Mein FILMSTARTS
    "Anders als die meisten MCU-Filme": Das verriet Scarlett Johansson jetzt über "Black Widow"
    Von Dennis Meischen — 22.07.2019 um 18:45
    facebook Tweet

    Der „Black Widow“-Solofilm mit Scarlett Johansson hat endlich einen offiziellen Starttermin (1. Mai 2020). Im Zuge der Comic-Con am vergangenen Wochenende erklärte die Hauptdarstellerin nun, inwiefern sich der Film von anderen des MCU unterscheidet.

    Marvel Studios 2019

    Über kaum einen kommenden Marvel-Film wird so viel spekuliert, wie über „Black Widow“, dessen US-Starttermin auf der diesjährigen Comic Con nun endlich verkündet wurde (1. Mai 2020). Scarlett Johannson, die Natasha Romanova seit ihrem MCU-Debüt in „Iron Man 2“ bereits achtmal spielte, konnte der Comic-Con in San Diego derweil auch nur einen kurzen Besuch abstatten, da sie mitten in den Dreharbeiten in London steckt. In einem Interview mit Variety wirkte sie aber schon mal ziemlich erleichtert, nun endlich etwas über Film sagen zu dürfen.

    Was Scarlett Johansson zu "Black Widow" sagt

    Auch wenn Johanssons Aussagen zu „Black Widow“ noch sehr vage sind und keinerlei Spoiler-Infos bieten, lassen sich doch einige Details aus dem Interview ziehen. So soll der Film deutlich dialoglastiger als frühere Marvel-Filme ausfallen. „Allein diese Woche wurden sieben Seiten Dialog gedreht. Das ist anders als bei den meisten Marvel-Filmen“, so Johansson, die sich darüber freut, dass Black Widow in ihrem eigenen Film endlich mehr zu sagen hat.

    „Black Widow“ soll dabei vor allem zeigen, wovor sich Natasha Romanova wirklich fürchtet, ist teilweise in ihrer Spionage-Vergangenheit in der Sowjetunuion angesiedelt und behandelt dabei möglicherweise auch bereits zuvor im Marvel Cinematic Universe angedeutete, traumatische Vorfälle, die sich in Budapest zutrugen. 

    Johansson sieht in der längeren Entwicklungsphase von „Black Widow“ etwas Positives, da sie nun, zehn Jahre älter und als Mutter, sich und und vor allem ihre eigenen Schwächen viel besser kennt. Das wiederum würde sie stärker machen, was auch ihrer Darstellung von Black Widow mehr Komplexität geben soll. Dass „Black Widow“ wohl nicht zu den leichteren, humorvollen Filmen des Marvel Cinematic Universe zählen wird, unterstreicht Johansson nach auch die Tatsache, dass die für ernstere Stoffe bekannte Regisseurin Cate Shortland („Berlin Syndrome“) die Inszenierung übernimmt.

    Was wir noch über "Black Widow" wissen

    Neben Scarlett Johansson werden wir in „Black Widow“ unter anderem auch Oscar-Preisträgerin Rachel Weisz („The Favourite“), „Stranger Things“-Sheriff David Harbour, Ray Winstone und „Fighting With My Family“-Star Florence Pugh zu sehen kriegen. 

    Ein deutscher Starttermin wurde noch nicht bestätigt, wir gehen allerdings vom 30. April 2020 aus.

    Erste Szenen aus "Black Widow" enthüllen den Schurken des Films

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Joe Heck
      Nein. Dann wüsste ich es zu hundert Prozent. Trott*l.Farrow wurde psychologisch und physisch untersucht - beide Untersuchungen haben hervorgebracht, dass Farrow nicht missbraucht wurde. Deshalb wurde nie Anklage gegen Woody Allen erhoben. Die Fehlerquote solcher Untersuchungen liegt bei 3%.Das du dieses Thema zum provozieren benutzt, ist absolut daneben. Farrows Aussagen passen in kein Schema. Ich würde selbst als Kind missbraucht und habe im meinem Leben einige Personen kennengelernt denen ähnliches passiert ist. Deshalb kann ich dir bestätigen: es gibt wenig Unklarheit in der Erinnerung und das auf zweierlei Weisen, die auch abwechselnd auftreten können. Entweder verdrängt man die Erinnerung, dann bleiben keine Fragmente über die man spricht, sondern man reflektiert nur ganz unterbewusst, oder die Erinnerung ist so stark, dass sie einnehmend und überwältigend ist - ich könnte dir jede Sekunde schildern, es ist alles noch da. Farrow bringt Sachen durcheinander, vergisst Dinge die sie erzählt hat und widerspricht sich.Farrow hat ein ganz anderes Traumata. Sie will nicht von ihrer Mutter benutzt worden sein, deshalb baut sie sich einen Schutzwall und hält die Lüge am Leben. Genau wie du das mit deinem Filmgeschmack machst👌
    • FilmFan
      Oh. Ein Augenzeuge. LOL
    • FilmFan
      Troll Dich!
    • Micro_Cuts
      Ist sie nicht zauberhaft? (Die Frage geht an die Fans)hä?
    • chunkymonkey
      das ist sexistisch.
    • Joe Heck
      Dylan Farrow wurde zu einer Wahrscheinlichkeit von 97% nicht missbraucht.
    • Driver
      Wenn ich Du wäre, wäre ich lieber Ich.
    • FilmFan
      Ist sie nicht zauberhaft? (Die Frage geht an die Fans)Auf meinen Lieblingsavenger Black Widow freue ich mich so sehr. Hab den Film solange schon gewünscht. The Avengers machte ich mich auf Anhieb zum Fan von Black Widow und ihrer reizenden Darstellerin Scarlett Johansson. Alleine bei ihrer Eröffnungsszene ging mir durch den Kopf, diese schöne Spionin und Nahkampfspezialistin will ich in nem Solofilm sehen. Das ich bis nach Avengers: Endgame warten muss hätte ich auch nicht gedacht. Aber umso schöner sie nach ihrem Heldenhaften Opfer im erfolgreichsten und für mich aktuell besten Film aller Zeiten sie weiter im MCU zu wissen.Mein meist und voller Vorfreude erwarteter Film der vierten Phase. Black Widow hat für mich in etwa dieselbe Bedeutung wie die Avengers-Filme.Liebe Grüße an alle Fan da draußen die so oder ähnlich denken wie ich.
    • FilmFan
      In der Tat. Woody Allen ist mies. Die Anklage gegen ihn steht noch.
    • FilmFan
      Ich fühle mich gerade von Dir belästigt.
    • WhiteNightFalcon
      Klingt nach ner guten Kombination. Beides sehr starke Filme.
    • WhiteNightFalcon
      Wenn es richtig umgesetzt ist, ja. Schon Cap 2 kam ja gekonnt wie ein rauer Agententhriller rüber. Wenn Black Widow auch nur halbwegs in diese Kerbe schlägt passt das.
    • The Transporter
      Helden ohne Superkräfte sind immer besser. Die haben für ihre Fähigkeiten hart trainiert.
    • Gravur51
      Ich sprech von francos sexleben,das publik wurde und ein absolutes normales sexleben ist, daraufhin hat sie das mit dem pin gesagt.
    • Heiligertrinker
      Ah, okay grade gelesen-Das mit dem Anstecker verstehe ich zwar nicht (keinen Plan was für´n zweck) Aber die Geschichte mit Woody Allen ist echt mies.
    • GamePrince
      Schon allein weil Black Widdow keine Superkräfte hat, wird der Film anders!Ob das im Superhelden-Genre aber auch besser heißt, wird sich zeigen müssen.Genug Potenzial hat man ja.
    • Gravur51
      Google;)
    • chunkymonkey
      die hat ihn sexuell belästigt
    • Heiligertrinker
      Was hat sie den gegen Franco?Hab nicht mitbekommen das da was war.
    • Sentenza93
      Anders als... Diese Worte kann ich aus Hollywood langsam nicht mehr hören. Weil man zu 90% davon ausgehen kann, dass es vom Prinzip, von der Essenz her, immer noch das Gleiche bleibt.Und wie oft man diesen Satz auch schon über das MCU, das DCEU oder andere Franchises gehört hat, fällt es einem mittlerweile immer schwer(er) das zu glauben.Ich meine, schön, wenn es so ist, wenn er wirklich anders ist, gern auch mal wieder was richtig ernstes, aber das glaube ich erst, wenn ich den irgendwann mal zu Hause gesehen habe. Oder mir hier User, denen ich bei sowas traue, das bestätigen.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Die fantastische Reise des Dr. Dolittle Trailer DF
    Gesponsert
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer DF
    Bloodshot Trailer (2) OV
    Terminator 6: Dark Fate Trailer DF
    Das perfekte Geheimnis Trailer DF
    Cats Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    "3 Engel für Charlie": Das ist die FSK-Altersfreigabe für die Action-Komödie
    NEWS - In Produktion
    Mittwoch, 23. Oktober 2019
    "3 Engel für Charlie": Das ist die FSK-Altersfreigabe für die Action-Komödie
    Rekord: "Star Wars 9" soll wirklich der längste Film der Reihe werden
    NEWS - In Produktion
    Mittwoch, 23. Oktober 2019
    Rekord: "Star Wars 9" soll wirklich der längste Film der Reihe werden
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top