Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Ausstieg wegen zu kleiner Rolle: Dieser "Bond"-Kultstar sollte in "Bond 25" auftreten
    Von Tobias Tißen — 01.07.2019 um 19:30
    facebook Tweet

    Die Produktion des nächsten „James Bond“-Abenteuers ist bisher von Rückschlägen geprägt. Nun wurde bekannt, dass Grace Jones einen Auftritt haben sollte – dem Projekt nun aber wieder den Rücken kehrte.

    Sony Pictures

    In „James Bond 007 – Im Angesicht des Todes“ war Roger Moore 1985 zum siebten und letzten Mal als titelgebender Gentleman-Agent zu sehen. Dabei bekam er es mit schmierigen Großindustriellen Max Zorin (Christopher Walken) zu tun. An dessen Seite: Die von Sängerin und Schauspielerin Grace Jones („Conan der Zerstörer“) gespielte May Day, die später im Film die Seiten wechselt und Bond dabei unterstützt, Zorin zur Strecke zu bringen.

    Und wie nun bekannt wurde, sollte Grace Jones über drei Jahrzehnte nach ihrem ersten „Bond“-Auftritt zur Reihe zurückkehren und einen kleinen Auftritt im kommenden, noch unbetitelten „Bond 25“ absolvieren. Die britische Boulevardzeitung The Sun berichtet, dass dieser Cameo auch längst in trockenen Tüchern gewesen sei – bis die 70-jährige Jones in letzter Minute doch einen Rückzieher machte. Der Grund dafür sei, dass sie herausgefunden habe, wie klein der für sie vorgesehene Part ausfallen sollte.

    Die Produzenten seien zuvor höchst erfreut gewesen, sie an Bord zu haben. Ihre Bond-Rückkehr – die auch eine Szene mit Bond-Darsteller Daniel Craig beinhaltet hätte – sollte ein großer Moment für Fans der Reihe werden. „Sie hat eine große Reputation, also haben sie eine Premium-Unterkunft besorgt und ihr den roten Teppich ausgerollt, damit sie sich am Set wohlfühlt“, berichtet eine anonyme Quelle The Sun. Aber sie habe eine größere Rolle und keinen kleinen Cameo-Auftritt erwartet. „Sie war schneller wieder draußen, als man einen Martini mixen kann“, berichtet die Quelle weiter.

    Problemgeplagte Produktion

    Gefühlt täglich erreichen uns neue Hiobsbotschaften vom „Bond 25“-Set. Da diese zumeist von Boulevardblättern wie eben The Sun kommen, sind diese sicherlich auch oft übertrieben – dass aber bei weitem nicht alles glatt läuft, ist dennoch offensichtlich. Unter anderem sorgte schon eine Verletzung von Daniel Craig dafür, dass die Dreharbeiten für kurze Zeit gestoppt werden mussten, dann demolierte eine Explosion das Set und verletzte einen Mitarbeiter. Zuletzt gab es dann Gerüchte über eine Meuterei am Set, weil Regisseur Cary Fukunaga seine PlayStation einem pünktlichen Drehbeginn vorzöge.

    Zu einer Verschiebung des Starttermins hat all das jedoch (noch) nicht geführt. Hierzulande soll „Bond 25“ am 2. April 2020 in die Kinos kommen.

    Neue Bilder und Videos vom "Bond 25"-Set

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Jimmy Conway
      Bin mit den Beatles aufgewachsen, Santana, Beach Boys, dann Rod Stewart, Queen, Neil Young, U2, Depeche Mode, R.E.M.. Pearl Jam, Thin Lizzy, Fleetwood Mac, Van Morrison und wie sie alle heißen.Aktuelle jüngere Bands findet man eher in den Alternative Charts wie Editors, auch Kings of Leon sind nach ihren Hitalbum von 2009 wieder mehr Independent.
    • Darklight ..
      Ach, ja... die britische Sonnenfinsternis... 🙄
    • lol3
      Naja, nicht um Filmstarts verteidigen zu wollen. Diese Übertreibung wurde eins zu eins von der Sun übernommen und das die Sun bei den Briten sowas wie die Bildzeitung bei uns ist, erklärt schon alles. ;)
    • WhiteNightFalcon
      Die heutigen Charts sind mir bis auf 2 oder 3 Ausnahmen auch fremd
    • Jimmy Conway
      Das war ein schlechter Versuch die geilen Fights aus den ersten drei Bourne Filmen zu kopieren. Man vergaß nur den wirklich geilen Fight und, wichtig, einen Spannungsaufbau zuvor ;-)Auch die Verfolgungsjagd durch Siena, als man immer wieder Bedeutungsschwanger auf dieses Pferderennen geschnitten hat. Was soll das?Aber wieso hatte Trost einen Cliffhanger? Der hatte ein klares Ende! Green tot, Verräter gestellt und Bond sagt ich war nie weg. Der Casino Royale/Trost Handlungsstrang wurde eindeutig zu Ende geführt.Dass Quantum in Skyfall nicht erwähnt wurde, tut nichts zur Sache. Goldfinger hatte schließlich auch überhaupt keine Spectre Bezüge, wie in den beiden Filmen zuvor.Vielmehr musste es nicht sein, dass in Spectre dann plötzlich Silva auch nur als ein Handlanger von Blofeld geführt wurde.
    • Jimmy Conway
      What? :-D
    • Jimmy Conway
      Doch, Die wilden 70er :-) Und zwischen den Angels und Bond war Sie doch diese Urwald Amazone...auf jeden Fall eine passende Rolle, auf ihre optische Erscheinung zugeschnitten :-D
    • Jimmy Conway
      Der gute Roger war auf Grace Jones wegen ihrer Divenhaftigkeit auch nicht gut zu sprechen. Er vermied zwar immer direkt auf ungeliebte Kollegen einzugehen, auch in seiner Biografie, aber alleine wenn er lieber den Mantel des Schweigens über Madame Jones (aber auch Tanya Roberts legen würde.Allerdings macht Grace Jones immer noch Musik und ein Riesenstar muss man mit 70 auch nicht mehr sein. Gerade in der Musikbranche, denn die Charts leben ja von Teenagern. Mit den heutigen Charts komme ich auch überhaupt nicht mehr klar.
    • Joe Heck
      Nein!
    • Joe Heck
      Mir wurde gerade erst bewusst, dass das Dolph Lundgren war.
    • HalJordan
      Als wenn ihre Beteiligung einen Film besser machen würde. Übrigens konnte ich den Hype um ihre Figur nie nachvollziehen....
    • greekfreak
      Geh mal auf youtube und guck dir die Fightszene im Hotel wo Bond den Verräter Agenten killt, an.Das ist so schlecht geschnitten,von der Shakycam ganz zu schweigen,das übertrifft sogar die Szene aus Taken 3,wo Liam Neeson über den Zaun springt.Man kann buchstäblich nicht erkennen wer hier wen verprügelt.Oder die Autoverfolgungsjagt am Anfang,mit dem Aston Martin in Italien,da bekommste fast einen epileptischen Anfall.
    • Sentenza93
      Auch wenn der Schnitt von Quantum... nicht gut ist, fand die Story eigentlich ganz ok. Und dafür, dass der Cliffhanger nie aufgelöst wurde, das muss man ja eher Skyfall zuschreiben. Da war ich damals auch enttäuscht. Man denkt es geht weiter, tolles Vorarbeit auch für eventuell eben Blofeld irgendwann, aber nichts. Skyfall hatte nichts mit seinen Vorgängern zu tun. Und bei Spectre merkte man dann wohl: Schei*e. Irgendwie müssen wir das noch verbinden. Wir haben unsere übergreifende Storyline komplett vergessen.Ich war Skyfall damals mit meinem Vater gucken. Hab während des Films zweimal zu ihm rübergeschaut, ob er noch wach ist. :DFilm dann fertig, wir sagen nichts. Schweigend aus dem Kino, ins Auto, immer noch Ruhe. Auf halber Strecke wir beide dann absolut zeitgleich und fast im gleichen Wortlaut: Man, war der besch*ssen! :D
    • Sentenza93
      Bei jeder Szene mit Bardem musste ich mir das Lachen verkneifen. :D
    • Sentenza93
      Britt Ekland ging mit zwei zugedrückten Augen noch.Roberts hätte er in dem brennenden Fahrstuhlschacht lassen sollen. :D
    • Darklight ..
      Das sprachlich dann noch in Relation zu diesem Artikel zu beschreiben, wäre im Drama Superlativ Universum (DSU) von FILMSTARTS nicht mehr möglich. ..
    • Rockatansky
      Frag mal einer Werner Herzog nach Klaus Kinski...
    • WhiteNightFalcon
      Definitiv einer der drei schwächsten Bond-Filme. Korrekt.
    • WhiteNightFalcon
      Optisch in jedem Fall ein Hingucker, aber eben keine gute Schauspielerin. Nach 3 Engel für Charlie und Bond kam dann ja auch nix mehr.
    • WhiteNightFalcon
      Ich kann mich da nicht zwischen Britt Ekland oder eben Tanya Roberts entscheiden. Die beiden waren echt Klischeeblondinen par excellence.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Fantasy Island Trailer DF
    After Truth Teaser (2) OV
    The Batman First Look-Teaser OV
    Ruf der Wildnis Trailer DF
    Pelikanblut - Aus Liebe zu meiner Tochter Trailer DF
    Lassie - Eine abenteuerliche Reise Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    Unter Disney: Nächster "Planet der Affen"-Film soll ein (weiterer) Reboot werden!
    NEWS - In Produktion
    Montag, 17. Februar 2020
    Unter Disney: Nächster "Planet der Affen"-Film soll ein (weiterer) Reboot werden!
    Erstes Bild zu "Venom 2": So sieht Woody Harrelson als Cletus Kasady / Carnage aus
    NEWS - In Produktion
    Montag, 17. Februar 2020
    Erstes Bild zu "Venom 2": So sieht Woody Harrelson als Cletus Kasady / Carnage aus
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top