 werden der „Black Widow“-Solofilm und „The Eternals“ vermutet.

    Und nicht nur „The Eternals“ soll einzigartig werden und mit neuen Figuren aufwarten, verspricht Kevin Feige: „Alles nach ‚Endgame‘ und nach ‚Spider-Man: Far From Home‘ wird anders und einzigartig werden, so wie wir es mit jedem Film versuchen.“ Doch bei all den neuen Helden werde es auch immer wieder Wiedersehen mit bereits bekannten Figuren geben, versprach der Marvel-Chef: „Das ist etwas, das wir machen werden und machen wollen.“

    "The Eternals": Ein neues Ensemble

    In der Zukunft des MCU wolle man wie bisher immer wieder neue Figuren einführen, von denen der Großteil der Kinogänger zuvor noch nicht wirklich gehört habe – so wie es auch bei den Guardians und den Avengers der Fall war, bevor die entsprechenden Kinofilme diese Figuren bzw. Gruppen einem Mainstream-Publikum näherbrachten. Die Eternals seien eine dieser Gruppen, die man nun bekannt machen wolle, und es solle von Anfang an ein Ensemble-Film sein – ähnlich wie bei „Guardians Of The Galaxy“. Dieser Vergleich beziehe sich aber vor allem darauf, dass man eine neue Gruppe von Leuten einführe, nicht unbedingt auf die Tonart, betonte Feige.

    Die Eternals bieten auf jeden Fall ausreichend Stoff für ein abgehobenes Weltraum-Abenteuer, egal wie die Tonart am Ende ausfallen wird: Den hier müssen sich die Macher nicht an die Grenzen halten, die normalen Menschen durch deren Physis gegeben ist. Die Eternals sind nämlich gottgleiche Wesen, geschaffen von Göttern selbst, den Celestials – ein solcher ist auch Ego aus „Guardians Of The Galaxy 2“. Neben den Eternals schufen die Celestials allerdings auch die bösen Deviants und das lässt schon mal vermuten, wohin der Hase läuft: Im Film dürfte es einen Krieg zwischen den Eternals und den Deviants geben. Und in dem soll dann angeblich sogar Thanos‘ Bruder mitmischen…

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Deliah C. Darhk
      Ich denke, da hast Du Recht.
    • Deliah C. Darhk
      Wie gesagt: Gerücht.Kann auch aus der Luft gegriffen worden sein.Ich weiß es nicht.
    • Klaus Skrzipek
      Hätte ich gerne gesehen aber da Stallone auch nicht jünger wird und GOTG3 abgeblasen wurde wird das leider nix mehrs
    • Klaus Skrzipek
      ja die kenn ich gar nicht, dazu reicht mein Marvel wissen nicht aus :)
    • Luphi
      Dass das das Ur-Team war, war mir auch bekannt, nur hätte ich nicht damit gerechnet, dass die noch mal in Aktion treten. Ich dachte, das war einfach ein netter und organischer Service für die Fans.
    • Barry Schellen
      Ok ciao
    • Deliah C. Darhk
      Gehört zu meinen Lieblingsfiguren. :)
    • Deliah C. Darhk
      Dass das das ursprüngliche GotG-Team war ist Tatsache, soweit ich mich erinnere.Dass sie das Quill-Team ablösen sollten ist - wie gesagt - ein Gerücht.Demnach sollte es in Guns GotG3 um Verlust und Abschied gehen (Gamora?) und das Team zerbrechen, worauf Sly überneuten sollte.
    • Sentenza93
      Die Truppe will ich auch noch sehen. :)
    • Heavy-User
      Grundsätzlich klingt das schon mal gut.Daher hoffe ich auch, dass sie was neues, frisches auf die Beine stellen und man nicht unmittelbar an die Guardians denkt, wenn man diese neuen Figuren sieht bzw. an Gurdians 2.0. denken muss.......
    • Luphi
      Tatsache? Sly ist ja nun auch nicht mehr der jüngste...
    • Filmfan
      Frischer Wind ist ok. Ich lass mich überraschen was nach Endgame und Far from Home kommt. Hauptsache wir verlieren nicht alles liebgewonnene. Dann bin raus.
    • Rockatansky
      Fänd ich auch ganz cool, aber es geht ja um Eternals...
    • WhiteNightFalcon
      Naja sind wir mal ehrlich, etwas frischer Wind muss auch bei Marvel rein.
    • TresChic
      Sersi gefällt mir ^^
    • Deliah C. Darhk
      Meinst Du die mit Stallone? Das war das ursprüngliche GotG-Team (im Comic).Es gab Gerüchte, die sollten während oder nach GotG3 das Quill-Team ablösen.
    • Deliah C. Darhk
      Da wirst Du bei den Eternals echt Pech haben.Sersi ist eine der stärksten und unabhängigen Frauen im Marvel-Universum. Die hat vor ihrem Beitritt zu den Avengers sogar mal Captain America zum Sex genötigt, damit sie ihm bei einer Mission hilft.Allerdings kommt das bei ihr durch das wilde Party-Leben erheblich lockerer rüber als bei Cap Marvel seit der Jahrtausendwende.
    • Deliah C. Darhk
      Den Gedanken hatte ich auch.
    • Klaus Skrzipek
      doch ich und ich bin ein Mensch da bin ich sicher :) Ich würde schon sehr gerne einen Ravagers Film sehen, die Truppe aus der Post Credit Scene von GOTG2 fand ich cool
    • Klaus Skrzipek
      Alles nach Endgame und nach Spider-Man: Far From Home wird anders und einzigartig werdenAlso ist Far From Home doch ein Prequel welches vor IW spielt ?
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Die fantastische Reise des Dr. Dolittle Trailer DF
    Gesponsert
    Terminator 6: Dark Fate Trailer DF
    Hustlers Trailer DF
    Das perfekte Geheimnis Trailer DF
    Die Eiskönigin 2 Trailer DF
    Bombshell Trailer OV
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    Die erste "Star Wars"-Story für China kommt: Das steckt dahinter
    NEWS - In Produktion
    Freitag, 18. Oktober 2019
    Die erste "Star Wars"-Story für China kommt: Das steckt dahinter
    Der Riddler in "The Batman": Dieser Star spielt den Bösewicht statt Jonah Hill! [UPDATE]
    NEWS - In Produktion
    Freitag, 18. Oktober 2019
    Der Riddler in "The Batman": Dieser Star spielt den Bösewicht statt Jonah Hill! [UPDATE]
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top