Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    J.J. Abrams verspricht: "Star Wars 9" soll kein Remake werden
    Von Daniel Fabian — 17.04.2019 um 07:50
    facebook Tweet

    Ein Problem, das viele mit „Star Wars 7“ hatten, waren die offensichtlichen Parallelen zum ersten „Krieg der Sterne“-Film. Wie Regisseur J.J. Abrams jetzt aber bestätigt, wird das in „Episode 9: The Rise Of Skywalker“ sicher nicht der Fall sein.

    Walt Disney

    Als „Star Wars 7: Das Erwachen der Macht“ 2015 in die Kinos kam, wurde die gigantische Anhängerschaft der beliebten Filmreihe in zwei Lager gespalten – die einen feierten J.J. Abrams' Fortsetzung als regelrechte Offenbarung, die anderen warfen dem Regisseur schlicht Ideenlosigkeit vor. Denn das Hauptproblem des Films lag für viele darin, dass der siebte „Star Wars“-Film einem Remake von „Krieg der Sterne“ (1977) gleichkommt. Wie der Filmemacher nun in einem Interview verriet, wird der Einfluss der bisherigen Filme auf „Star Wars 9: Rise Of The Skywalker“ deutlich geringer ausfallen:

    Auch wenn die Intention hinter „Das Erwachen der Macht“ nicht gewesen sei, eine bereits bekannte Geschichte einfach neu zu erzählen, habe sich Abrams die negativen Reaktionen auf den Film zu Herzen genommen. „Wir haben sehr darauf geachtet, dass uns das [bei ‚Star Wars 9‘] nicht unabsichtlich passiert und der Einfluss auf den Film zu groß ist“, so Abrams. Gleichzeitig weiß er allerdings auch: „Der Film wird das Ende der neunteiligen Saga bedeuten, also können wir die acht Filme, die davor spielen, nicht einfach ignorieren.“

    „Star Wars“-Fans, die „The Rise Of Skywalker“ skeptisch gegenüberstehen, dürfte diese Info jedenfalls zuversichtlich stimmen, dass es Ende des Jahres zu einem versöhnlichen Ende der Skywalker-Saga kommt. Dass Abrams Science-Fiction kann, steht immerhin schon seit Filmen wie „Super 8“, „Star Trek“ und „Star Trek Into Darkness“ außer Frage.

    „Star Wars 9: Rise Of The Skywalker“ kommt am 19. Dezember 2019 in die deutschen Kinos - und wird der vorerst letzte „Star Wars“-Film sein. In den nächsten Jahren soll nämlich eine Kino-Pause eingelegt und der Fokus auf Serien wie „The Mandalorian“ gelegt werden.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Darklight ..
      Danke!!!
    • Darklight ..
      Die beiden Filme sind schlicht nicht gut...Das ist das Problem!Ob Neu oder Nostalgie spielt gar keine Roĺle. Die Qualität der Filme war mies...
    • Darklight ..
      Krass... einen Großteil deiner Kommentare der letzten zwei Monate hätte ich auch so geschrieben...😊😋
    • Darklight ..
      Ich habe den Satz jetzt 42 Mal gelesen und die Übertreibung gefunden, glaube ich...Würdest Du sie mir handsignierten...!?😊😋
    • Jimmy v
      Die PT hat viel Licht und viel Schatten, wie die ST meiner Meinung nach auch. Und ja, auch die OT macht nicht alles perfekt. Ich würde aber sagen, dass Hamill auch den jungen Luke schon mit der genau richtigen Mischung aus Naivität und Abenteuerlust verkörpert, während Christensen uns ein bockiges Kind zeigt. Verstehe deshalb auch nicht ganz, warum eben diese Kritik an Kylo Ren geäußert wird.
    • flic6
      Mag sein, aber das ist bei fast allem so was uns wichtig ist und in der Vergangenheit liegt! Trotzdem zielen die Prequels an keiner Stelle darauf hab uns mit Nostalgie zuzuschütten, eher im Gegenteil, OT-Feeling Fehlanzeige und das ist auch gut so!Kacke gespielt? Also wenn ich ehrlich bin finde ich Hayden Christensens Schauspiel in Episode 3 mindestens doppelt so gut wie Mark Hamill's doch eher beschränkte Darstellung von Luke in Episode 4! In der OT war ganz sicher nicht jede Szene meisterhaft, das vergessen viele Leute, da gab's auch Szenen wo man sich vom Schauspielerischen her eher wegdrehen möchte! Ne richtig durchgehend hervorragende Schauspielleistung liefert Hamill erst in Episode 8, aber das hat dem Film dann auch nicht mehr geholfen!Auch dieses Nörgeln über I don't like sand ist ganz schön übertrieben, sicher ist das nicht die feinste Dialogzeile, aber es passt schon auch zu Anakins Charakter und zerstört ja wohl nicht gleich den ganzen Film.Allein schon das Opening von Episode 3 ist besser als die komplette Sequeltrilogie, solche Szenen fehlen komplett, das ist richtig klasse inszeniert. Wenn ich an diese komische Eröffnungsszene aus Episode 7 denke, dann kommt die nicht mal im Ansatz an die aus Episode 3 ran!
    • Jimmy v
      Ich beobachte halt oft wie Nostalgie den Blick eben auch auf die PT unterminiert. Gut, wenn dich halt mehr das Lore interessiert usw., da sind die Prequels sicherlich besser. Ich kann das halt alles aber nicht genießen, wenn ich mir I don't like sand von Christensen geben muss, der sicherlich auch kein gutes Drehbuch hatte, aber zugleich ebenfalls kacke gespielt hat.
    • Jimmy v
      Das mit der Attacke halt. Was du aufzählst, wird auch nicht so offensichtlich klar, wie du es dir ja selbst wünscht.
    • flic6
      Ja, diese ganzen Hintergründe sind echt ziemlich interessant! :-D
    • flic6
      Ja, ich finde da auch einiges Kritisches dran, aber dazu gehört weder Anakin, der von Hayden Christensen hervorragend dargestellt wird noch das Setting. Von den Planeten und Aliens her würde ich die Prequels zum Beispiel jederzeit über den Sequels einordnen. Practical Effects? Herzlichen Glückwunsch! Episode 7 hatte mit die langweiligsten Schauplätze der gesamten Saga, da gucke ich mir zehn Mal lieber Episode 2 an um nochmal Coruscant, Geonosis und Co. zu bewundern. Und ich liebe die politischen Aspekte der Prequels, das fehlt mir bei den Sequels total. Wir sollen mitfühlen, als die Planeten der Neuen Republik zerstört werden? Was interessiert mich das? Ich weiß null über die neue Republik, weil der gesamte Film nur auf Nostalgie und das OT-Feeling baut! Ich vermisse die Senatsszenen der Prequels, da können sich meinetwegen alle Hardcore OT-Fans drüber aufregen, für mich gehört das zu Star Wars! Naja, was solls, das alles ist einfach nicht mehr mein Ding, aber die Prequels macht mir sowieso keiner madig, die werde ich immer genießen können!
    • flic6
      Ok, dann ist das einfach persönlicher Geschmack, ich mag das zum Beispiel eher weniger wenn ein Star Wars Titel so viel Interpretationsspielraum lässt.Wo gebe ich genau die Begründung, dass der Titel komisch ist, das musst du mir jetzt schon mal näher erläutern! Für mich ist da gar nichts komisch, Episode 2 ist vielleicht der Schwächste Teil der Prequels (trotzdem besser als die gesamte Sequeltrilogie) aber der Titel lässt bei mir nicht zu Wünschen übrig. Ist klar formuliert und ich weiß was gemeint ist.
    • flic6
      Danke für den Tipp, werde ich machen!Ok, ja dann hätte man da eben noch mehr dran ändern müssen, aber so als Grundlage hätte das sicher besser funktioniert als der Mist den wir stattdessen bekommen haben. Ja, die Idee eines Sturmtrupplers der sich von den ''Bösen'' abwendet hat an sich Potential, aber das was daraus letztlich in Episode 7 gemacht wurde war lächerlich. Ich habe Finn nicht eine Sekunde lang abgekauft, dass er bei den Sturmtruppen war und jahrelang gedrillt wurde. Viel zu tollpatschig, ängstlich und schießt nen paar Minuten nach seiner Flucht auf andere Sturmtruppen, die doch wahrscheinlich auch alle eigentlich keinen Bock auf die ''First Order'' haben. Und jemandem der von klein auf militärische Ausbildung ''genossen'' hat, merkt man sowas eigentlich auch an, in der Sprache, Haltung, Umgang mit anderen Personen, da hat bei Finn einfach gar nichts gepasst, jeder Laie hätte das besser inszenieren könne. Nene, Episode 7 ist wirklich ein einziger Witz, von vorne bis hinten, echt bitter!
    • Tyrantino
      Nein ich wollte nur in eure sarkastische Runde :D
    • Cpt. Kerk
      Sehr gern! Schade das du es es als selbtserhöhung siehst, wenn Menschen sich eine Meinung bilden wollen. Und das du versuchst dich selber durch deine Vorurteile bewusst klein zu halten. So droht man selber zum Faschist zu werden!!Man muss nämlich durchaus einen Menschen erstmal kennenlernen um zu erkennen ob er ein Faschist ist. Ich kenne Menschen, die schreien nach Faschist und sind total lieb. Und andere sitzen im Büro, sehen total harmlos aus und sind die allerschlimmsten wenn sich mit ihnen unterhält.Also bitte: prüfen, denken, Meinung bilden. Und nicht umgekehrt! Armer Junge!
    • Klaus S aus S
      Ja genau, total witzig ist übrigens der ComicTHE STAR WARS - DIE URFASSUNG (im Panini-Shop erhältlich) welcher nach dem Urskript von George Lucas geschrieben und gezeichnet wurde. Der Hauptdarsteller mit Namen Starkiller ;-) ist ein alter Jedi der ganz zufällig Ähnlichkeit mit einem gewissen Herrn Lucas hat XD
    • Cholerische Languste
      Ich erkenne Muster. 3 mal verarscht 1 mal war es ok. Ich renne nicht blind in diesen Rotz und lasse mich dann noch von den Verantwortlichen beleidigen. Da ich, im Gegensatz zu dir, ohne Vorurteile ins Kino gehe, kann ich die Qualität des Films leider erst nach dem ansehen für mich bewerten. Das ist so ein Pseudo - Ich bin der Erhabene und bilde mir mein EIGENES Urteil Argument. Ein verzweifelter Versuch der Selbsterhöhung, der nicht funktioniert. Ich muss mich auch nicht mit Faschisten anfreunden, um zu wissen, dass ich damit nichts zu tun haben will. Ich halte es hier wie Man Drake. Ich würde das Gespräch dann gerne hier beenden. Er hat das sehr schön auf den Punkt gebracht.
    • Cpt. Kerk
      BlaBlaBla. Hauptsache Trollen. Da ich, im Gegensatz zu dir, ohne Vorurteile ins Kino gehe, kann ich die Qualität des Films leider erst nach dem ansehen für mich bewerten. Wenn du das machst ohne den Film gesehen zu haben, ist das deine Einstellung. Darum ja, ich werde EP9 auf jeden Fall sehen. Und dann bilde ich mir eine Meinung. Wobei du da deutlich effizienter und auch günstiger bist. Deine Meinung steht vorher fest, das spart Zeit, Geld und Denkarbeit. Glückwunsch!
    • Cholerische Languste
      Echte HardCore Fans wenden sich niemals ab. Sie stehen in der Nordkurve bei jedem Spiel und unterstützen das TeamVersuch nur, dich rauszureden. Das hier sagt ganz eindeutig Egal wie scheiße es ist, ich sehe es mir an ;)
    • Cpt. Kerk
      Zwischen ich bin ein Fan und schaue mir die Filme an und ich Schlucke alles ist jawohl ein gewaltiger Unterschied. Du behauptest ich würde sagen, egal wie scheiße der Film ist, man sollte ihn als Fan immer gut finden. Das habe ich aber nicht gesagt. Ich habe gesagt, als echter Fan geht man wieder ins Kino, auch wenn EP8 scheiße war. Und dann entscheidet man, wie man den Film findet.EP9 ist der Abschluss der SkywalkerSaga, das Ende von allem, was Star Wars Fans lieben und hassen. Wenn man den Film zB aus Boykott nicht im Kino sieht, wenn man das wirklich durchhält, dann ist man halt kein Fan mehr. Finde ich! Musst du ja nicht so sehen. Und wenn er dann scheiße war, kann man das ja dann schreiben, sich von Star Wars abwenden und keine Ahnung was machen. Aber doch nicht vor dem Ende.
    • Cholerische Languste
      Fand Mi2 irgendwie besser als 3^^ Aber beides keine Highlights der Reihe.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top