Mein FILMSTARTS
    Disney erbt Marvel-Flop: "X-Men: Dark Phoenix" steuert auf einen Verlust von mehr als 100 Millionen Dollar zu
    Von Christoph Petersen — 11.06.2019 um 17:30
    facebook Tweet

    Nachdem der neue „X-Men“-Blockbuster nicht nur in den USA und Deutschland, sondern fast überall auf der Welt gefloppt ist, könnte die Comic-Verfilmung den Neubesitzer Disney noch teuer zu stehen kommen.

    Fox

    Erst im März hat Disney mehr als 71 Milliarden Dollar auf den Tisch gelegt, um das Konkurrenzstudio 21st Century Fox zu kaufen. Dabei wurden auch die X-Men immer wieder als Beispiel dafür genannt, warum eine solche Übernahme Sinn ergeben würde. Inzwischen hat Disney die Rechte (oder zumindest Kooperations-Deals wie bei Spider-Man) an fast allen Marvel-Helden zusammen, um das MCU noch größer auszubauen, als es aktuell ohnehin schon ist. (Neben den X-Men hat die Fox-Übernahme schließlich auch noch die Fantastic Four zu Marvel zurückgebracht.)

    Aber während das auf lange Sicht sicherlich stimmt, muss Disney jetzt erst noch mal kräftig draufzahlen. Denn der von Fox geerbte, 200 Millionen teure Marvel-Blockbuster „X-Men: Dark Phoenix“ sorgt aktuell für knallrote Zahlen in den Bilanzen. Sowohl in den USA (mit katastrophalen 32,8 Millionen Dollar) als auch in Deutschland (mit miserablen 120.000 Besuchern) ist der Start am vergangenen Wochenende völlig in die Hose gegangen. Und auch im Rest der Welt sieht es nicht viel besser aus: Aktuell steuert „X-Men: Dark Phoenix“ auf ein weltweites Endergebnis von 325 Millionen Dollar zu (es könnten aufgrund der schlechten Mundpropaganda auch weniger als 300 Millionen werden).

    Neunstelliges Minus!

    Sollte sich das Bewahrheiten – und es gibt momentan nichts, was für ein stärkeres Ergebnis sprechen würde -, dann stünde für Disney und Fox am Ende (also inklusive Heimkino-, TV- und Streaming-Einnahmen) wohl ein Minus irgendwo zwischen 100 und 125 Millionen Dollar zu Buche. Ein mehr als trauriger Abschied für eines der erfolgreichsten Filmfranchises der vergangenen 20 Jahre!

    Zugleich erhöht sich damit auch die Chance, dass das noch ausstehende und bereits wiederholt verschobene Horror-Spin-off „New Mutants“ nun gar nicht mehr ins Kino kommt. Stattdessen wird es immer wahrscheinlicher, dass Disney den vorprogrammierten Leinwandflop lieber nutzen wird, um seinen im Herbst an den Start gehenden Streaming-Service Disney+ mit exklusivem Content zu bestücken. Zugleich bedeutet das „Dark Phoenix“-Abschneiden das endgültige Aus für die ohnehin unwahrscheinlichen Spekulationen über ein mögliches Crossover zwischen dem Marvel Cinematic Universe und dem bereits etablierten „X-Men“-Universum. MCU-Mastermind Kevin Feige wird die Tür zu seinem wohlgehüteten Erfolgsprojekt kaum für einen solchen Kinoflop aufstoßen.

    Wer hat’s verbockt?

    Die gegenseitigen Schuldzuweisungen der Verantwortlichen haben übrigens schon begonnen – sowohl auf Twitter als auch in einem ausführlichen Hintergrundartikel des Branchenmagazins Deadline. Aber es wird wohl noch einige Wochen, Monate oder gar Jahre dauern, bis vollständig an die Öffentlichkeit kommt, was da hinter den Kulissen eigentlich alles genau ab- und schiefgelaufen ist. Wir halten euch auf dem Laufenden.

    Was es hingegen an Material auf die Leinwand geschafft habt, könnt ihr euch seit vergangenem Donnerstag anschauen. „X-Men: Dark Phoenix“ läuft seit 6. Juni 2019 in den deutschen Kinos.

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "X-Men: Dark Phoenix"

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Jimmy Conway
      Klar, als wenn man das vorher wusste...bullshit.
    • Bruce Wayne
      Aber da hat sie mich besonders visuell irritiert. Ich finde das Make-Up in dem Film grässlich. Aber ja, da machte die neue Version immerhin noch Sinn. Später dann weniger.
    • WhiteNightFalcon
      Bei First Class fand ich sie noch süß und Klasse.
    • Bruce Wayne
      Nicht nur ihr xD Ich fand sie als Raven schon immer fehlbesetzt.
    • Tyrantino
      Mich kotzt es auch an dass die talent und seelenlose turner engagiert wurde nur weil got so viel Aufmerksamkeit hat. Von daher ist halt alles Schrott. Aber ja Lawrence genießt viel zu viel Aufmerksamkeit.
    • Tyrantino
      Ich hab von meinem Kumpel gestern gehört er wäre schlecht.
    • Tyrantino
      Geschieht Ihnen recht nach diesem x-woman bullshit.
    • Timo D.
      Schlechte Mundpropaganda? Kann ich nicht nachvollziehen, lese von vielen Leuten der Film wäre gut gewesen und die Kritiken nicht nachvollziehbar. Sehe ich übrigens genauso!
    • Ravna Bergsndot
      Was schief gelaufen ist? Das Franchise wurde nach einem genialen Relaunch von Matthew Vaughn an den deutlich schwächeren Brian Singer (ja, ich weiß, dass er damals begonnen hat) übergeben und Film für Film heruntergewirtschaftet. Das der letzte nun am sichtbar schlechtesten Drehbuch krankt und noch dazu einen nochmals deutlich schwächeren Regisseur hatte, konnte nur zu dem Resultat führen.
    • Erik B.
      Was mich an dem Film am meistens stört, ist, dass JLaw zum Leader der X-Men gemacht wurde und Jean Grey ein Mystique-Fangirl ist (wtf). Und alles nur weil die Darsteller hinter den Figuren eine gewisse Popularität genießen. JLaw seelenloses Schauspiel kann man wirklich nicht mehr ertragen. Fassbender und McAvoy degradiert man stattdessen zu Nebenfiguren. Fox hat so viele falsche Entscheidungen getroffen. Und jetzt haben sie das Resultat.
    • WhiteNightFalcon
      Jennifer Lawrence ist garnicht mal so schlecht. Nur sollte sie sich halt wirklich gute Einzelprojekte, wie Passengers oder Red Sparrow aussuchen und von Franchises künftig die Finger lassen. Man merkt ihr zu sehr an, dass ihr längere Verpflichtungen ein Greul sind.
    • Klaus Skrzipek
      Der Film war gar nicht mal so gut, also nur an der schlechten Mundpropaganda kann man das miese Ergebnis definitiv nicht ausmachen. Der Film wirkte total uninspiriert dahin geklatscht, selbst X-Men 3 hatte wenigstens nochmal die gesamte Truppe in Aktion gezeigt nicht so wie bei Dark Phoenix.
    • WhiteNightFalcon
      100 Mio? Niedlich. Das hat man mit Endgame bereits locker wieder ausgeglichen.
    • André McFly
      Also... DAS war abzusehen. Auf den Film hatte irgendwie so gar keiner mehr Lust und auch die Trailer hatten nicht überzeugt. Dazu das ständige verschieben usw und das wissen, dass es jetzt nur noch kommt, weils halt schon fertig war aber Disney mit dem Universum gar ncihts mehr anfangen möchte... Ich habe nichts anderes erwartet und kenne tatsächlich niemanden, der scharf auf den Film war.
    • Bruce Wayne
      War nicht anders zu Erwarten. Letztens wieder Logan gesehen, und echt jetzt: Das ist der bestmögliche Abschluss den die X-Men in diesem Franchise hätten erhalten können.
    • Fa B
      Ha! Ha!
    • Dennis Beck
      Autsch, das klingt ja gar nicht gut. Es ist schade für die ehemals qualitativ schöne Reihe, aber der Höhepunkt war mit The Days of Future Past und spätestens dem herausragenden Logan erreicht. Bin angesichts des Flops von Dark Phoenix eigentlich fast schon schadenfroh. Mich nervt vor allem Sophie Turner. Sie soll höchstwahrscheinlich der nächste große Star werden, aber daraus wird nie was. Sie hat in GOT nicht nur Sansa gespielt, sie war und ist es. Und der ehemalige Everybody´s Darling JLaw geht mittlerweile hart auf den Senkel (zum Glück ist Raven schnell Geschichte) Viel Spaß mit der Marke, Disney. Euer Name wird den X-Men entweder helfen oder der Ofen ist bei den Mutanten zu Recht endgültig aus.
    • Sentenza93
      Aus der Sichtweise stimmt das. :)Ich meinte zu spät im Sinne des Releasedatums. Der wurde ja immer wieder verschoben.
    • Tobias D.
      Ich würde nicht sagen, dass er zu spät kam, sondern eher zu früh. Die einzigen richtig etablierten Figuren waren Magneto, Beast und Professor X (und Mystique). Gerade die zentrale Figur, Jean Grey, kannte man nur aus einem Film vorher (zumindest Sophie Turners Version).
    • Connor
      Passt ja ganz gut zu Disney, denn wenn dort ein Film schlecht läuft, dann meistens richtig (z.B. A Wrinkle in Time, A World Beyond oder Solo).
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Parasite Trailer DF
    Gesponsert
    Jungle Cruise Trailer DF
    Halloween Haunt Trailer DF
    Ich war noch niemals in New York Trailer DF
    3 Engel für Charlie Trailer OV
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer OmdU
    Alle Top-Trailer
    Alle Kino-Nachrichten
    "Joker 2": Kommt jetzt eine Fortsetzung mit Batman?
    NEWS - Im Kino
    Sonntag, 13. Oktober 2019
    Deutscher Trailer zur Best-Ager-Komödie "Happy Ending - 70 ist das neue 70"
    NEWS - Videos
    Sonntag, 13. Oktober 2019
    Deutscher Trailer zur Best-Ager-Komödie "Happy Ending - 70 ist das neue 70"
    Nach "Resident Evil 6: The Final Chapter": So geht es mit der Reihe weiter
    NEWS - In Produktion
    Sonntag, 13. Oktober 2019
    Nach "Resident Evil 6: The Final Chapter": So geht es mit der Reihe weiter
    Die neuesten Kino-Nachrichten
    Neustarts der Woche
    ab 10.10.2019
    Joker
    Joker
    Von Todd Phillips
    Mit Joaquin Phoenix, Robert De Niro, Zazie Beetz
    Trailer
    Dem Horizont so nah
    Dem Horizont so nah
    Von Tim Trachte
    Mit Luna Wedler, Jannik Schümann, Luise Befort
    Trailer
    Dora und die goldene Stadt
    Dora und die goldene Stadt
    Von James Bobin
    Mit Isabela Moner, Michael Peña, Eva Longoria
    Trailer
    47 Meters Down: Uncaged
    47 Meters Down: Uncaged
    Von Johannes Roberts
    Mit Sophie Nélisse, Corinne Foxx, Brianne Tju
    Trailer
    Der Glanz der Unsichtbaren
    Der Glanz der Unsichtbaren
    Von Louis-Julien Petit
    Mit Audrey Lamy, Corinne Masiero, Noémie Lvovsky
    Trailer
    Filme veröffentlicht in der Woche
    Back to Top